KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 16 vom 11.8.2022

 

Heinrich Oberleiter: Endlich heimgekommen

Dem Puschtra Bui, Heinrich Oberleiter wurde in Steinhaus bei seinem ersten Besuch in seiner Heimat nach seiner dramatischen Flucht vor kurzem ein warmherziger, emotionaler Empfang ausgerichtet. Eine besondere Ehre wurde Oberleiter mit dem großen Österreichischen Zapfenstreich erwiesen, aufgeführt von der Musikkapelle St. Jakob in Ahrn und dem Schützenbataillon Ahrntal. Auch zahlreiche Fahnenabordnungen aus dem Pustertal und die Bundes- sowie Bezirksfahnen des Südtiroler Schützenbundes nahmen daran teil. Viele Familienangehörige des Heimkehrers sowie eine große Menge an Zuschauerinnen sowie Zuschauern verfolgten die beeindruckende Feierlichkeit auf dem Kirchplatz in Steinhaus. 

 

Heinrich Oberleiter: Ein Puschtra Bui kehrt in seine Heimat zurück

Nach der Ende 2021 erfolgten Begnadigung durch den italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella kehrte der Puschtra Bui Heinrich Oberleiter Ende Juli zum ersten Mal seit fast 60 Jahren nach Südtirol zurück. Zusammen mit der Tochter Sonja Buchzik, dem Rechtsanwalt und ehemaligen Politiker Karl Zeller und der Historikerin Martha Stocker erzählte er über seine Vergangenheit.

 

Wichtiges Symposium in Bruneck: Lokale Unterdrucktherapie im Wundmanagement

Am 17. Juni 2022 fand im Krankenhaus Bruneck die monothematische Fortbildung zum Thema „Negative pressure wound therapy – NPWT“ statt. Das von Andrea De Martin Polo organisierte Symposium lockte über 100 Ärzte und Krankenpfleger aus ganz Italien nach Bruneck. Vielen musste aber eine Absage erteilt werden, weil die Platz-Kapazitäten schlicht erschöpft waren. Es wird eine Weiterführung dieser wichtigen Veranstaltung geben, wie die PZ in Erfahrung bringen konnte.

 

Freiwillige Feuerwehr Stefansdorf: Gut gerüstet

Vor wenigen Wochen hatte die Feuerwehr Stefansdorf einen Freudentag zu feiern. Das neue Kleinlöschfahrzeug wurde von Pfarrer Franz Künig in gekonnter Manier gesegnet und konnte damit offiziell in den Dienst gestellt werden. Die Feuertaufe hatte das Fahrzeug ohnehin schon bei diversen Einsätzen absolviert. 

 

Freiwillige Feuerwehr Steinhaus: Große olympische Ehren

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer im ganzen Ahrntal und darüber hinaus: Gold und Silber für die Feuerwehrmannschaften von Steinhaus bei der Olympiade der Feuerwehren in Celje in Slowenien! Nach dem großen Erfolg von 2013 im französischen Mühlhausen, als die Steinhauser schon mit Gold heimkehrten, war dies noch mal eine Steigerung. 

 

Neues Tanklöschfahrzeug für die Feuerwehr Reischach: Eine starke Stütze

Anlässlich der heurigen Florianifeier wurde in Reischach im Rahmen eines schönen Festes ein neues Tanklöschfahrzeug eingeweiht. Es ersetzt ein 33 Jahre altes Einsatzfahrzeug. Kooperator Yves Menanga Kizito zelebrierte den Festgottesdienst, der in der – wie immer wunderschön dekorierten – Pfarrkirche von Reischach gefeiert wurde. 

 

Menschen im Porträt - Noah Ennemoser: Auf der anderen Seite

Wenn eine Krebsdiagnose das Leben von einem auf den anderen Tag verändert, ist die ganze Familie betroffen. Noah Ennemoser war als Oberschüler damit konfrontiert. Heute arbeitet er berufsbegleitend selbst auf einer Palliativstation. Für die Sommerausgabe der Brunecker Krebsgespräche hat er seine Erfahrungen aufgeschrieben und wird diese in einem Poetry Slam auf die Bühne bringen. Im Interview erzählt er, wo er jetzt drei Jahre nach dem Tod seiner Mama steht, warum Trauer sich nicht einfach abschalten lässt und wie er das Leben trotzdem feiert.

  

Brunecker Sommer: Pulsierendes Leben in der Stadt

In diesem Jahr findet wieder der Brunecker Sommer satt. In der Innenstadt werden die verschiedensten Attraktionen geboten und freitags schließen die Geschäfte später. Damit soll Einheimischen und Touristen ein kühles, entspanntes Shoppingerlebnis geboten werden.  

