KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 12 vom 14.06.2018

 

 

Gsies: Spannende Zeitreise 

Vor 25 Jahren fand in Gsies das letzte Heimatfernen-Treffen statt. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Knapp 300 der insgesamt rund 700 Heimatfernen, oder „Südtirolern in der Welt“ wie sie genannt werden, trafen sich wiederum in Gsies. Ihnen wurde ein rauschender Empfang bereitet und die drei örtlichen Musikkapellen marschierten sogar gemeinsam im Sternenmarsch ein. Dem musikalischen Gruß folgten einige kurze Reden und Darbietungen. Der Festakt in der Ribisen-Festhütte war ein glanzvoller Höhepunkt und die vielen wunderschönen Herz-Jesu-Feuer auf sämtlichen umliegenden Bergen waren sinnbildlich für das lodernde Feuer im Herzen. Viele „Gsieser in der Heimat“ staunten über die rasante Entwicklung, die das Tal in den letzten Jahrzehnten durchgemacht hat. Diese Zeitreise ist sinnbildlich für die Entwicklung im ganzen Land.

 

Herz-Jesu-Feier: Der ewige Bund

Am vergangenen Sonntag, also am dritten Sonntag nach Pfingsten, feierte auch die Pfarrgemeinschaft von Bruneck das Herz-Jesu-Fest. Die prachtvolle Prozession durch die Stadt wurde von vielen Einheimischen, aber noch mehr Touristen, bestaunt. Die Prozession wurde von vielen städtischen Vereinen, darunter die Bürgerkapelle, Schützenkompanie, Feuerwehr Bruneck, Stadtpfarrchor, den Erstkommunionskindern und von zahlreichen kirchlichen Vereinen begleitet. 

 

Löcher im Asphalt: Holprige Angelegenheit

Die Straßen im Pustertal machen abschnittsweise den Ackerfurchen alle Ehre. Besonders schlimm ist die Situation auf der Ahrntaler Straße, aber auch auf der Umfahrungsstraße in Bruneck West und im Oberpustertal. Dort, aber auch im Unterpustertal, wurden im Rahmen von Sofortmaßnahmen verschiedene Teilstücke ausgefräst und mit einer neuen Asphaltdecke versehen. Das Vorgehen der eingesetzten Straßenbauarbeiter wurde zum Teil aber als Pflanzerei empfunden. Zum einen wurden die Arbeiten meistens untertags verrichtet, was zu umfangreichen und kilometerlangen Staus führte.

 

Projekt "Hond in Hond - Freizeit mitnondo im Pustertal": Eine wertvolle Erfahrung

Bereits zum vierten Mal konnten interessierte Pustertaler Oberschüler und Oberschülerinnen auch heuer wieder einen wertvollen Beitrag zur Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung und mit Migrationshintergrund leisten. Und wie jedes Jahr trafen sich alle Beteiligten, Projektträger, Eltern und Ehrengäste im Brunecker Jugend- und Kulturzentrum UFO zur emotionalen Abschlussveranstaltung inklusive Erfahrungsaustausch und Diplomübergabe. 

  

Fernheizwerk Welsberg/Taisten: Es läuft richtig gut

Das Fernheizwerk Welsberg/Niederdorf ist eine Erfolgsgeschichte. Rund 80 Prozent der betroffenen Haushalte und Betriebe sind angeschlossen. Im Laufe der Jahre wurde kräftig investiert und das Kapazitätsniveau maßgeblich erhöht. Der Bau eines Pufferspeichers im Jahre 2009 reichte nur vorübergehend aus, um die erforderliche Wärmeversorgung zu garantieren. Nach vielen Überlegungen wurde schließlich eine ORC-Anlage gebaut, die seit Dezember 2012 in Betrieb ist. Dadurch konnte neben der Wärme auch Strom erzeugt werden, was sich vor allem in finanzieller Hinsicht äußerst positiv auswirkte. Insgesamt wurden im Laufe der Jahre rund 30 Millionen Euro investiert.

 

Menschen im Portrait - Bergführer Simon Kehrer: "Die ersten Jahre waren pures Chaos!"

