KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 04 vom 23.02.2017

 

Kampf dem Zweitwohnungstourismus im Pustertal - GIS hilft nur bedingt

Sie wurde mit Landesgesetz Nr. 3 vom 23. April 2014 eingeführt – die so genannte Gemeindeimmobiliensteuer, kurz Gis. Am Beispiel von Innichen zeigt sich, dass sie in puncto Zweitwohnungen eine besonders wichtige Bedeutung für die Dorfgemeinschaft erfüllt. Denn den hiesigen Touristikern stößt schon seit Langem sauer auf, dass über Agenturen Zweitwohnungen an Gäste vermietet werden. Sie werden auf diese Weise wie Ferienwohnungen vermietet. Mit einem gravierenden Unterschied: Die Gäste werden nicht gemeldet und bezahlen auch keine Ortstaxe.

   

Bruneck - Über die Schultern geschaut

Vor kurzem weilte eine Delegation aus der ukrainischen Gemeinde Lwiw/Lemberg auf Lehrbesuch in Bruneck. Die Gemeinde hatte laut letzter Volkszählung von 2015 immerhin 728.545 Einwohner. Noch etwas ist interessant: Die Ukraine vermittelt trotz kriegerischer Auseinandersetzungen mit dem großen russischen Nachbarn derzeit noch immer Aufbruchstimmung. „Vor allem die Westukraine orientiert sich Richtung Europa und möchte Teil des europäischen Friedenskonzeptes werden und zumindest westliche Standards einführen“, so der freiheitliche Gemeinderat aus Bruneck, Bernd Ausserhofer. Er hat das hochkarätige Treffen mitinitiiert und begleitet. 

  

Frauen.Gespräche 2017 - Frau in der Werbung

Von Rollenklischees bis frauenfeindlich

Die Brunecker „Frauen.Gespräche“, eine Veranstaltungsreihe rund um den Internationalen Tag der Frau am achten März - organisiert von der Stadtgemeinde Bruneck in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Bruneck, dem Club „Soroptimist Pustertal“ und der Raiffeisenkasse Bruneck - stellen auch in der diesjährigen Auflage ein brisantes Thema in den Mittelpunkt. Mit welchem Frauenbild wird in der Werbung gearbeitet, und wie hat sich dieses im Wandel der Zeit verändert?

   

Pustertaler Bauernjugend - Da wächst etwas heran

Der diesjährige Bezirkstag der Pustertaler Bauernjugend stand ganz im Zeichen des Rückblicks und der Neuwahlen. Der bisherige Bezirksobmann Wilhelm Haller aus St. Lorenzen stellte sich nicht mehr der Wahl. Er wird für den Posten als Landeschef der Bauernjugend heiß gehandelt. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung verdienter Funktionäre und die Verleihung des „Puschtra Jungbauernpreises“, den die Raiffeisenkasse alle zwei Jahre stiftet. Der Preis ging heuer an Thomas Ploner vom Flo-Hof in Enneberg. 

 

Menschen im Portrait: Speckfachmann Josef Steiner - Regionalität ist das Gebot der Stunde

Es war Ötzis letzte Mahlzeit – und ist bis heute von keinem Marendbrettl wegzudenken: Die Rede ist von Speck. Sein Geheimnis: wenig geräuchert, mild im Geschmack und mit der besonderen Note jedes Produzenten. Auch Josef Steiner aus Rasen hat sich dem Speck verschrieben. Er sagt: „Die Menschen wollen heute wieder wissen, woher die Produkte stammen. Es zählt nicht in erster Linie nur der Preis.“

  

Neue Freunde aus dem Reich der Mitte - Brücken bauen zwischen den Alpen und China

„Huānyíng nín, hěn gāoxìng yǒu nǐ zài zhèlǐ!“ hieß es am neunten Februar, als eine chinesische Delegation im Schlosshotel Sonnenburg in St. Lorenzen eintraf. Sportstädten-Besitzer, Medienvertreter (u. A. der Verantwortliche des staatlichen Sportkanals CCTV), Unternehmer und Investoren aus China unternahmen eine kleine Reise nach Europa, wo sie nach der ISPO München und nach dem Besuch beim FC Bayern auch einen Abstecher in der Kronplatzregion machten. Ausschlaggebend dafür war die Einladung der Plattform SnowHowChina, eine private Initiative von Partnern aus dem Alpenraum und aus China, welche helfen wollen, alpine Schneekompetenz nach China zu bringen, Kooperationen einzugehen und gemeinsame Projekte zu realisieren.

