KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 24 vom 02.12.2016

 

Die Bäuerin - Des Hofes Herz

Der 16. Bäuerinnen-Tag des Bezirks Pustertal-Gadertal am 19. November war deswegen etwas Besonderes, weil zugleich an die Gründung der Südtiroler Bäuerinnen-Organisation (SBO) vor 35 Jahren gedacht wurde. Aus dem Pflänzchen von damals ist ein stattlicher Wald geworden. Die SBO zählt heute nahezu 16.000 Mitglieder, aufgeteilt auf 154 Ortsgruppen in sechs Bezirken. Pustertal-Gadertal zählt allein 27 Ortsgruppen. Den Festvortrag zum Thema „Ehrenamt“ hielt die Provinz- und Regionalrätin Maria Magdalena Hochgruber-Kuenzer. 

    

Neues Museum am Kronplatz - Der Schleier ist gefallen

Es wurde viel spekuliert, was denn nun mit der alten Bergstation und dem ehemaligen Bergrestaurant auf dem Kronplatz geschehen würde. Nun sind die Würfel gefallen: Nach dem MMM Corones soll dort ein weiteres Museum entstehen; diesmal zum Thema „Bergfotografie“. Das Projekt soll in einer Woche vom Verwaltungsrat der Seilbahn-Gesellschaft definitiv abgesegnet werden. Eine Grundsatzentscheidung gibt es bereits. 

 

Machtpoker um einen Umsetzer - Gsieser Machtspiele

Die Bürgerinitiative St. Magdalena hatte am 24. November in das Bürgerhaus in St. Martin in Gsies geladen, um einen Beitrag zur Debatte um die Errichtung eines Umsetzers im Talschluss zu leisten. Dipl. Ing. Jörn Gutbier von der Initiative DIAGNOSE-FUNK e. V. war ins Gsiesertal gekommen, um technische Alternativen zu einem konventionellen Umsetzer aufzuzeigen und um die Gsieser aufzufordern, ein Pilotprojekt zur Strahlenreduzierung anzuregen und trotzdem in ihrem Gebiet nahezu uneingeschränkt telefonieren zu können. Bürgermeister Kurti Taschler hält hingegen am Bau fest. 

 

UFO-Social-Forum - Solidarität und Mitmenschlichkeit

Im Rahmen der zweiten Auflage des UFO-SOCIAL-FORUMS wurden acht Projekte und Initiativen im sozialen und integrativen Bereich vorgestellt. Zugleich konnten jene Akteure, welche sich in der Sozial- und Gesellschaftsarbeit engagieren, ihre Erfahrungen und Ideen austauschen. Dabei stellt sich heraus, dass noch viel zu tun ist. 

  

"Wenn nicht heut', wann dann?" - Kulturpolitischer Showdown

Immer wieder hat der Brunecker Stadttheaterdirektor Klaus Gasperi seinen Unmut hinsichtlich der finanziellen Unterstützung seines Theaters zum Ausdruck gebracht und diesbezüglich vor allem die lokale Kulturpolitik angegriffen. Jetzt hat er einen neuen Weg eingeschlagen und bei der aktuellen Eigenproduktion selbst zur (spitzen) Feder gegriffen. PZ-Redakteurin Judith Steinmair hat im Rahmen der Uraufführung der Komödie mit dem Theaterchef über die Hintergründe zum Stück gesprochen. Der nimmt sich - wie üblich - kein Blatt vor den Mund.

 

Findige Ahrntaler - Der Löffelbrecher

Beim „Löffelbrecher“ werden einige auf ein mittelalterliches Essgerät schließen, dabei handelt es sich um ein Anbaugerät für Bagger. Der innovative Unternehmer Christian Kirchler aus St. Johann im Ahrntal ist immer auf der Suche nach neuen Arbeitsgeräten und Methoden. Dabei hat ihm sein Mitarbeiter Heimo Hofer den Floh ins Ohr gesetzt und der Unternehmer ist sofort darauf eingegangen. Eine Geschichte aus dem lokalen (Wirtschafts)leben.

