KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 15 vom 26.07.2018

 

 

Die Seilbahnen im Pustertal: Mit dem Sommer den Winter polieren

Welche Rolle spielt der Sommer für die Pustertaler Seilbahnunternehmen?

Werden die Skigebiete immer mehr zur Ganzjahresdestination?

Die Sommertätigkeiten am Berg sind für die Seilbahnunternehmen im Pustertal mittlerweile von großer Bedeutung und werden immer interessanter. Walter Fischer, der Geschäftsführer der Klausberg AG, ist überzeugt, dass „der Sommer für die Seilbahnen jedes Jahr wichtiger wird“. Während früher der Sommer nur als lästiges Anhängsel mit wenigen Angeboten bewertet wurde, ist die Situation heute komplett anders. Der Sommer am Berg leitet auch im Pustertal eine Trendwende ein. Die heimischen Seilbahnunternehmen entdecken den Sommertourismus und bereiten sich damit langfristig wohl auch auf den fortschreitenden Klimawandel vor.

 

NOI-Techpark in Bruneck: Das Glück des Tüchtigen

Am 20. Juli 2018 wurde das Siegerprojekt des NOI-Techparks, der in Bruneck entstehen soll, vorgestellt. Die Pläne des Architekturbüros „Kerschbaumer, Pichler & Partner“ aus Brixen überzeugten die Jury am meisten. Das Projekt wurde gewissermaßen in einer „Nacht- und Nebel-Aktion“ nach Bruneck geholt, wobei vor allem staatliche Gelder eingesetzt werden. Diese waren verfügbar geworden und Bürgermeister Roland Griessmair reagierte einmal mehr am „sportlichsten“. 

 

Intelligente Ampeln: Die Augen geöffnet

Die Stadtgemeinde Bruneck hat landesweit eine Pionierleistung vollbracht. So wird das gesamte Ampelsystem auf intelligente Ampelanlagen umgestellt, wobei auch die Bedürfnisse von behinderten Mitmenschen eine große Rolle spielen. Mehrere Ampeln wurden bereits umgestellt, weitere sollen folgen. 

  

Pragser Wildsee: Blechlawine gestoppt

Seit dem 16. Juli 2018 greift auf der Straße zum Pragser Wildsee ab der Ortschaft Schmieden eine komplette Sperre für den motorisierten Verkehr von 10.30 bis 14.00 Uhr. Diese Maßnahme soll  bis zum 16. September aufrecht bleiben. Es dürfen nur mehr öffentliche Verkehrsmittel und Berechtigte verkehren. Es ist dies die größte verkehrstechnische Maßnahme. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen umgesetzt, wie die Errichtung eines Parkleitsystems, der Auffangparkplatz, der Bypass-Kreisverkehrs auf der Pragser Straße und die Potenzierung von Linien- und Shuttlebus-Diensten. 

  

Freiwillige Feuerwehr Rein: Noch mehr Sicherheit

Die Freiwillige Feuerwehr von Rein hat Nachwuchs bekommen. Das neue Einsatzfahrzeug für technische und Brandeinsätze wurde vor kurzem im Beisein vieler Gäste offiziell in Dienst gestellt. Das Auto hat eine schöne Stange Geld gekostet. Allerdings war die öffentliche Hand nicht so spendabel, wie es sein sollte.

 

Erster Heimattag in Welsberg-Taisten: Brücken in die Welt

Ein Fest der Freude und der Verbundenheit, ein frohes Wiedersehen in der Heimat war für den 14. und 15. Juli in der Gemeinde Welsberg-Taisten angekündigt worden. Der Einladung des KVW und des Bildungsausschusses folgten zahlreiche ehemalige und heutige Dorfbewohner. Ein vielseitiges Programm und wunderbares Sommerwetter umrahmte und ermöglichte die Begegnungen der Menschen.

