KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 17 vom 30.08.2018

 

 

Zerbrochene Partnerschaft: SVP sagt Koalition ade!

Innichen, am 23. August 2018. Nach drei Jahren der Zusammenarbeit konnten die Vertreter der Bürgerliste und jene der SVP nicht mehr miteinander. Die edelweißen Ortsobleute von Innichen, Vierschach und Winnebach: Gottfried Leiter, Michael Joas und Peter Pranter traten im Hotel Post zu Innichen vor die Presse und taten ihren definitiven Rückzug  aus dem Koalitionsabkommen kund. Einen Austritt aus dem Gemeinderat schlossen sie zugleich jedoch aus, womit Neuwahlen zunächst einmal vom Tisch wären. 

  

Die neue Marke für Bruneck: Mutig und ambitioniert

Unlängst fand im Brunecker Ragenhaus die Präsentation der künftigen Markenstrategie statt. Damit will die Rienzstadt neue Wege einschlagen, den Standort Bruneck als Lebens-, Erlebens- und Arbeitsraum klar im Alpenraum zu positionieren. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Tourismus waren der Einladung des Stadtmarketings gefolgt.

   

Gedenken an Jakob Huter und die Hutterer: "Sich entschuldigen allein genügt nicht"

Am 22. August luden die Gemeinde St. Lorenzen und der Arbeitskreis Hutterer Tirol und Südtirol zur feierlichen Enthüllung einer neuen Informationstafel beim Geburtshaus des ersten Vorstehers der Tiroler Täuferbewegung am Fuße der Michelsburg in St. Lorenzen/Moos ein. Unerwartet viele Menschen, darunter auch namhafte Vertreter aus Kirche und Politik, waren der Einladung zur denkwürdigen Veranstaltung gefolgt.

 

Selbstmorde im Pustertal: Die dunkle Seite des Todes

Rund 60 Prozent der geschätzten 817.000 Suizid-Toten weltweit sind zwischen 15 und 50 Jahre. Die Weltgesundheitsbehörde (WHO) schätzt, dass Suizid die zweit häufigste Todesursache bei 15- bis 30-Jährigen ist, wobei junge Männer zwei bis vier Mal häufiger betroffen sind als Frauen. Bei Jugendlichen, mehr bei Mädchen als bei Jungen, kommen auf eine Selbsttötung jedoch geschätzte 100 Suizid versuche. Einen traurigen Rekord gibt es im Grünen Tal, das in puncto Selbstmorde vorne mit dabei ist.

 

Primar Dr. Roger Pycha: "Jedes Jahr ein großer Reisebus voller Opfer"

Die Suizidprävention in Südtirol war schon mal besser. Zwischen 2004 und 2008 war das Land sogar europäischer Vorreiter in Sachen Suizidprävention, was die Anzahl der Suizidtoten erstmals unter 40 drückte. Inzwischen sind die Zahlen wieder stark angestiegen. Pro Jahr werden zwischen 50 und 60 Suizidtote beklagt. Aktuell gibt es für das Thema weder die nötige politische Aufmerksamkeit noch die entsprechenden finanziellen Mittel. Das Thema brennt aber und ist höchst aktuell. Das beweist unter anderem die Serie der Schülersuizide im Raum Bruneck-Brixen im letzten Jahr, wie Primar Dr. Roger Pycha anmerkt. Mit ihm führte Reinhard Weger folgendes Interview.

    

Deutsch-Italienische Psychiatrietage: Aus dem Teufelskreis ausbrechen

Ein Fachbeitrag von Primar Roger Pycha

Im heurigen Herbst finden am 11. und 12. September 2018 in der Cusanus-Akademie in Brixen wieder die deutsch-italienischen Psychiatrietage, ein Kongress von internationalem Renommee, statt. Das Thema „Herausforderndes Verhalten – Psychiatrie ja oder nein?“ legt nahe, dass die moderne Gesellschaft immer mehr Psychologie und Psychiatrie braucht, ohne dass sie sich diesen Hilfsdisziplinen ausliefern sollte. Darüber soll nachhaltig informiert und sensibilisiert werden.

  

Toblachs Blick zurück: Wie einst gewerkelt wurde

Anhand von 18 Schauwägen und einer Hundertschaft von Akteuren belebten die Vereine und Verbände Toblachs das Handwerksleben aus Urgroßmutterszeiten. Vier Musikkapellen spielten dazu. Tausende Zuschauer säumten die Straßen.

   

Menschen im Portrait: Martin Huber - "Es ist schön, etwas für die Gemeinschaft zu bewegen"

Wenn es um das Thema Tourismus geht, führt im Pustertal kein Weg vorbei an Martin Huber. Im PZ-Interview erzählt der Präsident des Tourismusvereins Bruneck Kronplatz, warum es im Tourismus nicht immer nur um Zahlen gehen soll, welche Sonderwünsche er bekannten Fußballern erfüllt und dass er süchtig danach ist, etwas weiterzubringen.