 

Schaukäserei Drei Zinnen - Die Adelung

Die 13. internationale Käsiade in Tirol hat Käsehersteller aus der ganzen Welt mobilisiert. „Dabeisein ist alles“, lautet das Motto. Alle Käsesorten wurden genau unter die Lupe genommen. Die Besten wurden prämiert. Unter anderem jene der Schaukäserei Drei Zinnen in Toblach.

 

Vor 50 Jahren: Die Hochwasserkatastrophe von 1966 - Das Jahrhundertereignis 

Seit der der gewaltigen Hochwasserkatastrophe im Jahre 1882, in dem Flüsse und Bäche über die Ufer traten und weite Teile von ganz Südtirol überschwemmten, ist es mit wenigen Ausnahmen bis zum Jahre 1966 zu keinen so gewaltigen Hochwasserkatastrophen  gekommen, wie eben dieses Jahr aufzuweisen hatte. Damals hat besonders das Pustertal die Urgewalt des Wassers in reichem Maße zu spüren bekommen.

   

Hoher Würdenträger besucht Percha - Hohe Kirchendiplomatie

Es ist für die Gemeinde Percha wohl ein historisches Ereignis, dass ein hoher Würdenträger die Gemeinde besucht und sich dort für einige Tage aufhält. Es handelt sich dabei um "Seine Eminenz" Kardinal Antonio Maria Rouco Varela, emeritierter Erzbischof von Madrid. 

 

Menschen im Portrait: Paul Gartner - In 120 Krippen um die Welt

Paul Gartner gehört zu den Menschen, die einer Leidenschaft nachgehen und dadurch auch einen Mehrwert für andere schaffen. Vor 16 Jahren gründete der 58-Jährige aus Luttach das Krippenmuseum Maranatha. Im PZ-Interview erzählt er, was es in seinem nur durch private Mittel finanzierten Museum zu sehen gibt, warum eine Krippe aus Prettau zu den schönsten Exponaten gehört und welche Neuerungen jetzt im Advent die Besucher überraschen

 

Sonderthema: Weihnachten im Pustertal - Was für eine Vielfalt!

Bei Redaktionsschluss zeigte sich das Wetter zwar von der herbstlichen Seite, aber dafür sind die adventlichen und weihnachtlichen Dekorationen im ganzen Pustertal unübersehbar. Nahezu in jedem größeren Dorf (und im Bezirkshauptort sowieso) steht alles für den adventlichen und weihnachtlichen Showdown bereit.

  

Krampuslauf in Natz - Schauriges Spektakel

Am 10. Dezember findet zum zweiten Mal der „Oachna Krampuslauf“ in Natz statt. Über 600 teuflische Gestalten werden erwartet. Für die musikalische Gestaltung sorgt hingegen die Radio-Holiday-Disco mit Albi DJ.

 

Projekttage Bruneck - Zukunft Beruf?

„Rendezvous mit dem Traumberuf“ lautete der vielversprechende Titel der vom Deutschen Bildungsressort organisierten Projekttage für Oberschülerinnen und Oberschüler, im Rahmen derer diese Ende Oktober die Möglichkeit hatten, in verschiedene Berufssparten hinein zu schnuppern. PZ-Redakteurin Judith Steinmair hat bei der entsprechenden Veranstaltung der Freiberufler den Jugendlichen in Hinsicht auf ihre beruflichen Zukunftsperspektiven auf den Zahn gefühlt.

  

Klassentreffen nach 57 Jahren - Eine schöne Tradition

„Es war wirklich nicht einfach, alle Namen und Anschriften der Schülerinnen der Haushaltungsschule Dietenheim ausfindig zu machen, die im Schuljahr 1958/59 die Hauhaltungsschule Dietenheim besuchten“, so berichtet die ehemalige Schülerin, Ida Gatterer, welche die Organisation zu diesem Schülerinnentreffen übernommen hatte.

  

Herbsttagung in Dietenheim - Salutogenese und Kommunikation

„Gesundheit ist ansteckend“, sagt Theodor Dierk Petzold. Folgt man dem Grundgedanken des Referenten, könnte man fortsetzen „und Ansteckung geschieht über Kommunikation“. Der Arzt und Lehrbeauftragte der Medizinischen Hochschule Hannover gestaltete den Herbst-Gesundheitstag an der Fachschule für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung in Dietenheim. Mit dem Thema konnten über 90 Besucher/innen angesprochen werden. 

