KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 02 vom 26.01.2017

 

Biathlon-Weltcup in Antholz - Zauberhaftes Wintermärchen

Die fünfte Jahreszeit in Antholz ist Geschichte. Mit einem Traumstart und einem „finale furioso“ gingen die Rennen zu Ende. Die sportlichen Leistungen unserer Biathleten konnten sich sehen lassen. Es waren jedenfalls echte Bilderbuchtage in Antholz. Traumhaftes Wetter, traumhafte Verhältnisse und traumhafte Fans. Das Stadion war an den Wochenendtagen komplett ausverkauft. Am Samstag tummelten sich entlang der Strecke so viele Menschen wie noch nie. Ist damit aber so langsam die Grenze des Machbaren erreicht? 

 

Das Ladinergesetz ist auf dem Weg - Die Zeichen der Zeit

Für die einen ist es die Errungenschaft schlechthin, für die anderen eine Beihilfe zum „Diebstahl eines Wahlsitzes im Südtiroler Landtag“. Die Meinungen über das neue Ladinergesetz könnten unterschiedlicher nicht sein. Daniel Alfreider, der smarte Onorevole aus dem Gadertal, hat das Ganze eingefädelt und will damit die Ladiner mit den beiden anderen Sprachgruppen im Lande gleichstellen. Denn noch immer ist den Ladinern ein Sitz in den wichtigsten Autonomiekommissionen (6er- und 12er-Kommission) verwehrt. Die „kleinen Anpassungen“ am jetzigen Wahlgesetz sieht Alfreider im Unterschied zu Andreas Pöder durchwegs positiv, ja sogar geboten. Die PZ hat mit Daniel Alfreider folgendes Gespräch geführt. 

  

Fraktionsverwaltungen in Bruneck - Spannende Wahlgänge

Seit dem 19. Jänner 2017 sind die Fraktionsverwaltungen der Gemeinde Bruneck (Bruneck Stadt, Reischach, Stegen, St. Georgen, Aufhofen und Dietenheim) komplett. Überall wurde der Fraktionsvorsteher gewählt. Währen in den übrigen Fraktionen die Präsidentenwahl nur reine Formsache war, wurden die Wahlgänge in Reischach und Bruneck mit großer Spannung erwartet. In Reischach waren dann auch sogar zwei Wahlgänge nötig.   

 

Eine kleine Ladung Schnee - Echte Wintergefühle

Der lang erwartete Schneefall kam am 12. Jänner 2017 zwar nicht üppig, aber er kam zumindest. Und zwar erstmals bis in die Täler. Nach fünf staubtrockenen Wochen war es auch höchst an der Zeit. In Bruneck kamen immerhin sechs Zentimeter zusammen. Nicht viel, aber immerhin ein kleiner Vorgeschmack auf Wintergefühle. In Zeiten wie diesen muss man sich auch mit wenig begnügen. Wenigstens warn die Temperaturen winterlich kalt, sodass der Schnee – zumindest in den Schattenbereichen – liegen blieb. Unverzüglich nach dem Abzug der Schneefront strömte erneut polare Kaltluft nach Südtirol. Und die hatte es abermals in sich. Es wurde kalt wie lange nicht mehr.

 

Streit um öffentliche Toiletten - Der Griff ins Klo

Als oberstes Vertretungsorgan der Südtiroler Bevölkerung befassen sich der Südtiroler Landtag und die Landesregierung mit vielen Problemen, jüngst auch mit der vermeintlichen Blasenschwäche von Wanderern. Eine entsprechende Anfrage hatte im November des vergangenen Jahres nämlich der freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas gestellt. Stein des Anstoßes: Das Fehlen von öffentlichen Toiletten in Pederü.

 

Menschen im Portrait: Manfred Mölgg - "Es läuft einfach"

Manfred Mölgg ist zurück in der Erfolgsspur. Nach acht Jahren gewinnt der Enneberger wieder ein Weltcuprennen und zeigt mit seinen 34 Jahren, dass das Beste oft zum Schluss kommt. Im Interview erzählt er, ob er überrascht ist von seinen guten Ergebnissen und warum er keinen Mentalcoach braucht 

   

Pircher Oberland ehrt langjährige Mitarbeiter - Firmentreue und Loyalität

Im Rahmen der Firmenweihnachtsfeier hat das Hochpustertaler Unternehmen Pircher Oberland wiederum seine langjährigen Mitarbeiter geehrt. Insgesamt sind im abgelaufenen Jahr 15 Mitarbeiter für ihre Loyalität zum Unternehmen prämiert worden. Eine ganz besondere Auszeichnung hat Josef Mittich erhalten, der seit 40 Jahren bei Pircher arbeitet.

 

Sonderthema: Kulinarische Genüsse - Genießen im Pustertal

Leidenschaftlich, einfallsreich und innovativ – die hochwertige Küche im Pustertal bietet alles, um die feinsten Gaumenfreuden zu befriedigen. Die große Stärke der heimischen Küche ist ihre Vielfalt, aber auch die kulturelle Naht zwischen dem deutschen und italienischen Dunstkreis. Das sind die Ingredienzien für typisch lokale, italienische und internationalen Spezialitäten, die in den Küchen des Tales gekonnt aufeinander abgestimmt werden. Das ergibt einen Mix, der Einheimische und Gäste gleichermaßen verwöhnt.

 

Andreas Niederkofler - Eine echte Triebfeder

Seit über zehn Jahren betreibt Niederkofler Andreas im Ahrntal ein kleines, aber durchwegs spezielles Trainingszentrum. Selber immer sportlich aktiv, hat er sich nach einiger Zeit als Trainer betätigt und sich in zahlreichen Ausbildungen ein fundiertes Wissen angeeignet. Das gibt er nun weiter.  

