KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 13 vom 28.06.2018

 

 

Die neue Eissportanlage: Auf der Zielgeraden

Während man im Rathaus optimistisch für die Fertigstellung des neuen Eisstadions in der Brunecker Sport- und Schulzone ist, sind die Erwartungen bei den Stadtwerken, welche den Bau finanzieren und ausschreiben werden, schon etwas gedämpfter. Dennoch hoffen alle auf eine Fertigstellung bis Herbst 2020. Wenn kein Rekurs gegen die europaweiten Ausschreibungen das ganze Projekt einbremst. Denn dann kommt es mit Sicherheit zu Verzögerungen. Noch überwiegen Freude und Hoffnung.  

 

Otto Bachmann: Ein kleiner Lichtblick

Im Jahr 2003 vermurte der zu einem reißenden Wildbach angeschwollene Tischlerbach in Winnebach das Gewerbe- und Wohngebäude des Rodelbauers Otto Bachmann und die daneben liegende Hauptstraße. Laut Gutachten war die im vorausgegangenen Jahr angelegte Raut-Piste ursächlich für die massive Wasseransammlung. Im folgenden Gerichtsstreit wurde die Helmbahn zur Zahlung von Schadenersatz und zur Errichtung von geeigneten Schutzmaßnahmen verurteilt. Diese werden derzeit umgesetzt. Ob sie ausreichen, wird unterschiedlich bewertet.

 

Brunecks neue Tiefgaragen: Gute Nachfrage

Im Stadtbereich von Bruneck ist in den kommenden Jahren der Bau von zwei öffentlichen Parkhäusern vorgesehen. Zum einen beim geplanten NOI-Techpark beim Busbahnhof und zum anderen in der Schlosswiese. Noch bis Mitte Juli läuft eine Bedarfserhebung für beide Tiefgaragen. Bürgermeister Roland Griessmair will ergründen, ob Private oder Betriebe in den beiden Tiefgaragen eigene Stellplätze kaufen oder diese sich über Langzeitmiete sichern wollen. 150 Autoplätze sind bereits vergeben. 

  

Matthias Engl aus Pfalzen: Echt viel Wucht

Der 16jährige Matthias Engl aus Pfalzen ist ein ganz normaler Schüler der Hotelfachschule in Bruneck. Im Herbst wird er die dritte Klasse besuchen. Doch etwas hat er seinen Mitschülern voraus. Er ist seit kurzem frisch gebackener Italienmeister im Kugelstoßen. Dank der großartigen Unterstützung seiner Familie und vor allem seiner Begleitlehrerin Katrin Erlacher aus St. Lorenzen wagte er die Reise nach Palermo, wo er sich mit 1.000 anderen Schülern aus allen italienischen Regionen zur Leichtathletik-Schülermeisterschaft, wo 19 verschiedene Disziplinen ausgetragen wurden, traf. 

 

Das "Spaceship" von Rubner Haus: Außerirdisch

Mit einer extravaganten Konstruktion nahm Rubner Haus in Zusammenarbeit mit dem europäischen Institut für Design in Turin (IED) heuer zum ersten Mal an der großen internationalen Messe für Design, Architektur und Mode, der „FuoriSalone“ in Mailand, teil. Dabei wollten die kreativen Rubner-Charakterköpfe etwas Besonderes bieten. Also engagierten sie neun ausgewählte Studenten des Masterstudiums „Smart Buildings and Sustainable Design“ von IED und ließen die Burschen arbeiten. Ziel war es, das Blockhaus anders zu interpretieren und den Jahrtausende alten Baustoff Holz in seiner Ästhetik und Funktionalität neu zu erfinden. Natürlich sollen auch die innovativsten Technologien entsprechend berücksichtigt werden. Denn ohne moderne Smart-Haustechnik läuft heutzutage nichts mehr. 

 

Im Gedenken an Oswald Galler (1926-2018): In beispielloser Weise gewirkt

„Der Herr hat Großes an mir getan!“ singt der Chor am Grab unserer Verstorbenen. Der Herr hat Großes an Oswald Galler getan, der am 18. März 2018 verstorben ist. Er hat ihm die Kraft geschenkt, für seine Marktgemeinde St. Lorenzen in beispielloser Weise zu wirken.

 

Menschen im Portrait - Martina Baumgartner und Birgit Hofer: "Südtirol besteht nicht nur aus Speck und Äpfeln"

Ob Ring aus oxidiertem Silber, handbesticktes Shirt oder futuristischer Designerstuhl: Variatio in der Brunecker Oberstadt ist eine Anlaufstelle für besondere Gegenstände. Und mehr als das: Im PZ-Interview erzählen die Inhaberinnen Martina Baumgartner und Birgit Hofer, warum sie ihr Geschäft auch als Treffpunkt für Künstler und Designer sehen, was Südtiroler Design auszeichnet und auf welchen Gegenstand sie selbst nicht mehr verzichten könnten

       

Grundschüler radeln und spielen für sauberes Wasser in Sierra Leone: Ein Grundrecht für alle

Durch mehrere Aktionen unterstützten Kinder der Grundschulen Bruneck und Reischach das Hilfsprojekt UFCE des St. Lorenzners Johannes Ausserdorfer. Dabei wurden insgesamt 3.616 Euro an Spendengeldern eingesammelt, die vor kurzem übergeben wurden.