Die Alpingeschichte ist gepflastert mit Dramen. Eines davon hat der Enneberger Bergführer Simon Kehrer vor zehn Jahren erlebt. Wie geht es ihm heute? Ein Gespräch über Erinnerungen, Risiko und Erfahrung. 

 

Mundartdichterin Klothilde Oberarzbacher: Das Urgestein ist 70

Zum runden Geburtstag der bekannten Mundartdichterin und Spielleiterin hatten ihre Familie und die Heimatbühne Steinhaus geladen, und viele sind gekommen. Ohne das  Wissen  der Jubilarin wurde im Vereinssaal von Steinhaus ein großes Fest organisiert, zu dem  Freunde aus nah und fern angereist kamen. 

      

Aufruf an die (Brunecker) Bevölkerung: Der "Kapuziner Waschtl" im Fokus

Wer denkt, dass er der Vergangenheit angehört und längst in Vergessenheit geraten ist, der wurde unlängst im Jugend- und Kulturzentrum UFO eines Besseren belehrt: Unser „Kapuziner Wastl“ lässt auch die jüngeren Generationen nicht unberührt. Das kam bei einer Veranstaltung des Kulturvereins Diverkstatt zum Thema Heimat nämlich ganz klar zum Ausdruck. Eine Erkenntnis, die eine ehrgeizige Idee gebar: Ein Buch über die Alpinidenkmäler im Herzen der Rienzstadt mit möglichst vielen Geschichten, Beiträgen, Anekdoten, Bildmaterial und ähnlichem von allen, die dazu beitragen können und möchten. 

     

Claus-Gatterer-Preis für kritischen Journalismus: Sozial engagiert

Der begehrte Prof.-Claus-Gatterer-Preis für kritischen Journalismus wurde heuer an die österreichische Journalistin Nina Strasser überreicht. Eine ehrende Anerkennung gab es auch für ORF-Redakteur Jürgen Pettinger. Strasser erhielt den Preis für ihre Reportage über einen Obdachlosen in Wien, den sie ein ganzes Jahr lang begleitet hatte.

      

Kehraus vom alten Feuerwehrhaus: Kehr ein ins neue Heim

Die Feuerwehr Mühlbach-Tesselberg zählt knapp 30 Mitglieder. Am 27. Mai bekam sie von Bürgermeister Christian Gartner das neue Feuerwehrhaus feierlich übergeben. Der Bau beherbergt außerdem einen Mehrzwecksaal und andere Serviceräume, weshalb das Objekt den Anspruch eines Gemeinschaftshauses vollauf erfüllt. Die Wehr wacht über 143 Einwohner, deren Wohnsitz, Hofstellen, Almhütten und 3.000 Hektar Wald. 

   

Geschwister-Niederbacher Open Air: Eine musikalische Familie

Am 16. und 17. Juni 2018 findet bei der Säge in Mühlbach oberhalb von Gais das traditionelle Open Air der Geschwister Niederbacher in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Mühlbach/Tesselberg statt. Es handelt sich dabei um ein doppeltes Jubiläumskonzert. Denn Papa Niederbacher ist seit 50 Jahren im Musikgeschäft aktiv und die aktuelle Band-Zusammensetzung dieser musikalischen Familie gibt es seit zehn Jahren.

 

Traditioneller Saisonabschluß: Mitreißende Tanzshow

Eine mitreißende Tanzshow mit viel Tempowechsel und von großer Eleganz hat die Tanzschulde der Sektion „Yoseikan Budo & Fitness“ des SSV Bruneck vor kurzem geboten. Damit wurde der traditionelle Saisonabschluss würdig zelebriert. 200 junge und ältere Tänzerinnen traten dabei auf. 

      

Anna Maria Mayr: Mit Talenten reich gesegnet

Anna Maria Mayr aus Bruneck hat sich auf die Hinterglasmalerei spezialisiert und sich ihre künstlerischen Fähigkeiten im Laufe der Jahre selbst angeeignet. Seit jeher liebt sie Farben und Formen und die Möglichkeit damit ihre Gefühle und Gedanken auszudrücken. Derzeit stellt sie im Brunecker Rathaus eine Auswahl ihrer Werke aus.

