KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 19 vom 28.09.2017

 

Techpark 2021 - "Wir schaffen das!"

Auf dem Areal des heutigen Autobahnhofs soll ein Kompetenzzentrum für Fahrzeug- und Motorentechnik entstehen. Investitionsvolumen: 20 Mio. Euro.  Fertigstellung innerhalb 2021. Zielsetzung: Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung. Nutznießer: in der Hauptsache die Autobau-Zulieferfirmen. Die wichtigsten darunter haben mit dem Netzwerk „Automotive Excellence Südtirol“ eine Plattform der Zusammenarbeit geschaffen.

 

Moderne Mobilität für das Pustertal - Schiene im Kopf abbauen

Die Mobilität im Lande wird sich ändern. Davon sind Gouverneur Arno Kompatscher und STA-Präsident Martin Ausserdorfer überzeugt. Dank eines umfangreichen Investitionsprogrammes soll erreicht werden, dass in absehbarer Zukunft die Anzahl der Zugbenutzer von 9,8 Millionen Fahrgästen (2016) auf rund 20 Millionen verdoppelt wird. Die Riggertalschleife soll innerhalb 2024 befahrbar sein. Die Errichtung des Mobilitätszentrums in Bruneck steht bevor und der Bahnhof in Innichen soll zu einem echten Verkehrszentrum ausgebaut werden. Die Umfahrungsstraßen von Kiens und Percha sollen beschleunigt werden. Im Rahmen des Informationstages kam aus dem Publikum aber die nicht unberechtigte Frage, ob das Ober- und Hochpustertal in puncto Mobilität „vergessen“ worden sei. 

 

Hoher Besuch auf der Chemnitzerhütte -  Luft nach oben

Gouverneur Dr. mag iur Arno Kompatscher stattete am vergangenen Samstag den Wirtsleuten der Chemnitzer-Hütte einen Besuch ab. Dabei ging es um eine Bestandsaufnahme in luftiger Höhe. Hintergrund ist das Ansinnen des Landes, nach und nach alle Berg- und Schutzhütten im Landeseigentum ordentlich herzurichten. 

 

Bruneck und Lienz - Der Brückenschlag

Seit dem elften September gibt es in Bruneck eine „Lienzer Straße“. Damit wurde in Bruneck eine Lücke geschlossen. Denn in Lienz gibt es schon seit sechs Jahrzehnten eine Brunecker Straße. Doch die Anwesenheit des nahezu kompletten Stadtrates von Lienz und einer starken Wirtschafts-Delegation aus dem Osttiroler Hauptort lässt erahnen, dass es um weitaus mehr ging als um eine reine Straßenernennung. Denn hinter den Kulissen wird an gleich mehreren Projekten gearbeitet.

  

Bahnhof Innichen - Barrierefrei?

Markus Hackhofer rief jüngst zwei Dutzend Menschen mit Behinderung am Bahnhof von Innichen zusammen, um gegen die dort seit jeher und weiterhin bestehenden architektonischen Behinderungen zu protestieren. Nicht allein Fahrstuhlfahrer seien beim Besteigen bzw. Verlassen des Zugs auf fremde Hilfe dort angewiesen. Nein, selbst Mütter mit Kinderwagen oder Kinder mit Fahrrad kämen alleine kaum zurecht, einmal abgesehen von Zivil- und Arbeitsinvaliden höheren Grades. 

  

Reischacher Treffen - Nur die Kirche ist noch dieselbe

Seit dem letzten Heimatfernentreffen im Jahr 1997 hat sich das Dorfbild in Reischach so stark verändert wie kaum in einem anderen Ort. Dies konnten an die 90 ehemalige Reischacher feststellen, die am neunten und zehnten September zum Treffen gekommen waren.

   

Sonderthema: Besser Hören & Sehen

 

Pfolzna Oktoberfest - Feiern wie die Bayern

Auf die Wies‘n, fertig, los! Wenn das Frühaufsteher-Festzelt steht, die Attraktionswägen aufrollen und die Oktoberfestflagge gehisst wird, dann heißt es: „Feiern wie die Bayern“ auf dem Pfolnza Oktoberfest. Essen und Trinken mit Genuss, Blasmusik vom Feinsten, Partystimmung ohne Ende, Rummel bis zum schwindlig Werden und feiern bis der Morgen kommt: Das alles war für die vielen Gäste aus nah und fern am 15., 16. und 17. September in der Sportzone in Pfalzen möglich. 

 

Musikkapelle Pfalzen - Die beste Bewertung des Tages

Allen Grund zum Feiern hatte die Musikkapelle Pfalzen am Samstag, 16. September in Brixen. Im Rahmen des 23. Bezirksmusikfestes fand dort nämlich eine Marschmusikbewertung statt, welcher sich auch die Pusterer Kapelle stellte. Pfalzen trat in der zweithöchsten Schwierigkeitsstufe (D) an und holte sich mit 92,47 von 100 Punkten die höchste Bewertung des Tages. 

