KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 1 vom 13.1.2022

 

HCP-Coach Raimo Helminen: Eine echte Legende und Trainer der Wende

Nachdem der HC Pustertal in der neuen ICE Hockey League in ein Tief gerutscht war, musste durch einen Wechsel auf der Trainerbank eine Trendwende her. Dass die Dinge seit Mitte November besser laufen, die Schwarzgelben den Punkteschnitt eines Topteams aufweisen und sich mittlerweile sogar Hoffnungen auf die Playoffs machen können, ist tatsächlich vor allem dem neuen Mann hinter der Bande zuzuschreiben: der finnischen Eishockey-Legende Raimo Helminen. Die PZ traf sich mit ihm zu einem hochspannenden und unterhaltsamen Fachgespräch.

 

Ein neuer Gestaltungsansatz: Der Weg in die Zukunft

UNESCO-Zukunftsbildung: „Die Armut der Einbildungskraft überwinden“. Ein neuer Bildungs-, Erziehungs- und Gestaltungs-Ansatz für alle. 

 

Die Keschtn san fertig: Typisch Toni

Toni Mair unter der Eggen, besser bekannt als „Keschtn-, oder Tuifl-Toni“ ist im Pustertal und im Speziellen in Bruneck weitum bekannt. Er betreibt mit viel Begeisterung einen Kiosk mit allerlei heimischen Produkten, Speck, Obst- und Gemüsewaren am Graben. Ab dem Spätherbst bietet er ganz traditionell auch gebratene Kastanien und Glühwein an.

 

Julian Peter Messner aus Bruneck: Ein klares Ja zum Leben

Julian Peter Messner aus Bruneck hat viele Talente: Der 35-Jährige spielt Theater, zeichnet, schreibt. Bei Edition Raetia ist nun ein Gedichtband mit Illustrationen erschienen. Die Texte zeugen von Humor, Selbstreflexion und viel Liebe – für die Frauen in Julians Leben und für die Welt, in der er lebt. Obwohl diese Welt oft Menschen wie ihn, Menschen mit Trisomie 21, also Down Syndrom, nicht haben will. Im neuen Buch, das am 19.01.2022 in der Stadtbibliothek Bruneck erstmals präsentiert wird, finden sich lebensbejahende Texte voller Hingabe und Freude.

 

Ausklang des Jubiläumsjahres „100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Prettau“: 100 Jahre auf 308 Seiten

Der letzte Sonntag des Jahres 2021 gehörte in Prettau, zumindest am Nachmittag, der Feuerwehr. Diese hatte nämlich noch eine Rechnung offen mit dem von Corona beeinträchtigten Jahr ihres 100. Bestehens. Ein dem Anlass geschuldetes großes Feuerwehrfest im Sommer war den Vorsichtsmaßnahmen zum Opfer gefallen. Das aber hat die Florianijünger um Kommandant Christoph Seeber und Vize Hannes Mölgg erst recht beflügelt. 

 

Menschen im Porträt - Reiner Kauschke: „Klettern ist eine feine Sache“

Das Leben von Reiner Kauschke lässt sich in seinem gemütlichen Wohnzimmer in Toblach auch an Gegenständen lesen. Da sind zum einen die filigranen Figuren aus Porzellan, die der gebürtige Sachse in der weltberühmten Porzellanmanufaktur Meissen gefertigt hat. Und dann die Auszeichnungen, die an der Wand hängen und den heute 83-Jährigen unter anderem zum Ehrenbürger der Gemeinde ernennen und die vielen Bergfotos überall. Vor 59 Jahren wagte der begeisterte Kletterer mit zwei Freunden eine Tour, die zum damaligen Zeitpunkt getrost als kühn bezeichnet werden durfte: In 17 Tagen arbeiteten sich die „drei Sachsen” in direkter Falllinie die Nordwand der Großen Zinne hinauf. Schlechte Ausrüstung, Temperaturen um minus 30 Grad, kein leichtes Unterfangen. Im Gespräch mit der PZ erinnert sich Kauschke nach 59 Jahren noch einmal zurück. „Aufgeben kam einfach nicht in Frage”, sagt er. 

  

Das freiluft-Kinder- und Jugendtheater: Die Weihnachtsüberraschung

Das freiluft-Kinder- und Jugendtheater ist inzwischen bekannt für seine sommerlichen Freilichtproduktionen. Nun hat es eine Weihnachtsüberraschung zu bieten: Ein Hörspiel für Kinder und die ganze Familie, mit dem Titel „Die Gespenster von Schloss Ehrenburg“. Das Hörspiel kann ab sofort im Internet heruntergeladen und angehört werden. 