  

Bürgerkapelle Bruneck: Musik kennt keine Grenzen

Unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“ weilte die Bürgerkapelle Bruneck am letzten Wochenende (25. bis 27.05.2018)  in Gross Gerau, einer der vier Partnerstädte von Bruneck. Höhepunkt war ein gemeinsamer Auftritt der beiden Musikkapellen aus Bruneck und
Gross Gerau. 

       

Alpen Flair in Natz: Größtes Volksfest Südtirols

In Natz steht das Alpen Flair mit 30 Bands vor der Tür. Der einzigartige Mix verschiedener Musik-Stilrichtungen wird auch heuer mehr als 40.000 Besucher in das ehemalige Natoareal und zur Warmup-Party nach Natz locken. 

    

Stadtmuseum Bruneck: Stechende Argumente

Der Künstler Christian Stecher präsentiert seit den 90er-Jahren seine Werke in verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland. Derzeit ist er im Brunecker Stadtmuseum zu sehen. Bis zum ersten Juli zeigt er dort bedeutende Themenzyklen aus seinem künstlerischen Schaffen. Gemeinsamer Nenner dieser Zyklen sind die Existenz und das Wesen des Menschen.

 

Der Urlaubszeit entgegen: Die passende Sommerlektüre 

Sommer, Sonne, Strand und … Sie ahnen es bereits, wir sind in Ferienlaune! Unser Romanbestand wird momentan aufgefrischt und aufgehübscht. Alles neu macht der Mai, vieles neu macht bei uns der Juni. Wer sich um die passende Sommerlektüre Sorgen macht, der wendet sich am besten an unser Personal. Das erfüllt - fast - jeden literarischen Wunsch. Und wer mit leichtem Gepäck reisen will oder muss, der klickt sich einfach ein bei www.biblio24.it. Einen kleinen Vorgeschmack auf die passenden Bücher finden Sie gleich hier. Schönen Sommer wünscht das Team der Stadtbibliothek Bruneck!

 

Maturaprojekte der Berufsschüler - Ganz schön vielfältig

Im heurigen Schuljahr besuchen 19 Schülerinnen und Schüler den Maturalehrgang für Handel und personenbezogene Dienstleistungen (HD) am Berufsbildungszentrum in Bruneck.
Sie stellten vor kurzem ihre Maturaprojekte vor. Von den 19 Schülern sind sieben spezialisierte Verwaltungsfachkräfte, zwei Verkaufsfachkräfte, fünf Schönheitspflegerinnen und ebenso viele Patissiers. Diese Vielfalt ist Herausforderung und Ansporn zugleich. 

    

Abschlußkollegium des Kindergartensprengels Bruneck: Im Takt der Zeit

Am 25. Mai 2018 fand das Abschlusskollegium des Kindergartensprengels Bruneck im Kongresshaus von Mitterolang statt. Der Nachmittag stand für alle Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen ganz im Zeichen der Musik. Nach der Begrüßung durch Direktorin Sigrid Hasler hatte der Referent Johannes van der Sandt aus Südafrika das Wort. Er referierte über das Thema „Mut zum Singen“. 240 Pädagoginnen haben am Symposium teilgenommen. 

   

Fußball-WM 2018 in Russland: König Fußball regiert wieder die Welt

Am Donnerstag, den 14. Juni ist es endlich wieder soweit: Einen ganzen Monat lang dreht sich die Welt um „König Fußball“. Im Jugend- und Kulturzentrum UFO in Bruneck traditionsgemäß sowieso, denn nirgends ist Fußball-Gucken und Mit-Fiebern ansteckender und leidenschaft-licher als bei Südtirols coolsten Public-Viewing. Und wer bislang noch kein Fußball-Fan ist, der wird dort garantiert zu einem!

 

Yoseikan Budo des ASV Terenten: Eine Saison nach Maß

Der Yoseikan Budo-Verein Terenten – er hat zurzeit 75 aktive Mitglieder, die sich am Vereinsleben engagiert beteiligen, und kann auch auf die rege Mitarbeit vieler Eltern zählen – beendete Ende Mai im Rahmen der bereits zur Tradition gewordenen Abschlussfeier offiziell die Saison 2017/18. Dabei konnten die Vereinsverantwortlichen auf eine beeindruckende Leistungsbilanz zurückblicken. Ein Überblick. 

      

Sonderthema:

Wandertipps & Outdoor

 

Zusätzliche Informationen