 

Pfarrer Philipp Peintner - Seit 50 Jahren Seelsorger in Olang

Die Pfarrgemeinde Nieder- und Mitterolang hat Pfarrer Philipp Peintner zu seinem 80. Geburtstag in herzlicher Verbundenheit ein würdiges Fest bereitet. Seit 50 Jahren – so lange wie kein anderer vor ihm – wirkt er als Seelsorger in Olang und hat mit Alt und Jung ein liebevolles Vertrauensverhältnis aufzubauen verstanden.

 

Menschen im Portrait: Sternekoch Herbert Hintner - Ein Charakterkopf wird 60

Er gilt nach wie vor als DER Grand­sei­g­neur der Südtiroler Spitzengastronomie. Herbert Hintner, der gebürtige Gsieser Bub mit der kreativen Kochhand und dem lockeren Mundwerk. Keiner hält den Michelin-Stern hierzulande länger als er, und keiner ist wohl auch so umtriebig: Bekanntes TV-Kochgesicht, Verfasser verschiedener Kochbücher, Initiator unterschiedlichster Projekte wie etwa die „Gastliche Tafel“ in St. Pauls/Eppan oder die Vereinigung „Südtiroler Gasthaus“ und vieles mehr. Vor kurzem hat er seinen runden Geburtstag gefeiert, im Kreise seiner lieben Familie und seiner engsten Freunde. 1000 Tage will er noch so intensiv arbeiten, hat er bei diesem Anlass verkündet, dann sei es langsam an der Zeit, das Zepter abzugeben. PZ-Redakteurin Judith Steinmair hat den Spitzenkoch in seinem Gourmetrestaurant in Eppan getroffen. Ein Abend mit tiefen Einblicken in Hintners Kochkünste und hinter die Kulissen der Spitzengastronomie. 

 

Altes neu belebt - Edle Knolle...

Am Obermairhof in St. Jakob gibt es seit dem heurigen Frühjahr Neuigkeiten was die Kartoffeln betrifft. Einer - Alex Rungger - hatte die Idee, der andere - Bauer Josef Obermair mit seiner Frau Tanja - hat den Acker und zusammen ergab dies eine gelungene Kooperation für ein neues Projekt, das so neu gar nicht ist. 

 

Internationaler Tag des Metallbaus - Facharbeiter dringend gesucht

Vor kurzem fand in Bruneck der „Internationale Tag des Metallbaus“ statt. 22 namhafte Unternehmen aus der Branche waren der Einladung des Südtiroler Traditionsunternehmens Grohe gefolgt. So standen Top-Innovationen sowie aktuelle Entwicklungen der Branche im Fokus – zum Programm zählte auch ein Montagewettbewerb. Vor allem der zunehmende Fachkräftemangel bereitet der Branche einige Sorgen. 

   

Sonderthema: Modetrend, Trachten & Accessoires

Modetrends für Herbst und Winter

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken. Eine kühle Brise durchzieht das Land, bunte Blätter wehen von den Bäumen, während die letzten warmen Sonnenstrahlen zu genießen sind. Der Herbst ist mit Macht ins Land gezogen. Das wirkt sich letztlich auch auf die Mode aus. Denn dicke Kleidung, Mütze und Schal sind auch hierzulande schon seit einiger Zeit aus den Schränken geholt worden. 

 

Wartezeiten an den Musikschulen - Immer das gleiche Lied

Die heimischen Musikschulen sind gefragt. Die Anfragen steigen nahezu jedes Jahr. Allerdings gibt es ein Problem: Die Musikschulen haben zu wenig unterrichtendes Personal. Solange die entsprechenden Stellenpläne nicht erhöht werden, wird sich das Problem auf Dauer nicht lösen lassen. Damit wird wohl auch weiterhin mit Wartezeiten von bis zu drei Jahren zu rechnen sein. 

 

Volkshochschule (VHS) Pustertal - Die Bildungsoffensive

Die Volkshochschule (VHS) Pustertal startet mit dem VHS-Fest in das neue Herbstsemester. Eine Vielzahl an Lehrgängen, Kursen und Seminaren zeichnet die Bildungstätigkeit aus. Dabei werden auch neue Wege eingeschlagen. Die Angebote der VHS erfreuen sich zudem immer größerer Beliebtheit.

  

Autorin Mathilde Elzenbaumer - Den richtigen Rhythmus gefunden

Mathilde Elzenbaumer aus Reischach hat bisher sechs Büchlein verfasst und hat vom Schreiben noch längst nicht genug. Sie arbeitet bereits an einem weiteren Werk. Zum Schreiben ist sie her durch Zufall gekommen, aber es liegt ihr gut. Vor allem ihre lyrischen Texte sind sensible Gebilde. Im PZ-Interview erklärt sie mit welchen Schwierigkeiten Südtiroler Autorinnen und Autoren fertig werden müssen und warum sie im Schreiben eine
Art Lebensaufgabe gefunden hat.