   

Sonderthema: Gesundes Wohnen - Echtes Wohlbehagen

Wir verbringen heute den Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen, sei es in der Wohnung, am Arbeitsplatz und auch in der Freizeit. Diese gebaute Umwelt hat eine starke Wirkung auf uns Menschen. Sie kann uns positiv beeinflussen, bei uns ein Wohlbefinden auslösen und uns stärken. Sie kann uns aber auch schwächen oder sogar krank machen. 

 

10 Jahre Bildungsausschuß Innichen - Es hat sich viel getan

Am 15. Jänner 2017 – also exakt auf den Tag genau nach zehn Jahren seit der Gründung des Innichner Bildungsvereines – trafen sich gut 150 Personen, um das kleine runde Jubiläum zu feiern. Es gab natürlich einen umfangreichen Rückblick, aber auch die Vorstellung des Buches „Das sind wir – Die Vereine von Innichen“. 

  

Renaissance für die Tauferer Bahn? - Die Weichen sind gestellt

Die Errichtung der Tauferer Bahn fasziniert derzeit viele Menschen. Eine Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2013 hat positive Aspekte und eine realistische Umsetzung aufgezeigt. Allerdings in Form einer Überlandstraßenbahn mit 30 Haltestellen allein zwischen Bruneck und Sand. Doch auch die Anbindung der beiden Skigebiete Speikboden und Klausberg an den Kronplatz über die Tauferer Bahn spielt eine bedeutende Rolle. Derzeit werden auch Möglichkeiten nach Erweiterungen der Bahntrasse ausgelotet. 

 

Schneeskulpturen am Klausberg - Die Dinos sind geschlüpft

Messlatten, Pickel und Schaufeln sind ihr Werkzeug; Bergstiefel, Ohrenschützer und Handschuhe ihre wichtigste Ausrüstung - und der Wettergott ihr großer Gönner. Wiederum sind zehn Künstlergruppen aus aller Welt zum achten internationalen Schneeskulpturen-Wettbewerb am Klausberg angetreten.

 

Soliman's Traum - Traumhaft schön

Vom 24. November 2016 bis zum achten Jänner 2017 wurde in der Brixner Hofburg die Videoshow „Solimans Traum“ präsentiert. An den 44 Tagen wurden 145 Shows gezeigt. Über 60.000 Besucher wurden heuer insgesamt gezählt. Die PZ war bei einer der letzten Vorstellungen dabei.

   

Jazznächte im UFO - Das neue Kulturformat

Die Musikschule Bruneck, die Big Band Intica und das Jugend- und Kulturzentrum UFO bieten heuer ein neues Kulturformat: Jazznächte bzw. Jamsessions. Das Ziel ist es, jungen und aufstrebenden Musikerinnen und Musikern ein Podium und Lernfeld für Jazzmusik und Improvisation zu bieten. Gleichzeitig wird ein niveauvolles Konzertprogramm geboten.

   

Radio Holiday: Markus Dorfmann - "Olbm loggor bleibm..."

Neues gibt es vom Brixner Liedermacher Markus Dorfmann, alias „DorDoggiSing“. Auf seinem Facebook-Account schreibt er: „In diesen stürmischen Zeiten ist ein wenig ‚loggor bleibm‘ wichtig ...“

 

Artspace Dolomites St. Kassian - Traumwelt und Wirklichkeit

Die beiden Künstlerinnen Vera Comploj und Cornelia Lochmann zeigen Fotografien, Videos und Gemälde unter dem Motto „Phantasma“. Damit wurde am 20. Januar die neue Ausstellung in St. Kassian – in Zusammenarbeit mit dem Museion in Bozen - eröffnet. Die Ausstellung bleibt bis zum siebten April zugänglich.

  

Heuer kein Weihnachten - Cool und erfolgreich

Rund 750 begeisterte Zuschauer in vier ausverkauften Vorstellungen – so lautet die wahrhaft himmlische Bilanz von „Heuer kein Weihnachten“. Das coole Kinder-Musical rund um den Weihnachtsmann Ambrosius Schneeweiß und seine Engelschar kam bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gut an.

 

Events ersten Ranges - Schmierstoff für den Tourismus

Die Großveranstaltungen zum Jahresausklang 2016 fanden im Januar 2017 mit der „Tour de Ski“ und den Langlauf-Sprint-Rennen in Toblach sowie der Biathlonwoche in Antholz eine prägende Fortsetzung. Weitere Wettbewerbe von internationalem Rang und Namen folgen im Feber und März. 

 

Toblach - Die Weltelite zu Gast

Der ASV Sport OK Toblach blickt mit Genugtuung zurück. Im Januar wurden gleich zwei internationale Großveranstaltungen im Ski Langlaufsport ausgetragen. Die Veranstaltungen klappten wie am Schnürchen. Doch ohne die vielen freiwilligen Helfer, die Sponsoren und Grundeigentümer wäre das nicht möglich.

 

Gsiesertal Lauf - Ideenreiche Visionäre

Der Gsiesertal-Lauf findet heuer (18. bis 19. Februar) in der 34. Auflage statt. Erstmals führt der Parcours auch in das Sonnendorf Taisten. Die Gsieser machen auch heuer wieder die 42 Pistenkilometer flott. Das Rennen ist auf der vollen Distanz gesichert, wenn das Wetter nicht ganz verrückt spielt. Die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren ist dabei beispielgebend. Walter Felderer, Präsident der ersten Stunde, bleibt übrigens in diesem Amt. 

  

Zusätzliche Informationen