  

Bruneck: 45 Jahre Wochenmarkt

Seit 1977 findet in Bruneck wöchentlich am Mittwoch der Wochenmarkt statt, welcher sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen gut ankommt. Am 27 Juli 2022 feierte der Markt sein 45-jähriges Jubiläum. PZ-Mitarbeiter Samuel Schneider hat mit hds-Präsident der Wanderhändler, Andreas Jobstreibitzer, gesprochen.

   

Regionalität in der Floristik: Die 0-Kilometer-Sträuße

Seit geraumer Zeit scheint ein verstärktes Bewusstsein in Sachen Regionalität - gerade beim Einkaufen, allen voran von Lebensmitteln – in unserem Konsumdenken Einzug zu halten. Lokale Produkte stehen hoch im Kurs, „Kilometer 0“ lautet das Schlagwort. Doch wie sieht unser diesbezügliches Kaufverhalten in Bezug auf Blumen aus? „Null-km Sträuße“ – Die Anschlagtafel mit dem verlockenden Angebot in der Brunecker Gärtnerei Grünes und Co erweckt Neugierde, denn welche Blumen gibt es denn überhaupt bei uns im Pustertal, und können sie unserer Vorstellung eines schönen Blumenstraußes gerecht werden? PZ-Redakteurin Judith Steinmair hat sich mit Marion Pallhuber, Floristin und Geschäftsführerin der Gärtnerei und Clair Dejaco, Leiterin des Sozialbereichs von Grünes und Co zum Lokalaugenschein getroffen, um mehr über die bunte Welt der einheimischen Schnittblumen und die entsprechenden Auswirkungen in puncto Klimaschutz in Erfahrung zu bringen.

  

Elemente-Wege in Gais und Uttenheim: Die Kraft aus der Natur

Welche Kraft entsteht, wenn viele gemeinsam an einem Strang ziehen, zeigt sich am Beispiel von Gais. Über ein Leader-Projekt wurden bestehende Wege erneuert, ausgebaut, zusammengeführt und mit Attraktionen ergänzt. Wanderfreunde kommen voll auf ihre Kosten: egal ob leichte Talwanderungen, familienfreundliche Spazierwege mit Spielstationen oder anspruchsvolle Parcours über den Dächern der Dörfer. Die Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer begleiten die Wanderer entlang der Wege und Infotafeln erzählen vom Einfluss der vier Elemente auf die Menschen, die Natur und die Kulturlandschaft.

    

Sonderthema

• Landwirtschaft & Traktoren

   

Ausstellung im Haus Wassermann: Skulptur als Projekt

Noch bis zum 30. September 2022 zeigt das Fremdenverkehrsmuseum Haus Wassermann in Niederdorf eine äußerst sehenswerte Ausstellung, die kürzlich eröffnet wurde. Der Künstler - Adolf Vallazza, mittlerweile stolze 98 Jahre alt - gilt als Bahnbrecher im Genre der zeitgenössischen Holzbildhauerei. Ausgestellt sind einige besondere, zum Teil noch nie öffentlich gezeigte Skulpturen, die einen sehr intimen Blick auf die Schaffensweise des Meisters und auf die Entwicklung eines Kunstwerks, vom Projekt über das Experiment bis zum fertigen Objekt, erlauben. 

  

Eine ganz besondere Geburtstagsfeier birgt unerwartete Überraschung: Das Prettauer Lied auf dem Weg hinaus in die Welt

Im Jahre 2008 wurde in Prettau gefeiert. 50 Jahre waren es damals her, dass die Kleinstgemeinde am Fuße des Krimmler Tauern wieder ihre politische Eigenständigkeit erlangt hatte. Die faschistischen Machthaber hatten sie einstens der neu geschaffenen Großgemeinde „Valle Aurina“ einverleibt. Und genau seit diesem Jahr 2008 schlummerte der Text in einer Schublade am Sonnhof in Prettau. Zuerst obendrauf, bis er schließlich im Papierstapel immer weiter nach unten geriet. Anderes drängte sich in den Vordergrund. Doch dann kam ein anderes rundes Jubiläum. Und das machte den Text zu Musik …

  

Brunecker Sommerkonzerte 2022: Klassische Musik vom Barock bis zur Neuzeit

Seit mehr als 40 Jahren organisiert der Kulturverein „Das Fenster“ aus Bruneck in den Monaten Juli und August kammermusikalische Konzerte im Rahmen der Brunecker Sommerkonzerte, eine Veranstaltungsreihe, die bei Musikliebhaber*innen stets auf großen Zuspruch stößt und somit zu Recht zu den musikalischen Höhepunkten des Pustertaler Kultursommers gehört. Auf dem aktuellen Spielplan stehen Konzertprogramme vom Barock bis in die Neuzeit mit Musiker*innen aus dem In- und Ausland, jungen und bereits etablierten Künstler*innen. 