     

Bruneck Kronplatz Tourismus: Zusammenarbeit trägt Früchte

Vor kurzem trafen sich die Mitglieder des Tourismusverbandes Bruneck-Kronplatz-Tourismus. Dabei wurde ausgiebig zurück, aber auch nach vorne geschaut. Im Jahr 2017 konnten im Einzugsgebiet insgesamt 312.118 Ankünfte und 1.374.368 Übernachtungen erzielt werden. Das entspricht einem Plus von sieben Prozent bei den Ankünften und sechs Prozent bei den Nächtigungen. Im Wirkungsbereich des Tourismusvereins sind rund 8.100 Betten und 340 Beherbergungsbetriebe, wobei allerdings in Bruneck selbst die Betten-Situation nicht so rosig ist. Für die Zukunft soll die gesamte Tätigkeit auf den drei großen Säulen Verwaltung, Events und Kommunikation aufgestellt werden. Im Zuge der Neuwahlen wurden auch die Mitglieder des Vorstandes gekürt. Martin Huber wurde – wenig überraschend – abermals mit großem Vertrauensvorschuss zum Präsidenten gewählt. 

      

Frühjahrsschau der Rassekaninchen und Geflügel: Junge Züchter ganz groß

Am zweiten und dritten Juni 2018 organisierte der rührige Kaninchenzuchtverein Pustertal die Frühjahrsschau 2018. Dabei wurden zahlreiche junge Rassekaninchen und allerlei Geflügel präsentiert. Die Züchter und Jungzüchter wussten sich mit ihren Tieren ordentlich in Szene zu setzen. Zum Rassesieger bei den Erwachsenen wurde ein deutscher Riesenschecken aus dem Faller-Zuchtstall gekürt. Über den zweiten Platz durfte sich hingegen Roman Gintner mit einem Hasen der Rasse „Meißner Widder schwarz“ freuen. 

 

Sonderthemen:

Ich und mein Haustier

Summertime: Action & Fun

 

Kinderfest in Bruneck: Die Stadt in Kinderhände

Der 9. und 10. Juni standen ganz im Zeichen des Kinderfestes in Bruneck. An beiden Tagen boten zahlreiche Vereine und Institutionen an insgesamt 39 Orten verschiedene Darbietungen, Spiele, präsentierten Fahrzeuge und animierten die Kinder zum Mitmachen. Denn es gab viel zu entdecken und noch mehr zu erleben. Die Feuerwehr Bruneck lud zum Zielspritzen ein und präsentierte mit dem neuen Unimog-Tanklöschfahrzeug etwas Potentes für Klein und Groß. Bei der Bergrettung durften die Kinder in luftige Höhen und beim Weißen Kreuz bei einer simulierten „Reanimation“ Hand anlegen. 

 

34. Auflage des Kindersportfestes: Ein Fest für alle Sinne

Das heurige Kindersportfest im Reipertinger Sportpark in Reischach war für die Grundschüler der dritten, vierten und fünften Klassen aus Bruneck, Dietenheim, St. Georgen, Stegen und Reischach wieder eine echte Gaudi. Rund 500 Kinder waren mit dabei. Unter der strengen Regie des sportlichen Zeremonienmeisters Prof. Gert Crepaz traf sich die bunte Schar und maß sich in den verschiedenen Disziplinen. Laufen, Werfen und Springen standen auf der Agenda. 

 

Zwei Tage Gemeinsam unterwegs: Querschnitt mit Maß

Am Donnerstag, dem 31. Mai und Freitag, 01. Juni zog der Hof vor dem Sprachen-und Realgymnasium in Bruneck alle Blicke auf sich. Überall standen Tische mit Nähmaschinen und Truhen voller Stoffe, es wurde geschnitten, genäht und gedruckt. Zwei Tage lang beschäftigte sich unsere Klasse im Rahmen des Projektes “querSCHNITT” mit dem Nähen von T-Shirts. Unterstützt wurden wir dabei von Maria Walcher, freischaffende Künstlerin und Leiterin des Projektes, sowie verschiedenen professionellen Schneidern mit Flucht- bzw. Migrationserfahrung. Eine Erlebnis-Reportage.