 

Bischofswanderung: Im Gleichschritt auf die Wechselebene

Zum dritten Mal in Folge fand heuer ein geistliches Fest auf der Wechselebene statt. Musikus Bruno Muser lud neben seinem Bruder, dem Bischof, auch zahlreiche Mitbrüder und Freunde ein.

 

Patrozinium in Bruneck: Die Himmelfahrt

Anlässlich des Patroziniums der Pfarrkirche „Mariä Aufnahme in den Himmel“ in Bruneck wurde heuer am Hochunserfrauentag auch des 40jährigen Priesterjubiläums von Dekan Josef Wieser gedacht. Bereits im Vorjahr feierte hingegen Fritz Neuhauser sein 60. Priesterjubiläum. Dieser würdige Anlass wurde kurzerhand nachgeholt, da er stets in Indien in missionarischer Tätigkeit alle Hände voll zu tun hatte. 

 

Spieglein, Spieglein an der Wand...: Miss Italia in Gais

„Hahaha!“ Als auf der Facebookseite „Gais aktuell“ eine regionale Vorausscheidung der Wahl zur Miss Italia angekündigt wurde, wollte das niemand so recht glauben. Miss Italia in Gais? Das gibt’s nicht! Gibt’s doch! Am 16. August wurde die Miss Alto Adige Südtirol im Festzelt von Gais gekürt.

    

Mühlbach / Gais: Das Fest der 3.000

Am 19. August fand im „Mühlbacher Talile“ oberhalb Gais das zehnte Almhüttenfest statt. In sieben Almen bzw. Hütten tischten Vereine aus Mühlbach/Tesselberg und Uttenheim allerlei Köstlichkeiten auf. Die Jubiläumsausgabe war ein voller Erfolg.

    

Feuerwehr Bruneck: Sommerlicher Showdown

Viele Vereine im Land finanzieren sich zu einem beachtlichen Teil auch über festliche Aktivitäten. Dank dieser zum Teil wunderschönen Festen – im Bild das traditionelle Sommerfest der Feuerwehr Bruneck -  werden wichtige Einnahmen lukriert, welche die Augen des Kassiers zum Leuchten bringen und essentielle Dienste finanziell absichern. Mehr noch: Ohne diese Feste wäre Vieles gar nicht möglich und könnten im Falle der Feuerwehren wichtige Anschaffungen gar nicht getätigt werden. 

      

50 Jahre ASV St. Lorenzen: Ein Tag der großen Freude

Heuer feiert der ASV St. Lorenzen das 50-Jahres-Jubiläum. Mit allem Drum und Dran. Rechtzeitig zur großen Jubiläumsfeier wurden auch zwei Sportanlagen fertig. Das sanierte und erweiterte Sportgebäude und die Judohalle wurden am 26. August 2018 im Beisein von vielen Ehrengästen feierlich eingeweiht und offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Insgesamt wurden dafür 3,3 Millionen ausgegeben, wobei dank der intakten Verbindungen des rührigen Bürgermeisters Martin Ausserdorfer zu hohen Landes- und Staatsstellen ordentliche Zuschüsse von Land und Staat in die Marktgemeinde geleitet werden konnten. 

 

Böhmische und mährische Blasmusik in Mühlbach: Musik liegt in der Luft

Vom 7. bis 9. September 2018 geht in Mühlbach das 6. Südtiroler Festival der böhmischen und mährischen Blasmusik über die Bühne. Erwartet werden Blaskapellen aus Südtirol, Österreich, Deutschland und anderen europäischen Staaten.

 

Bäuerliche Kultur zum anfassen: Haidenberger Lüfte

Das Almdorf Haidenberg hoch über Stefansdorf wird von der Familie von Robert Dorfmann mit viel Hingabe und Engagement gepflegt und geführt. Gemeinsam mit seinen engsten Angehören und vielen fleißigen Händen hat er eine Idylle geschaffen, die täglich viele Menschen – einheimische und von weither – in ihren Bann zieht. 

   

Triathlon: Drei Disziplinen, zwei Generationen, eine Topleistung

Eine Topleistung, im wahrsten Sinne des Wortes, zeigten die einzelnen Triathleten des SSV Bruneck im Laufe der heurigen Sommersaison. Sie beteiligten sich bei den unterschiedlichsten Wettkämpfen im In – und Ausland und erreichten jeweils sehr gute Resultate. Wirklich alle aufzulisten und anzuführen würde den Rahmen sprengen, dennoch sei hier auf einige außerordentlich erfolgreiche Rennergebnisse hingewiesen. 

 

Open-Turnier in Bruneck: Bortolotti und Mayr siegen

Die beiden Topfavoriten, Marco Bortolotti aus Guastalla und die Olangerin Julia Mayr, haben vor kurzem das Open-Turnier „Hardimitz´n“ in Bruneck gewonnen. Insgesamt nahmen heuer 250 Spielerinnen und Spieler an diesem Traditionsturnier teil.

  

Sonderthemen:

Fit für die Schule

Wellness & Fitness - Fashion, Beauty & Lifestyle

 

Zusätzliche Informationen