   

Mobilität in und um Bruneck – historische Lichtbilder (Teil 2): Die Tauferer Bahn

Im Jahr 1908 wurde die 14,5 Kilometer lange elektrifizierte Normalspur-Bahn Bruneck–Sand in Taufers eröffnet. Hauptinitiatoren waren Josef Beikircher aus Mühlen und Dr. Hans Leiter aus Bruneck. Die feierliche Inbetriebnahme begleiteten bengalische Feuer, Böller und Feuerwerk. Bruneck wurde damit zum kleinen Eisenbahnknotenpunkt, die dortige Station notwendigerweise ausgebaut. 1957 stellten die Italienischen Staatsbahnen (F.S.) den Betrieb aufgrund von Bus-Konkurrenz und technischer Probleme mit neuen Dieseltriebwagen geradezu überfallsartig ein.     

  

Mittelschule Röd: Vom Kronplatz direkt in den Sommer

Bereits vor zwei Jahren wurde von einer Arbeitsgruppe der Mittelschule Röd ein “Schools Out am Kronplatz”, dem Hausberg Brunecks, geplant. Covid-19 und deren Auswirkungen ließen das Vorhaben jedoch platzen. Ein neuer Anlauf für die Umsetzung dieses besonderen Schulabschlusses wurde deswegen heuer erneut von dieser aktiven und begeisterten Arbeitsgruppe gestartet. 

  

Stadtbibliothek Bruneck: Alles und mehr, was das Herz begehrt

Auch wenn die Stadtbibliothek Bruneck momentan eine Baustelle ist, auch wenn alle Betriebe im August Ferien machen, wir halten die Stellung und sind wie gewohnt für Sie da. Bei uns gibt es lesetechnisch alles, was das Herz begehrt. Wir bereiten uns auf den Herbst mit hoffentlich vielen Klassenbesuchen und auf viele lässige Veranstaltungen vor. Zu Gast in unserem Auditorium sind unter anderem die deutsche Autorin und Podcasterin Katja Diehl, die sich in ihrem aktuellen Buch mit den Themen Mobilität und Verkehrswende auseinandersetzt und der Südtiroler Tausendsassa Manfred Mussner, der sein Buch „Der geheime Marathon“ vorstellen wird. Nehmen Sie sich eine Auszeit aus dem oft stressigen Alltag, tauchen Sie ein in die Stadtbibliothek Bruneck und fragen Sie unsere Mitarbeiterinnen nach passender Lektüre. Im Herbst sehen wir Sie gerne bei einer unserer Veranstaltungen. Das Team der Stadtbibliothek Bruneck freut sich auf Ihren Besuch.

     

ASV Spinges: Der Verein, der begeistert

Mittlerweile ist beim ASV Spinges wieder mächtig was los. Doch das war in den letzten Jahren nicht immer so und gerade am Tiefpunkt legten die Verantwortlichen den Grundstein für den derzeitigen Aufschwung: Begonnen hatte alles mit der Beinahe-Auflösung des Amateursportvereins Spinges im Jahr 2016. Um das Ende des über 30 Jahre alten Traditionsvereins zu verhindern, wurde bei den Ausschuss-Neuwahlen im 2016 eine neue Führungsriege gewählt. Diese war und ist ständig auf der Suche nach neuen und interessanten Vereinstätigkeiten, um den Verein für die Bevölkerung und vor allem für die Jugend wieder attraktiver zu machen.

    

Lorenzner Judokas: Im Zielbereich

Neue Herausforderungen gab es endlich wieder für die U12 beim Jugendcup in Lavis. In der Lorenzner Judohalle traten die Neulinge des Anfängerkurses 2021-22 zu ihrer ersten Gürtelprüfung an. In Bozen fanden die „Dan- Prüfungen“ statt, wo es den nächsthöheren Grad zu bestehen galt um bei der Trainer- Ausbildung zugelassen zu werden. In Perugia fand der internationale Grand Prix „Umbria Judo“ und in Dornbirn das 10. Messestadtturnier statt. Auch die grenzüberschreitende Alpen- Adria- Liga versuchte einen Neustart. 

    

Das Jugend-Fußball-Camp in Bruneck: We are the champions!

Heuer fand wieder vom 11. bis 29. Juli 2022 das mittlerweile zu einer beliebten Tradition gewordene Jugendfußballcamp statt. Es ist das 11. Jugendfußballcamp und wurde am Sportplatz in Reischach ausgetragen. Insgesamt 204 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren aus Bruneck und Umgebung waren mit dabei.

 

Sommertrainingslager des VfL Bochum: Gaisinger Höhenluft tut gut

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr war heuer der Bundesligist VfL Bochum 1848 erneut in Gais zu Gast. Der Bruneck Kronplatz Tourismus konnte eine dreijährige Werbekooperation für die Jahre 2022 bis 2024 mit dem jährlichen Trainingslager in Gais vereinbaren.

         

Sonderthema:

• Alles für die Schule

       

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Diese Seite verwendet Cookies!

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie zu, dass Cookies gespeichert werden. Mehr darüber

Ich verstehe