       

Nachahmer gesucht: Bewegte Schule

Im vergangenen Jahr wurde in Salzburg und Wels der Bundeslehrgang „Bewegte Schule“ abgehalten. Lehrpersonen und Direktoren aus allen Bundesländern Österreichs, sowie aus Südtirol nahmen daran teil. Ziel des Lehrganges war es, die „Bewegte Schule“ am eigenen Standort umzusetzen.

     

Museumsprojekt im Kindergarten: Kunst für Groß und Klein

Die Kinder des Kindergartens “W.G.Deeg - Sternenhof Bruneck“ gestalteten den Balkon des Kindergartens zu einem Museum um und haben zu einem Besuch eingeladen. Der Erfolg war beachtlich. 

  

Wasser-Licht-Festival in Brixen: Der Ansturm der 80.000

Das Wasser-Licht-Festival in Brixen hat bis zum 26. Mai 2018 rund 80.000 Besucher angelockt. Die 27 Licht-Kunst-Installationen waren über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Zahlreiche Künstler aus Südtirol und weit darüber hinaus haben an der Aktion mitgewirkt. Der Termin für die nächste Auflage steht schon. 

 

Jazzfestival: Musik liegt in der Luft

Exklusive Projekte, ein Nordeuropa-Schwerpunkt, neue Spielorte und viele Überraschungen: Vom 29. Juni bis zum 8. Juli wirft das Südtiroler Jazzfestival einen Blick in die Zukunft der improvisierten Musik – und entdeckt unerforschte Klanglandschaften.

 

Die Gsieser Kindergartenkinder: Leuchtend und bunt

Das Kindergartenjahr 2017/2018 in Gsies stand ganz im Zeichen der Kunst. Das Projekt
„Kunst: leuchtend und bunt gestalten wir die Welt“ umfasste alles, was Leben und Gesellschaft ausmachen. Vor kurzem und damit rechtzeitig vor den großen Ferien fand
die große Abschluss-Präsentation statt. 

    

Interaktives Theater rund um die Krimmler Tauern: Gefährliche Flucht

Die Gruppe „teatro caprile“ nimmt das interaktive Theater mit geführter Tageswanderung über das Krimmler Achental nach den beiden erfolgreichen Ausgaben (2016 und 2017) heuer wieder auf. Ausgehend von Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten und literarischen Texten soll der Fluchtweg von 5.000 Juden nach Palästina über die Krimmler Tauern im Jahr 1947 nachgezeichnet werden.

 

Jugendkulturen und andere "Krankheiten": In die Zeit gesprochen

Einen  Nachmittag ganz im Zeichen der Jugend- und Musikkultur im Lande organisierte das Jugend- und Kulturzentrum Aggregat in Steinhaus auf Initiative des Bildungsausschusses St. Johann  mit  dessen Präsident Fabian Bacher. Dabei wurde das Bild über die Jugend zurechtgerückt und die Vielfalt der Musikkultur lobend hervorgehoben.  

 

Jugendfußball-Landesmeisterschaften: Ein großartiges Ergebnis

Nach mehr als 3.000 Saisonspielen wurden am 10. Juni in Olang zum 41. Mal die VSS/Raiffeisen-Landeslandesmeister im Jugendfußball gekürt. Bei perfekten Bedingungen und strahlendem spielten mehr als 300 Kinder in den Altersklassen U9, U10, U11, U12, U13 und U15 um die begehrten VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel und sorgten so für einen großartigen Saisonabschluss.

 

Alprechtlauf 2018: Das besondere Erlebnis

Wenn sich ein engagiertes Team des ASV Prettau mit dem Laufverein Prettau und dessen Präsidentin Christine Griessmair  um die Organisation eines Berglaufes kümmert, bei dem Läufer/innen und Radfahrer auf einer anspruchsvollen 5,2 Kilometer langen Strecke mit 600 Metern Höhenunterschied gegeneinander antreten…

 

St. Lorenzner Judokas: Auf der Zielgeraden

Gleich mehrere wichtige Termine standen im Frühjahr noch auf dem Wettkampfkalender. Im römischen Ostia fanden die Titelkämpfe der U18 statt. Der Freizeitclub Rodeneck lud zum 2. Spieltag Südtirol- Pokal 2018 und die Kinder- Teams trafen sich auf der Bozner Messe zum zweiten Kinder- Mannschaftsturnier. Das Kader- Training und das Pokalfinale in St. Lorenzen rundeten das erfolgreiche Frühjahrsprogramm ab. 

 

Pustertaler Budokas in der Schweiz: Krönender Saisonabschluss

Die Yoseikan Budo-Athleten der verschiedenen Pustertaler Vereine waren vor kurzem mit dem Südtiroler Landeskader in der Schweiz. Dort nahmen sie am internationalen Vergleichskampf zwischen der Jugendauswahl Südtirols und jener aus Oberwallis (CH) in Brig teil. Die Resultate waren schlicht fantastisch. 

 

 

 

 

 

     

Zusätzliche Informationen