 

Die Hollechn-Rosa vom Ahrntal: Rosa, die Künstlerin

Sie ist bescheiden, stellt sich nicht ins Rampenlicht. Die Rede ist von Rosa Brugger-Kirchler, „Hollechn Rosa“ genannt (aus St. Peter im Ahrntal). Sie eine großartige Frau, sei es als Mutter, Bäuerin oder  Hausfrau. Was mich an ihr jedoch am meisten fasziniert, ist die“ Künstlerin Rosa“. Sie arbeitet in der knapp bemessenen Freizeit, ohne großes Aufsehen. Man muss ihre „Kunst- Arbeiten“ einmal gesehen haben, dann kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. 

 

Kiwanisclub  Bruneck: Eine uralte Tradition wird fortgeführt

Der Kiwanis Club Bruneck legt nach 200 Jahren die zweite  Neujahrsentschuldigungskarte auf, deren Verkaufserlös einem karitativen Zweck zugeführt wird. Zu Beginn dieser Aktion wurde die Karte Nr. 1 an den Brunecker Bürgermeister  Roland Griessmair vom Präsidenten des KC Bruneck Dietmar Burger mit der Künstlerin Gerda Mutschlechner übergeben.

  

UFO Bruneck: Musik und Dialog

Neues Jahr, neues Programm, gewohnte Qualität – wie das Jahr 2022 aus Veranstaltungssicht ablaufen wird, lässt sich derzeit noch nicht mit Bestimmtheit sagen, aber einstweilen sind die geplanten Programmpunkte unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Covid 19-Bestimmungen zum Glück möglich, und so startet das Brunecker Jugend- und Kulturzentrum UFO mit zwei spannenden und kurzweiligen Abenden in den Jänner. 

   

Stadtbibliothek Bruneck: Das bunte Lesevergnügen

Das neue Jahr bringt jede Menge Lesevergnügen mit sich. Ebenso gibt es passende Veranstaltungen dazu. Gleich zwei Südtiroler Autoren beehren uns mit ihren neuen Büchern. Am 19. Jänner präsentiert Julian Messner aus Rasen seinen ersten Lyrikband „ausnahmsweise ohne titel“, am 16. Februar der Meraner Christoph Flarers seinen zweiten Roman „Albwachen“, den er am darauffolgenden Morgen in der Schulbibliothek KiWi der Handelsoberschule präsentiert. Beginnzeit für die Lesungen in der Stadtbibliothek Bruneck ist jeweils 19.00 Uhr. 

   

Die Klasse 2A der Technologischen Fachschule in Bruneck: Coole Brieftaschen aus Schokoladenpapier

Die Klasse 2A der Technologischen Fachoberschule Bruneck hat sich im Kontext des Themas „Biotechnologische Herstellung von Schokolade“ unter anderem mit der Agenda 2030 beschäftigt. Dabei haben sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken darüber gemacht, welche Initiativen sie selbst starten könnten, um eine nachhaltigere Zukunft mitzugestalten. 

 

ASV Sportfischerverein Bruneck: Die Bausteine der Zukunft sind gelegt

Die Förderung des Nachwuchses und die Ausbildung der Jugendlichen sind dem Verein die wichtigsten Anliegen. „Die Jugend von heute ist die Zukunft von Morgen“ - dieses Motto gilt allen Vereinsmitgliedern als Aufgabe.

  

Biathlon Weltcup in Antholz: Ja zu den Rennen – Nein zu den Zuschauern

Zum zweiten Mal in Folge müssen die weltbesten Biathleten bei den Weltcupbewerben in Antholz vom 20. bis 23. Jänner 2022 ohne Fan-Unterstützung auskommen. Die Entscheidung ist nicht leicht gefallen, war aber wegen der aktuellen Corona-Lage unumgänglich. Alle Tickets werden nach den Rennen zurückerstattet. 

 

Yoseikan Budo: 25 Mal Edelmetall für Pusterer Budokas

Endlich wieder Wettkampfstimmung! Beim Yoseikan Lana Cup am 19. Dezember 2021 gingen nicht weniger als 25 Medaillen an die Pusterer Yoseikan Budo-Vereine. Diese haben damit erneut bewiesen, dass sie nach wie vor Spitze sind.  

         

Sonderthema:

• Karriere, Aus- und Weiterbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Diese Seite verwendet Cookies!

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie zu, dass Cookies gespeichert werden. Mehr darüber

Ich verstehe