KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 08 vom 19.04.2018

 

Mobilität in Bruneck - Die richtige Richtung

Mobilität und Bruneck – das ist eine echte Schicksalsgemeinschaft. Seit Jahrzenten wird nach der richtigen Verkehrsstrategie gesucht. Doch nun wähnt sich Bürgermeister Roland Griessmair auf der Zielgeraden. Puzzleteil für Puzzleteil wurde in den letzten Jahren zu einem „großen Ganzen“ zusammengefügt, wie er meinte. Dank eines neuen Verkehrsleitkonzeptes soll endlich auch die Anbindung von Bruneck Ost auf den Weg gebracht werden. Die Griessmair’schen Ideen stoßen bislang auf große Zustimmung. Die PZ hat genauer nachgefragt. 

 

Tipworld 2018: Was für eine Jubiläumsmesse - Eine echte Steilvorlage

Am Ende ist die Rechnung voll aufgegangen: Die Stände waren restlos ausverkauft, die Stimmung erfreulich gut und die Besucher kamen in Strömen. Knapp 20.000 und damit rund 20 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr wurden gezählt. Aussteller und Besucher strotzten nur so vor Optimismus. So etwas färbt natürlich ab und der bunte Mix tat sein Übriges. Das Ergebnis kam postwendend. Die Messeverantwortlichen mit Tipworld-Präsident Armin Hilpold und sein Vize Günther Gremes (der auf der Tipworld seinen Geburtstag feierte – noch einmal Glückwunsch!), sowie Direktor Thomas Mur an der Spitze sind mit den Zahlen rundum zufrieden. „Darauf kann man weiter aufbauen“, meinten sie. 

 

Tipworld 2018: Unternehmerforum 2018 - Vom Local Hero zum Global Player

Seit 14 Jahren gibt es das Unternehmerforum in Bruneck nun bereits, zum zweiten Mal fand es heuer im Rahmen der Tip World statt. Die Referenten und Gesprächspartner der diesjährigen Auflage: der Sterzinger Seilbahnbauer-Mogul Michael Seeber sowie der frischgebackene Pusterer Drei-Sterne-Koch Norbert Niederkofler. Entsprechend treffend war auch das Thema der gut besuchten Veranstaltung angelegt, nämlich der Werdegang vom Lokalmatador zu einem internationalen Szenestar. 

 

Landesjägermeister Berthold Marx: Die Jagd - ein Stück unserer Heimat

Auf die Hegeschau des Bezirks Bruneck (10./11. März) folgte jene des Bezirks Oberpustertal (7./8. April). Es ist mit seinen 15 Revieren (62.500 ha) und seinen 425 Jägern und 35 Jägerinnen der kleinere der beiden im Pustertal. Bezirksjägermeister Günther Rabensteiner lobte die Jäger ob der zufriedenstellenden Abschussbilanz, bedauerte zugleich jedoch, dass sich kein Revier seines Bezirks für die Organisation der Hegeschau gemeldet hatte, weshalb sie auf Initiative des Bezirkes selbst im Mahler-Saal des Grand Hotel Toblach eingerichtet wurde. Zur Schau gestellt waren insgesamt 1.091 Trophäen.  

   

Erdäpfl-Paradies Pustertal - Neue Wege mit Silber?

An die 30 Prozent (!) mehr Ernte, weniger Ausfall und homogenes Aussehen verspricht eine Broschüre, die PZ-Redakteurin Judith Steinmair unlängst in die Hände gefallen ist. Die Rede ist von der Kartoffelernte, der Weg eine Düngung mit Nanosilber. Alles Humbug oder tatsächlich eine neuartige Alternative für den Ackerbau? 

 

Die Neugestaltung der Ilstener Au - Natürliche Freiräume schaffen

Die Revitalisierung der Ilstener Au bei St. Sigmund ist eine Umweltausgleichsmaßnahme im Zuge des Ausbaus der Pustertalerstraße bei Vintl. Ziel dieser Arbeiten ist, die Charakteristika des einst vitalen Auwaldes mit dynamischen Verhältnissen und standorttypischer Flora und Fauna wiederherzustellen. Dafür werden 2,8 Millionen Euro investiert. 