 

Stadtmuseum Bruneck - Der FingerZeig auf Alltägliches

Lachen, Schmunzeln oder Unverständnis: Diese Reaktionen folgen auf einen genaueren Blick auf Zeichnungen, die gerade in der Ausstellung FingerZeiger im Stadtmuseum Bruneck zu sehen sind. Die Rede ist von 120 Arbeiten auf Papier aus einem Zeitraum von 150 Jahren, in denen die Gesellschaft aufs Korn genommen wird und niemand verschont bleibt.

 

Stadttheater Bruneck - Nachdenklich, amüsant, hinreißend und verwirrt

Vor kurzem hat das Stadttheater Bruneck seinen Spielbetrieb wieder aufgenommen. Auch in der aktuellen Spielzeit kommen Kulturliebhaber zweifelsohne auf ihre Kosten, von Kabarett über Theater bis hin zu Jazz & Co. und Kinderstücken hat das Team rund um Theaterchef Klaus Gasperi wieder so einiges zu bieten.

 

Buchvorstellung in Percha - Das Sakrale

Kirchen und Kapellen, Weg-, Hof- und Feldkreuze, Herrgottswinkel in den Stuben, christliche Monogramme, Tücher bestickt mit frommen Sprüchen und Gebeten, Bildstöcke Marterlen u.v.a. sind sichtbare Zeichen, Zeugen und Symbole von Glauben, Religion und Volksfrömmigkeit. Das alles hat Dr. Johann Passler  in mühevoller Arbeit fotografiert und in Wort und Bild zusammengetragen. Herausgekommen ist das Buch „Das Sakrale in der Gemeinde Percha – Zeichen, Zeugen und Symbole“. Dieses wurde am zehnten September erstmals präsentiert. 

 

12. Taistner Oktoberfest - Blasmusik einmal anders

Zum zwölften Mal organisiert die Musikkapelle Taisten nun schon das Taistner Oktoberfest und hat dafür ein hochkarätiges Programm zusammengestellt mit Bläsergruppen aus dem In- und Ausland. Neben einem umfangreichen Musikprogramm erwartet das Publikum am Samstag, den 30. September auch ein sehr spannender Blasmusik Contest. Unter dem Motto „SPIELT WOS GSCHEITS“ werben verschiedene Blasmusikgruppen in jeweils 20 Minuten um die Gunst des Publikums und der Fachjury. Die drei Erstplatzierten dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.500 Euro freuen.

 

20. Drei Zinnen Alpine Run - Abbruch!

Es lag in der Luft: Das Wetter spielte nicht mit und letztlich musste die Jubiläumsveranstaltung in Sexten abgesagt werden. OK-Chef Gottfried Hofer schickte zwar die Läufer noch auf den Weg, musste dann aber nach sieben bewältigten Kilometern aus Sicherheitsgründen die Reißleine ziehen. Ein Aufstieg war unter den gegebenen Umständen nicht möglich. Zudem wäre im Ernstfall wegen dichten Nebels   und starken Niederschlägen eine Hubschrauberrettung am Berg nicht möglich gewesen. Kleiner Trost: Das Mini-Rennen der jüngsten Teilnehmer am Sonntag konnte bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden.

 

Kegelmeisterschaft startet - Die Kugel rollt wieder

Nach der erfolgreichen Abwicklung des Italienpokals in den vergangenen Wochen, startete am vergangenen Dienstag die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft. 157 Teams aus den vier Bezirken Bozen (51), Eisacktal (37), Meran (47) und Pustertal (22) gehen bis Anfang April 2018 auf Punktejagd. Auffallend ist, dass heuer fünf Mannschaften weniger gemeldet hatten. 

 

Faszination Triathlon - Voll motiviert

Die jungen Triathleten des SSV Bruneck gaben bei den verschiedenen Rennen ihr Bestes – und hatten großen Spaß dabei. Sie sind gut trainiert, voll motiviert und auf den Erfolg fokusiert. 

 

Sonderthema: Herbstzeit

Herbstzauber legt sich übers Land - Feine Farbenpracht und echter Genuss

Wenn sich die Blätter bunt färben und die Sonne die Felder in herbstliches Licht taucht, dann seht der Herbst vor der Tür. Für viele ist das ohnehin die schönste Jahreszeit: Farbenfroh, frisch und voller kulinarischer Genüsse. Es wird Erntedank gefeiert und damit wird auch die Törggelezeit eingeläutet. Eine liebe Tradition, die mittlerweile Gäste und Einheimische gleichermaßen erfasst hat. Selbst im Pustertal – nicht unbedingt als Hochburg derartiger Gepflogenheiten bekannt – stellen sich die Gastlokale auf herbstliche Highlights im Kochtopf um und laden damit zur kulinarischen Hochzeit.

  

 

Zusätzliche Informationen