KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 25 vom 21.12.2017

 

Christkindlmarkt Bruneck - Zwischen Glühwein, Socken und Christbaumschmuck

Weihnachtsmarkt - Ein gutes Geschäft?

Noch nie hat er so früh angefangen wie heuer, der Christkindlmarkt. Während er im deutschen Sprachraum normalerweise zu Weihnachten seine Tore schließt, dauert er hierzulande traditionell bis zum Dreikönigsfest und somit gute sechs Wochen. Ist so ein langer Zeitraum überhaupt sinnvoll, oder stumpft der ganze Zauber dann doch eher ab? Steht das Klingeln der Kassen exponentiell zu den Öffnungszeiten, und wer sind die echten Nutznießer? 

  

Spendenaktion Kindergarten Gais - Leise Dichter

Kindergartenkinder singen für einen guten Zweck

Beschenkt werden ist schön, anderen eine Freude machen noch viel schöner. Aus diesem Grund ist die Bereitschaft zu spenden wohl auch nie größer als zur Weihnachtszeit. Auch der Kindergarten Gais wollte mit einer ganz besonderen Aktion sein Scherflein beitragen: Ein Lied, gesungen von Kindern für Kinder, denen das Schicksal hart mitgespielt hat.

  

Univ.-Doz. Dr. Hermann Brugger - Der Wahnsinn am Berg

Forscher von Eurac Research und der Medizinischen Universität Innsbruck untersuchen seit Längerem Psychosen in großen Höhen und entdeckten dabei ein neues Krankheitsbild. Federführend mit dabei ist der Brunecker Alpin- und Notfallarzt Dr. Hermann Brugger.

  

ASTAT-Studie belegt Zunahme von ausländischen Kindergarten-Kindern - In der Schockstarre

Die jüngste Studie des Südtiroler Statistik-Amtes (ASTAT) bringt es schwarz auf weiß: Der Anteil der ausländischen Kindern in den heimischen Kindergärten ist im Steigen begriffen. Zum Teil sogar massiv. Während vor allem deutsche Oppositionsparteien Alarm schlagen, bewerten viele Schul- und Kindergartenfunktionäre die Entwicklungen als „kulturell bereichernd“. 

  

St. Sigmund - Es heißt abwarten

Längere Zeit wurde über einen möglichen Bahnhofsbau in St. Sigmund diskutiert (die PZ berichtete) und gemunkelt. Der zeitnahen Umsetzung eines solchen Projektes erteilte Martin Ausserhofer jedoch kürzlich eine Absage.

 

Bäuerliche Kommunikation - Band zwischen Stadt und Land

Traditionsgemäß findet der Pustertaler Bezirksbauerntag alljährlich am sechsten Dezember statt. So auch heuer. Der Bund gibt darauf seinen Rechenschaftsbericht ab. Er resümiert; er wagt einen Blick voraus: Was war geschehen, was kommt auf uns zu? Die Diagnose übers Gewesene wird gestellt; eine Prognose fürs neue Jahr wird gewagt. Dipl. Ing. Markus Rediger hielt das Hauptreferat zum Thema: „Brauchen wir die Bauern noch?“ Seine Schlussfolgerung: „Mehr denn je!“ Im Rahmen des Bezirksbauerntages wurden auch drei Erbhof-Urkunden überreicht. 

  

Menschen im Portrait: Markus "Doggi" Dorfmann - In der Ruhe liegt die Kraft

Markus Dorfmann ist ein Brixner Musiker und seit über 12 Jahren erfolgreich als „Doggi“ unterwegs. Heuer begab er sich mit „Doggis Vorspiel“ auf Tournee. 

 

Bilder, die in die Haut gehen - Tattoo als Körperkunst

Die Wahrnehmung des eigenen Körpers und dadurch ein neues Selbstwertgefühl sind in der heutigen Gesellschaft angekommen – sportliche Betätigung, Mode und Diäten, auch Schönheitsoperationen, zeugen von diesem Empfinden. Nun gehören auch Tätowierungen dazu, welche früher verpönt waren, heute aber durchaus gesellschaftsfähig und vorzeigbar geworden sind. Dieser ganz und gar individuelle Körperschmuck wird mittlerweile von allen Bevölkerungsschichten getragen. Manch einer verbindet das Anbringen eines Tattoos als Symbol für einen neuen Lebensabschnitt oder eines Neubeginns, als Belohnung für erreichte Ziele aber auch als Ausdruck modischen Selbstbewusstseins. Die ganz eigene persönliche Geschichte steht  in den allermeisten Fällen im Vordergrund und wird sprichwörtlich „ver-Sinn-Bild-licht“ - durch ein Bild das in die Haut geht!

 

Die Weihnachtskrippe und die Krippenausstellung in Percha - Ein schöner Brauch

Vor gut 50 Jahren, also noch in der Mitte des letzten Jahrhunderts wurde in den meisten Häusern unseres Landes zur Weihnachtszeit eine Weihnachtskrippe aufgestellt, die in den Stuben der Familien einen würdigen Platz  eingenommen hat. Das war nicht nur ein schöner Brauch, sondern dahinter stand einfach eine tiefe religiöse Gesinnung.  