   

Stadtbibliothek Bruneck - Lust und Laune

Die Stadtbibliothek Bruneck bietet nicht nur rund 60.000 Medien, aus denen man nach Lust und Laune auswählen kann, sondern auch verschiedenen Möglichkeiten, die Bibliothek nicht als Nutzer, sondern als darin Beschäftigter kennenzulernen. Die aktuellen Medientipps stammen von Silvia Griessmair, die momentan ihren Landeszivildienst in der Stadtbibliothek ableistet, Berta Maria Treyer, die bereits zum dritten Mal als freiwillige Sozialdienstleistende vor allem an der Infotheke ein gern gesehenes Gesicht ist, Valerie Vanas, die ebenfalls freiwilligen Sozialdienst leistet und last but not least von Carsten Kremer. 

  

Lodenwelt - Begrenzt grün

Seit dem 16. November hat Vintl eine grüne „Grenze“. Nicht im Hirn, sondern neben der Straße. Die Lodenwelt hat die Lärmschutzwände entlang der neuen Umfahrungsstraße entsprechend adaptiert. Im markigen Grün. Vielen gefällt‘s, doch Kritik blieb nicht aus.

  

Alpe Pragas presents... - Leckeres Farbenspiel

Die Marmeladenmanufaktur Alpe Pragas in Prags ist neben den hausgemachten Frucht-aufstrichen auch für ihre kulturellen Events bekannt. Für die kalten Wintermonate bietet sie ein besonderes Programm: eine Ausstellung des Künstlers Wolfgang Zingerle und ein Blues Special mit dem Trio „Bayou Side“.

 

Radio Holiday: Die neue Initiative - Don't kill local music!

„Don’t kill local music“ ist ein neues Projekt des Jugend- und Kulturzentrums UFO zur Belebung der lokalen Musikszene und zur Nachwuchsförderung. Bei der ersten Ausgabe am 11. November hat die Musikszene ein starkes Lebenszeichen gegeben. Die offene Konzertbühne wurde von 4 Bands bespielt, allesamt unterschiedliche Musikrichtungen.  

 

Sonderthema: Ski- und Rodelspaß - Weißes Eldorado

Das „grüne Tal“ wird weiß. Zumindest auf den Pisten. Die örtlichen Akteure bereiten alles für die perfekte Wintersaison vor. Zum Teil sind die Pisten schon bestens präpariert und in Betrieb. Dank des geballten Einsatzes von Technik. Doch auch an natürlichen Reizen wird im grünen, pardon weißen, Tal nicht gegeizt.

 

Toblacher Eisbären - Sie greifen wieder an

Seit vier Jahren ist der HC Toblach nun in der Kärtnerliga, der dritthöchsten österreichischen Spielklasse dabei. Sportlich gesehen ist man dort längst ein Top-Verein und auch in der aktuellen Saison den Gegnern die Stirn bieten. Erfreuliches gibt es auch in Bezug auf die Überdachung des Toblacher Eisstadions zu vermelden. Das soll im nächsten Jahr umgesetzt werden. Wenn alles glatt läuft. 

 

Pustertaler Ski-Marathon - Die Zuversichtlichen

Der Pustertaler Ski-Marathon wird am siebten Jänner in seiner 40. Auflage veranstaltet. Seit 1976 gibt es den „traditionellsten Ski-Marathon des Pustertales“. OK-Chef Alfred Prenn ist optimistisch, dass die Jubiläumsauflage ohne größere Probleme über die Bühne gehen wird. Rund 500 freiwillige Helfer stehen bereit.

  

Lorenzner Judokas - Der goldene Herbst

Der Judonachwuchs und die Elite der Judokas von St. Lorenzen bewährten sich im internationalen Wettkampfgeschehen. Die Jugend bestritt wichtige Turniere im In- und Ausland mit großem Erfolg und die Männer verteidigten mit der Südtirol-Auswahl den dritten Platz vom Vorjahr in der Alpen-Adria-Liga-Saison 2016. 

 

Zusätzliche Informationen