KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 09 vom 03.05.2018

 

Stadtmarketing Bruneck: Schadensbegrenzung - ein Versuch

Es brodelt in der Rienzstadt in Sachen „Stadtmarketing“. Und das, entgegen der gängigen Meinung einiger Verantwortlicher, vermutlich schon länger. Viele Brunecker Bürger, Vereins- bzw. Verbandsvertreter oder Partner sind gar nicht mehr amused mit der Entwicklung im Laufe der vergangenen Jahre, wenn auch hinter vorgehaltener Hand. Eine geplante Neuausrichtung inklusive Aufgabenumdisponierung und der ständige Personalwechsel werden offensichtlich in steigendem Ausmaß mit Argwohn betrachtet. Das Fass zum Überlaufen brachte nun die vermeintliche Vertuschung des 10.000 Euro Diebstahls vor knapp einem halben Jahr mit den entsprechenden Konsequenzen. PZ-Redakteurin Judith Steinmair hat den Stadtmarketing-Präsidenten Christian Tschurtschenthaler mit einigen in der Luft hängenden Vorwürfen konfrontiert...

 

Bernhard Zimmerhofers Vorstoß - Lanze für die Landespolizei

Das Thema ist wieder aktuell: Die Rede geht von einer eigenen Landespolizei für Südtirol. Der Luttacher Abgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, hat unlängst einen neuen Anlauf gewagt. Die Zustimmung im Hohen Haus in Bozen zur Südtiroler Landespolizei hält sich aber in Grenzen. Dennoch will Zimmerhofer nicht aufgeben. 

   

Grenzüberschreitende Weiterbildung - Der Schulterschluß

Über ein Interreg-Ausbildungsprojekt soll für die Kindergartenpädagoginnen im Südtiroler und Osttiroler Pustertal die grenzüberschreitende Weiterbildung ermöglicht werden. Da es laut Vorgaben zwei Projektpartner braucht, füllten die beiden Gemeinden Prettau und Assling diese Lücke. „Ganz bewusst“, wie Bürgermeister Robert Alexander Steger meinte. Denn vor allem in den abgelegenen Kleingemeinden sind die Probleme am größten. 

  

"Frauen helfen Frauen" in Bruneck - Frauen auf ihrem schwierigen Weg helfen

Seit über dreißig Jahren gibt es in Bruneck eine wichtige Anlaufstelle für Frauen, nicht nur in schwierigen Situationen, sondern ganz allgemein für Beratungen und Hilfe in Bezug auf Themen, die Frauen bewegen. Dabei läuft die Arbeit zu einem großen Teil ehrenamtlich ab, getragen von engagierten Frauen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, andere Frauen begleitend zu unterstützen. Nomen es Omen - „Frauen helfen Frauen“ eben. Seit den Anfängen mit von der Partie: Annelies Gasteiger, ihres Zeichens Gründungsmitglied und langjährige Präsidentin. Mit 85 Jahren ist es nun an der Zeit, vom aktiven Vereins-Dasein Abschied zu nehmen, wobei Wehmut und Freude, wie so oft, Hand in Hand gehen...

    

Hochkarätiges Symposium im Brunecker Krankenhaus - Lokale Unterdrucktherapie im Wundmanagement

Am 13. April 2018 fand im Krankenhaus von Bruneck eine monothematische Fortbildung zum Thema statt und lockte über 100 Ärzte und Krankenpfleger aus der gesamten Region Trentino-Südtirol nach Bruneck. Die „Negative Pressure Wound Therapy – NPWT“ verspricht bestes Wundheilungsniveau und optimalen Komfort für den Patienten.  

  

Wasserableitungen in St. Sigmund und Hofern - Der Kampf ums Wasser

In St. Sigmund in der Gemeinde Kiens sind die Bauern dringend auf das Wasser des Kahler-Baches für die Beregnung angewiesen. Bis dato gab es keine Probleme. Doch nun soll ein Teil des Wassers in Hofern abgeleitet werden. Die Leidtragenden wären die Bauern in St. Sigmund, die sich gegen das Vorhaben zur Wehr setzen. Doch sie stoßen bei den Beamten auf taube Ohren. Große Probleme gibt es auch für das Weissteiner-Wasserkraftwerk in St. Sigmund. 

    

Unternehmen und Schulen im Duett - Suche nach den Talenten

Vor kurzem fand die 18. Ausgabe der Veranstaltung „Begegnung Schule-Unternehmen“ in Bruneck statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Talente fördern“ und entsprach damit der aktuellen Situation. Denn während vor einem Jahr noch die Wirtschaftskrise das beherrschende Thema war, steht nun die Suche nach den größten Talenten und gut ausgebildeten Mitarbeitern im Fokus. 

  

Rieper in Vintl - Aktionstag mit viel Aktion

Den italienweit ausgerufenen Aktionstag des nationalen Mühlenverbandes nahm die Rieper-Mühle in Vintl zum Anlass für einen Tag der offenen Tür. Knapp 200 gemeldete Besucher ließen sich durch den hochkomplexen Industriebetrieb führen. 

    

Menschen im Portrait: Männer im Glutrausch - "Alles unter vier Zentimetern ist Carpaccio"

Selten sieht man Männer schöner strahlen, als wenn es um den neuesten Grill oder die ideale Gartemperatur von Fleisch geht. Oder etwa nicht? Wann fängt gutes Grillen an? Was geht gar nicht? Und was kann jeder? Das wissen Michele Capano, Haymo Gutweniger und Myrko Leitner genau. Nun haben die drei "Männer im Glutrausch", kurz MIG, ein Grillbuch geschrieben. Für die PZ holt Leitner die heißesten Kohlen aus dem Feuer. 