   

Menschen im Portrait: Michael Steiner aus Mühlwald - Ein Stück Heimat

Kamillentee für aufgeregte Weinreben – solchen Schnickschnack kennen wir im Weinland Südtirol. Aber Käse? Der fristet bisweilen noch ein stiefmütterliches Dasein. Das zu ändern haben sich Käseaffineur Hansi Baumgartner oder Käsefestival-Initiator Martin Pircher schon seit langem auf die Fahnen geschrieben. Und auch ein junger Bauer aus Mühlwald will Käsekultur vermitteln. Dabei baut er auf Zutaten aus dem eigenen Wald und Selbstbewusstsein in der Preisgestaltung

 

Promemoria Auschwitz - Reise in die Vergangenheit

400 Jungentliche aus der Region Trentino-Südtirol und insgesamt 700 Jungentliche aus verschiedenen Regionen Italiens haben im Februar am Projekt „Promemoria_Auschwitz“ teilgenommen. Vom Brenner aus machten sie sich auf zu einer besonderen Reise nach Krakau mit einem Sonderzug der ÖBB. Aus dem Pustertal waren u.a. Martina Kröll, Gabriel Grunser, Anna Schmiedhofer und Valeria Cont mit dabei.

   

Fastentuch und Hl. Grab in der Pfarrei Kiens - Ein wertvolles Kunstobjekt

Bei den Vorbereitungsarbeiten auf das Patrozinium des hl. Martin in der Kirche von Hofern wurde im November des letzten Jahres im Fahnenkasten der Kirche ein altes, gut erhaltenes Fastentuch entdeckt, das früher während der Fastenzeit am Hochaltar der Kirche befestigt wurde. Dargestellt ist Christus am Kreuz und zu seinen Füßen die weinende Maria Magdalena. Das Tuch stammt ungefähr aus der Zeit um 1770 und wahrscheinlich von Christian Renzler. Nach kleineren Ausbesserungsarbeiten konnte das Tuch am Hochaltar in der Pfarrkirche in Kiens während der Fastenzeit befestigt werden. 

   

Krise abgewendet - Der Lotse bleibt an Bord

Die ordentliche Mitgliederversammlung des „SSV Bruneck – Amateursportverein“ war für den 6. April zwecks Genehmigung der Bilanz 2017 und Entlastung des amtierenden Vorstandes einberufen worden. Für die Dreijahresperiode 2018 – 2021 wurde das neue Führungsgremium gewählt. Peter Summerer gehört dem siebenköpfigen Ausschuss wiederum an und macht als dessen vom Vorstand noch zu bestätigender Präsident weiter. 

 

Feuerwehr Bruneck - Beeindruckende Leistungsbilanz

Die Stadtfeuerwehr Bruneck hat vor kurzem die traditionelle Jahreshauptversammlung abgehalten und blickte dabei u. a. auf eine reges Tätigkeitsjahr zurück. Auffallend war, dass das Jahr 2017 sowohl in meteorologischer als auch in einsatztechnischer Hinsicht ein „Jahr der Extreme“ war, wie Schriftführer und Gruppenkommandant Martin Tinkhauser im Jahresbericht aufzeigte. Acht von 12 Monaten waren demnach zu warm. Die Monate Jänner, September und Dezember waren hingegen zu kalt im Vergleich zum langjährigen Mittel. Der Sommer war darüber hinaus äußerst gewitterreich, was sich einsatzmäßig entsprechend niederschlug. Bruneck blieb zwar von größeren Wetterkatastrophen großteils verschont, aber in anderen Gebieten wie in Gais und im Oberpustertal haben die Unwetter zum Teil extrem gewütet. Dort war die Brunecker Stadtwehr viele Stunden im Einsatz.  

   

Pfalzen - Familienfest mit Pfiff

Der letzte Familiengottesdienst, der in Pfalzen vor kurzem organisiert wurde, kam gut an. Das Motto „Wie ein Puzzle zusammenhalten“ brachte es auf den Punkt. Denn Zusammenhalten wäre immer wichtig. Ähnlich sahen es auch die vielen Teilnehmer, denn die Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt. Pfarrer Michael Bachmann zelebrierte den feierlichen Gottesdienst und statt der Predigt stellten vier Kinder ein Puzzle aus vier Teilen zusammen. Dabei ließen sie auch das Werden eines Puzzles Revue passieren. 