 

Saatgutfest in Uttenheim - Erhalt der Vielfalt

Am 12. Februar fand in Uttenheim zum zweiten Mal das Saatgutfest statt. Es war wieder ein voller Erfolg. Rund 1.500 Besucherinnen und Besucher drängten sich zwischen 10.30 Uhr und 17.00 Uhr an die Info- und Verkaufsstände im Festsaal des Hauses der Dorfgemeinschaft, um die bunten Schätze der Natur kennenzulernen.

 

Sonderthema: Bauen & Wohnen

Baubiologhie: Was ist das? - Das Wohlbefinden im Mittelpunkt

Die Baubiologie ist ein ganzheitliches Konzept, das alle Faktoren, die für gesundes Bauen und Wohnen wirksam sind, berücksichtigt. Sie versteht sich als ein Teil der modernen Architektur, genauso wie die Baukultur und die Technik. Die Gesundheit der Bewohner und deren Wohlbefinden in den Gebäuden stehen im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Neben medizinischen, psychologischen und sozialen fließen auch wirtschaftliche und ökologische Aspekte in die Betrachtung ein. Wird nach den Kriterien der Baubiologie gehandelt, ist dies eine optimale Vorsorge in jeglicher Hinsicht.

 

Jugenddienst Bruneck - Ein Sommer voller Abenteuer

Fünf Pustertaler Gemeinden bieten in Zusammenarbeit mit dem Jugenddienst Dekanat Bruneck auch heuer wieder ein vielfältiges Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche. Neben Erlebniswochen, zahlreichen Veranstaltungen, Aufführungen der Musicalschool Bruneck und verschiedenen Tagesfahrten und Reisen, gibt es heuer auch tolle Jobangebote.

  

Mittelschule Vintl - Schule oder Beruf?

Die Berufswahl ist im Leben der Mittelschüler immer eine Herausforderung. Vor allem für jene, die kurz vor dem Abschluss stehen. Es gibt aber Mittelschulen, in denen das Thema besonders umfangreich behandelt wird. Dazu zählt das schulische Institut in Vintl. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zur „Berufserkundung“ machten sich die 60 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen auf, um in verschiedene Betriebe hineinzuschnuppern. 

  

Vortragsreihe mit Prof. Karl Heinz Schmitt - "Beziehungslosigkeit führt in den Abgrund"

Der Fachausschuss Familienpastoral und die KFS-Zweigstelle von Pfalzen haben Anfang Februar eine Vortragsreihe mit dem bekannten Buchautor Prof. Karl Heinz Schmitt organisiert. Gewissermaßen als Gedankenstütze für Eltern und Kinder, die sich auf die Erstkommunion und Firmung vorbereiten. Der Professor sorgte mit seinen frappierend ehrlichen Ansichten für einiges Aufsehen.  

  

Bildungshaus Kloster Neustift - Master-Lehrgang für Unternehmensführung

Am fünften Mai 2017 startet die 12. Auflage des berufsbegleitenden Master-Lehrgangs „Management und Unternehmensführung für Klein- und Mittelunternehmen in Südtirol“. Der Lehrgang vermittelt in 19 Modulen relevantes Wissen zur Unternehmensführung und stärkt zudem die eigenen „soft skills“. 

 

Geschichtsträchtiges Schultheater in Sand - Her mit dem Teppich!

Am neunten und zehnten Februar 2017 führte die klassenübergreifende Theatergruppe der Oberschule Sand das Stück „Geschichten aus der Geschichte“ auf. Passend zum selbst gewählten Thema „Zeitreise durch die Geschichte“ hatten sich die 12 jungen Schauspieler den Namen „Die Zeitreisenden“ gegeben. Die Schüler entstammen sechs unterschiedlichen Klassen und haben eine große Gemeinsamkeit: Sie lieben es, Theater zu spielen, ja, sie sind Feuer und Flamme dafür.

 

Radio Holiday: 62. Eurovision Song Contest in Kiew - Die Spannung steigt

Die 25-jährige Levina hat es geschafft und 2.000 andere Bewerber hinter sich gelassen. Sie fährt nun im Mai nach Kiew um dort Deutschland mit ihrem Siegertitel „Perfect Life“ beim diesjährigen Eurovision Song Contest zu repräsentieren. Italien schickt wie gewohnt den Gewinner des San Remo Festivals zum Contest. Francesco Gabbani mit dem Titel „Occidentali’s Karma“ hat das Rennen gemacht.

     

Die Pustertaler Konzertsaison - Der große Auftakt

Der Großteil der Fest- und Frühjahrskonzerte der Pustertaler Musikkapellen wird in den Monaten März, April und Mai gespielt. Den Reigen der Konzerte eröffnet traditionell die Musikkapelle Toblach. Sie lädt zu gleich zwei extravaganten musikalischen Abendkonzerten.