 

Pfalzen erinnert sich - "Wuasche nöi, wie`s frieha wor?"

Selten hat das Vereinshaus von Pfalzen so viele Interessierte unterschiedlichsten Alters willkommen heißen dürfen, wie es am Freitag, 13. April der Fall war. Unter dem Titel „Wuasche nöi, wie`s frieha wor?“ lud der Bildungsausschuss gemeinsam mit einigen Klassen der Volksschule Pfalzen ein, sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen. So versammelten sich Jung und Alt um zurückzudenken, wie es früher war. Wie war es in der Schule? Was wurde gespielt? Wie oft wurde gebetet? Wie wurde gearbeitet? Welche Lausbubenstreiche gab es damals? Wie verständigte man sich oben am Berg? Fragen, auf welche nicht nur Dr. Hans Grießmair in seiner Einleitung, sondern auch fünf Pfalzner Zeitzeugen und die Grundschüler selbst interessante und auch lustige Antworten fanden.

  

Schlagzeuger Klaus Innerbichler - Zwischen Hardrock und Walzerklängen

Das nächste Konzert der Musikkapelle Steinhaus am fünften Mai und einer ist schon seit 40 Jahren dabei: Der Schlagzeuger Klaus Innerbichler wird heuer im feierlichen Rahmen mit fünf anderen Mitgliedern der Steinhauser Musikkapelle  für sein langes Mitwirken geehrt.

    

Aktionstag der Jungschar - Jung und vital

Das „Puschtra Jungschar-Gremium“ hat sich für heuer etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen eines Aktionstages unter dem vielsagenden Motto „Wie ein Puzzle zusammenhalten“ wurden in Bruneck unter der tatkräftigen Mithilfe verschiedener Vereine insgesamt 12 Stationen für Kinder aufgebaut. 

      

Kinder- und Jugendwallfahrt nach St. Lorenzen - Lieblingsfarbe kunterbunt

Wunderschönes Frühlingswetter, fleißige Helfer und viele Kinder, Jugendliche und Eltern waren das Erfolgsrezept für das gute Gelingen der Kinder- und Jugendwallfahrt Anfang April in St. Lorenzen. Dazu hatten der Jugenddienst des Dekanats Bruneck, die Pfarrei sowie die Ministranten und Firmlinge der Gemeinde St. Lorenzen eingeladen.  

      

Wege zum Museum 03 - Die Überwucherung der Form

In der dritten Runde der Kunstaktion „Wege zum Museum“ des Brunecker Stadtmuseums soll die Überwucherung der Form der Architektur aufgenommen, dargestellt, besetzt und angeboten werden. Es ist ein Programm wider expliziter und impliziter Regeln, wider der Hygiene und für den Reichtum. Die Ausstellung dauert noch bis zum 20. Mai. 

  

Akademie für Senioren - Kulturreise nach Apulien

Schon vor einigen Jahren wurde die Akademie für Senioren, die ihren Sitz in der Kusanus Akademie in Brixen hat, mit dem Ziel der Förderung der Kultur und der deutschen Sprache ins Leben gerufen. So ist es inzwischen zur Tradition geworden, dass Mitglieder dieser Akademie alljährlich eine Kulturreise in ein fernes Land unternehmen, um sich mit der Geschichte und der Kultur dieses Landes vertraut zu machen.

 

Sommertechnikum an der Uni Innsbruck: Technik - auch für Mädchen

Ein interessantes Angebot hat die Universität Innsbruck anzubieten, nämlich ein Sommertechnikum für Mädchen in den Fächern Mathematik Informatik Naturwissenschaften und Technik (MINT). Zur Zeit sind an der Universität Innsbruck 3.175 Studierende  aus Südtirol inskribiert,  von denen 1740 Frauen sind.

 

Tour of the Alps - Im Herzen des Radsports

Am 20. April ging die heurige „Tour of the Alps“ in der Tiroler Landeshauptstadt zu Ende. Dort finden im September die UCI-Road-World-Championships statt. Gesamtsieger der zweiten Auflage des Etappenrennens in der Euregio wurde der Profiradler Thibaut Pinot. Der Franzose vom Team Groupama-FDJ hatte zwar keinen einzigen Etappensieg zu verbuchen, gab die Führung bis zuletzt jedoch nicht mehr ab. Ärger gab es bei den Autofahrern über die zeitweisen Straßensperren, obwohl sich die Polizeibehörden und ihre Helfer – vor allem Feuerwehrleute – um ein zügiges Fortkommen auf der Straße bemühten. 

  

Die Triathleten des SSV Bruneck - Die Saison gut begonnen

Mit dem Duathlon in Parma haben die Triathleten des SSV Bruneck die neue Saison ein-geläutet. Zwar waren heuer die Trainingsbedingungen für die Brunecker nicht gerade ideal, aber 12 Teilnehmer schafften Platzierungen in den vordersten Rängen. 

    

Lorenzner Judonachwuchs - Da wächst was heran

In den Monaten März und April herrscht Hochsaison bei den Judosportlern. Fast wöchentlich sind St. Lorenzens Judokas im Einsatz. Das 31. Turnier der Stadt Vittorio Veneto stand auf dem Programm, das 24. „judo in compagnia“ in Gardolo, der 1. Spieltag zum Südtirolpokal 2018 in Leifers, Revò am Nonsberg lud zur Staatsmeisterschafts- Qualy der U18, am Ostermontag ging in Kufstein das Osterpokalturnier über die Bühne, es folgten das 36. internationale Turnier in Tolmezzo und das 29. ACRAS- Turnier in Bozen. 

    

Sonderthemen: Baby-Album 2018 & Die Familie

 

Zusätzliche Informationen