     

Maurerlehrlinge und Baufachschüler in Prag - Eine besondere Lehrfahrt

Die 4. Klasse Maurerlehrlinge sowie die 4. Klasse Baufachschule des Berufsbildungszentrums von Bruneck unternahmen kürzlich eine Lehrfahrt nach Prag. Nicht nur das fachliche Wissen konnte erweitert werden, sondern auch der soziale Aspekt und das gegenseitige Miteinander konnten gefördert werden.

     

Welttage des Buches - Auf in die Brunecker Stadtbibliothek

Seit 1995 ist der 23. April der Welttag des Buches und des Urheberrechts, ein von der UNERSCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. Die Stadtbibliothek Bruneck feiert diesen Tag heuer mit einem Tag der offenen Tür. Unter dem Motto „Offene Türen aufmachen?/Aprire porte aperte?“ gibt es um 10.00 Uhr, um 14.00 Uhr und um 16.00 Uhr jeweils ca. einstündige Führungen in deutscher und italienischer Sprache. Eingeladen sind alle Interessierten, vor allem aber Menschen, die die Bibliothek bis jetzt nur von außen betrachtet haben. Michaela Grüner, Monika Ludwig und Patrizia Moroni zeigen Ausleihe und Rückgabe, informieren über den eigenen und über den Fernleih-Bestand, helfen bei der Medienauswahl und vieles mehr. Für die kostenlose Einschreibung braucht es den Personalausweis und die blaue Sanitätskarte. Alle, die an diesem Tag eine Bibliothekskarte erwerben, erhalten ein kleines Geschenk und können auch gleich die aktuellen Buchtipps ausleihen. 

 

Bürgerkapelle Bruneck - Musikalischer Frühlingsbeginn

Am 24. März überreichte die Bürgerkapelle Bruneck im fast vollbelegten Michael-Pacher-Haus den zahlreichen Konzertbesuchern einen bunten musikalischen Blumenstrauß. Mit dem zünftigen Frühjahrkonzert läutete die Kapelle ihre umfangreiche Tätigkeit ein.

 

Projekt 2018 in der Toblacher Bibliothek - Blühende Welten

Gemeinsam mit der Bibliothek ‘Hans Glauber’ aus Toblach und dem örtlichen Naturparkhaus wurde in den letzten drei Jahren das Projekt DolomitArt erfolgreich durchgeführt. Der Wunsch, auch weiterhin zusammenzuarbeiten, wird nun umgesetzt. Mit vielen neuen Initiativen. Heuer steht die vielfältige Schmetterlingswelt ganz besonders im Fokus.

 

Schwimmschule Bruneck - Der krönende Abschluß

Die Brunecker Schwimmschule hat mit dem traditionellen Schwimmfest den Abschluss einer guten Saison zelebriert. Das Fest - das mehr ein Wettbewerb war - bildete den krönenden Abschluss der verschiedenen 20-Einheiten-Kurse, die im Laufe der letzten Saison angeboten wurden. Eine starke Leistung!

 

Yoseikan Budo-Regionalmeisterschaft - Die Budokas rocken

Bei der vor kurzem ausgetragenen Regionalmeisterschaft im Yoseikan Budo der Alters-klassen Jugend, Junioren und Senioren wurde hart, aber fair um die Qualifikation für die Staatsmeisterschaft gekämpft. Die Pustertaler Budokas schlugen sich durchwegs gut und können sich für die nationale Meisterschaft (28. April in Cuneo) wiederum Hoffnung auf Edelmetall machen. 

   

Pusterice-Club organisiert ersten Eiskunstbewerb in Bruneck - Im grazilen Gleichschritt

Der rührige Pusterice-Club von Bruneck hat heuer den ersten Eiskunstlaufbewerb im Brunecker Eisstadion ausgetragen. Gewissermaßen als Vorbereitung für das neue Eislauf- und Hockeyzentrum in Bruneck, wo der Verein ja eine fixe Bleibe beziehen wird. Dass dort auch endlich Eiskunstlaufbewerbe veranstaltet werden sollen, versteht sich von selbst. Die Veranstaltung, die Ende März im Brunecker Eisstadion über die Bühne ging, kam jedenfalls gut an.

   

Sonderthemen: Bauen mit Holz & Das Fertighaus

 

Zusätzliche Informationen