  

Berufssafari der TFO und WFO in Bruneck - Ein voller Erfolg

Am 30. November veranstalteten die Technologische Fachoberschule Bruneck und die Wirtschaftsfachoberschule Bruneck eine Berufssafari, an der SchülerInnen der vierten und fünften Klassen teilnehmen durften, um sich einen Überblick über Arbeitsmöglichkeiten in der lokalen Wirtschaft verschaffen zu können. Des Weiteren war die Veranstaltung auch für SchülerInnen der zweiten Klasse der TFO geöffnet, um diesen die Entscheidung zwischen den verschiedenen Fachrichtungen der Schule zu erleichtern. Kernstück der Veranstaltung waren die 30 teilnehmenden Pustertaler und Südtiroler Unternehmen, welche sich den Schülern in Klassenräumen ihrer Schulen vorstellten.

 

TFO-Schüler treffen Firmenchef von BTS-Biogas - Kühe und andere "Besonderheiten"

Am 01.12.2017 war Michael Niederbacher, Geschäftsführer der Firmengruppe BTS Biogas, an der TFO Bruneck zu Gast. Er ist einer Einladung der Fachrichtung Chemie, Werkstoffe und Umwelttechnologie gefolgt, die sich u.a. schwerpunktmäßig mit Energietechnik beschäftigt. Die Erkenntnisse waren für beide Seiten durchwegs erschöpfend.

 

Othmar Treffer und Andreas Zingerle - Sinnlich und zerstörerisch

Im Radio-Holiday-Studio war unlängst der Architekt und Künstler Othmar Treffer aus Bruneck zu Gast. Bis zum zehnten Dezember war seine Ausstellung „Eros und Thanatos“ im Brunecker Stadtmuseum zu sehen, bei der er gemeinsam mit Andreas Zingerle die Gegensätze des Sinnlichen und des Zerstörerischen vereinte. Der Lebens- und Liebestrieb in Form von Othmars Skulpturen wurde dem vernichtenden Todestrieb in Form der Malerei Zingerles entgegengestellt, der terroristische Attentäter darstellte. 

 

KIWANIS-Adventskonzert - Ein kulturelles Highlight

In der Aula Magna des Cusanus Gymnasiums Bruneck wurde am dritten Dezember das mittlerweile zur Tradition gewordene Benefizkonzert zum Adventsauftakt abgehalten. Es war bereits die neunte Auflage. Der Kiwanisclub Bruneck nahm bei der Gelegenheit eine schöne Geldsumme ein, die zur Unterstützung von zwei Südtiroler Waisenkindern eingesetzt werden. 

 

Jugend Filmwettbewerb - Die große Chance

Der GaYA-Filmwettbewerb „My Alps – My Chance“ ist angelaufen. Bis zum 31. Mai 2018 werden Kurzfilme gesucht, die das Engagement von jungen Erwachsenen in den Alpen zeigen. Jeder kann mitmachen.

  

Solimans Traum - Der Traum geht weiter

Die einzigartige Licht- und Musikshow „Solimans Traum 3“ in der Brixner Hofburg geht in den Endspurt. Das große Finale der beliebten Trilogie hat bereits bis Anfang Dezember weitere 10.000 Besucher angelockt. Bis zum siebten Jänner 2018 läuft das Spektakel noch.

        

HC Pustertal - Auf zur Aufholjagd

Nach dem verkorksten Saisonstart und dem daraus resultierenden Trainerwechsel sowie der Rückkehr von Spielmacher Nate DiCasmirro nach Bruneck starteten die Wölfe im November unter Neo-Coach Mattila zur großen Aufholjagd. 

 

Pustertal im Winter - Eldorado für Alpinsportler

Die alpinsportliche Wettkampftätigkeit ist im vollen Gang. Am vergangenen Wochenende war die Langlaufelite in Toblach zu Gast. Landesweit werden heuer gleich zehn Weltcup-Veranstaltungen durchgeführt, wovon ein Großteil im Pustertal über die Bühne gehen wird. Heuer ist die Spannung besonders groß, da im Februar 2018 in Südkorea die Olympischen Winterspiele stattfinden. 40 bis 50 einheimische Wintersportler machen sich ernsthafte Hoffnungen auf eine Startberechtigung in Pyeongchang. So viele waren es noch nie!

  

35. Gsiesertal-Lauf - Es läuft...

Vor kurzem ging die traditionelle Vollversammlung des Gsiesertal-Lauf-OK über die Bühne. Dabei wurde ein Ausblick über die bevorstehenden Rennen am 17. und 18. Februar 2018 gewagt. Dank Kälte und Schnee konnten bereits über 40 Pistenkilometer präpariert werden. Die Kunstschneeproduktion läuft bereits seit Mitte November. 

 

   

Zusätzliche Informationen