  

Heinz Innerhofer - Die Suche nach dem Ich

Heinz Innerhofer bezeichnet sich selbst als „befreiter Fotograf“ und lebt als solcher in St. Lorenzen. Er hat im Museion von Bozen ein Fotoprojekt umgesetzt, mit dem er sich selbst die Frage nach dem Sein stellt. Denn viele wissen nicht, wer sie überhaupt sind. Eine Ausstellung zum Nachdenken und Staunen. 

 

Der kulturelle Frühling - Die bunte Vielfalt

Unlängst haben die Verantwortlichen des Jugend- und Kulturzentrums UFO in Bruneck Resümee über das vergangene Jahr gezogen. Und das fiel mit etwa 24.000 Besuchern bei 68 Eigen-, 29 Gastveranstaltungen und bei den spannenden EM-Übertragungen durchwegs positiv aus. Auch beim aktuellen Frühjahrsprogramm setzt das UFO weiterhin auf innovative Akzente und bringt verschiedene Ausdrucksformen und Generationen zusammen. 

 

Stadtpfarrchor Bruneck - Ein echtes Aushängeschild

Im Rahmen des heurigen traditionellen gemütlichen Beisammenseins des Stadtpfarrchores von Bruneck wurde ausgiebig zurück und nach vorne geblickt. Im Laufe des heurigen Jahres werden wieder einige musikalische Leckerbissen zum Besten gegeben. Egon Wolfsgruber, Maria Oberbichler-Gallmetzer und Peter Niederegger wurden für ihre 40jährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. 

   

Vollversammlung der Pustertaler Chöre - Der Dienst am Menschen

In Gais fand vor Kurzem die diesjährige Vollversammlung der Pustertaler Chöre statt. Im Pustertal gibt es derzeit 79 Chöre mit 1.953 Mitgliedern. Der Löwenanteil entfällt mit 39 Chören auf die Kirchenchöre. Allerdings gibt es „nur“ 13 Jugend- und sechs Frauenchöre. Vor allem die Jugend soll mehr unterstützt werden. Zudem wurde eine engere Zusammenarbeit mit den Chören aus Osttirol angeregt.

 

34. Gsiesertal-Lauf - Was für ein Spektakel

Der Sonntag war der große Höhepunkt. Über 2.400 Starter wurden nach und nach auf die Loipe geschickt und alle sind heil im Ziel angekommen. Das Wetter zeigte sich von der prächtigen Seite und die organisatorischen Hürden vermochten die Gsieser einmal mehr im Galopp zu nehmen. Denn die waren riesig: Noch in den Tagen und Nächten vor dem großen Spektakel musste massenhaft Kunstschnee aufgetragen werden. Die hohen Temperaturen untertags ließen den Schnee schmelzen wie das Nudelschmelz. Die Liveübertragung von RAI Sport hat die Erwartungen erfüllt und konnte perfekt abgespult werden. Allerdings sind die Kommunikationsverbindungen einem derartigen Großereignis nicht mehr angemessen und auch der Kostenrahmen musste gesprengt werden. 

 

Kronplatz Air Festival - Rasante Luftsprünge

Im Gassl in Olang ging es am vergangenen Wochenende einmal mehr hoch her. Beim ersten Kronplatz Air Festival ging es so richtig zur Sache. 30 Athleten aus verschiedenen Ländern maßen sich in luftiger Höhe. Um die richtigen Sprunghöhen zu erreichen und für echten Nervenkitzel in den Bahnen zu sorgen, wurden über 16.000 Kubikmeter Schnee verbaut. Eine Respekt einflößende Schneeburg wurde gebaut. 

 

40. Volkslanglauf Toblach-Cortina - Ende gut, alles gut

Am zweiten Wochenende ging in Toblach die 40. Auflage des Traditionslaufes „Toblach – Cortina“ über die Bühne. Rund 900 Athleten aus 28 Nationen waren am ersten Renntag am Start. Am folgenden Tag waren es rund 300 weniger. Erschwert wurde die Veranstaltung jedoch durch den unerwarteten Absprung der Cortineser, die ihre Toblacher Kollegen sprichwörtlich im Regen stehen ließen. 

 

Bezirksjugendskirennen der Unterpustertaler Feuerwehren - Im sportlichen Wettstreit

Insgesamt waren am fünften Februar 38 junge Athletinnen und Athleten der Feuerwehrjugend von zehn Feuerwehren des Bezirkes Unterpustertal in Rein in Taufers im sportlichen Einsatz. Zum Leidwesen der Funktionäre sinkt die Anzahl der Teilnehmer von Jahr zu Jahr.

 

Zusätzliche Informationen