   

Menschen im Portrait - Herbert Steger: "Der Druck zum Umbau kam von den Gästen selbst"

Herbert Steger sitzt an seinem Schreibtisch mit Blick auf den Klausberg. Alles beim Alten und doch in ungewohnter Kulisse: Während der Bauarbeiten hat er ein Hotelzimmer bezogen. Einen Stock tiefer steht für die Gäste schon alles bereit. Ansonsten: Baustelle. Arbeiter tragen Matratzen und Sofas ins Haus und arbeiten unter Hochdruck daran, das neue Amonti & Lunaris Wellnessresort in Steinhaus auch an der Fassade fit für die Eröffnung Ende Juli zu machen. Unter diesen Voraussetzungen meint man auf einen gestressten Bauherrn zu treffen. Das Gegenteil ist der Fall. Im PZ-Gespräch erzählt der 51-Jährige, warum das Ahrntal als Tourismusdestination unterschätzt wird und die Familie Steger die Entscheidung getroffen hat, ihre Hotels durch eine Investition von 22 Millionen Euro in die Zukunft zu führen 

 

Das Nachtleben in Bruneck: Licht und Schatten

Während der letzten Jahre sind die Nächte in Bruneck immer ruhiger geworden. Das soll aber nicht heißen, dass die Stadt in dieser Hinsicht nichts mehr zu bieten hat. Im Gegenteil! Dank einiger junger und kreativen Köpfen konnte wieder etwas frischer Wind in die Stadt gebracht werden. Das Nachtleben scheint wieder ins Rollen zu kommen. PZ-Mitarbeiterin Franziska von Zieglauer hat sich in das nächtliche Getümmel gestürzt und Eindrücke gesammelt.

  

200 Jahre Musikkapelle St. Lorenzen: Im richtigen Takt 

Das Jubiläumsjahr der Musikkapelle von St. Lorenzen gestaltet sich ganz schön anstrengend. Es vergeht kaum ein Monat, an dem nicht irgendein Großereignis ansteht. Am 14. und 15. Juli gab es das Jubiläumskonzert bzw. die offizielle Auftaktfeier. Dass die Lorenzner ordentlich auf die Pauke zu hauen imstand sind, wurde Einheimischen und Gästen spätestens beim traditionellen Weckruf am Sonntag um 6.30 Uhr bewusst. Am kommenden Wochenende findet hingegen das große Jubiläumsfest beim Pavillon statt.

  

8. Pfalzner Dorffest: Woasche nöi, wie's frieha wor?

Es braucht schon viele helfende Hände, denkende Köpfe und begeisterte Herzen, um ein Event zu organisieren, welches ein ganzes Dorf drei Tage lang beleben und begeistern soll. Umso schwieriger wird es, wenn das Event nicht nur von einem Verein oder von einer Privatperson, sondern gleich von mehreren Vereinen, ja eigentlich vom ganzen Dorf, organisiert werden soll. In Pfalzen ist dies heuer endlich wieder der Fall. Vom 3. bis zum 5. August gibt es dort nämlich das 8. Pfalzner Dorffest mit einem ganz besonderen Motto: „Wuasche nöi, wie’s frieha wor?“

 

Stadtbibliothek Bruneck: Vielseitig in den August

Der Sommer in der Stadtbibliothek ist veranstaltungsmäßig nicht so dicht gesät, wie das restliche Jahr, dafür gibt es im August Kultur abseits des üblichen Veranstaltungsraumes. Zu Gast ist Alex „Giovi“ Giovanelli mit seinem brandneuen Programm „Die Libido stirbt zuletzt“ am Dienstag, dem 8. August 2018 auf dem Vorplatz der Stadtbibliothek. „Vielsoatig“ Hermann Andrä Graber spielt eines seiner raren Konzerte am Mittwoch, dem 22. August 2018 auf der Terrasse im 4. Stock. Beginn ist jeweils 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Sich verabreden, herkommen, einen feinen Abend haben und noch ein Buch ausleihen. Das Team der Stadtbibliothek Bruneck freut sich auch auf dich!

  

Filmfeschtl im UFO: Spotlight on Andreas Pichler

Alle zwei Jahre ist es soweit, dann steht nämlich mit dem UFO-Filmfeschtl in der UFO-Arena ein ganz besonderer Kultur-Höhepunkt auf dem Brunecker Sommerprogramm. Die diesjährige Ausgabe des dreitägigen Festprogramms vom 24. bis 28. Juli ist dem Bozner Autor und Regisseur Andreas Pichler gewidmet. 

  

Kunstausstellung in Gais: Morgen ist alles anders

Der Verein Kulturweg Gais hat im Sommer des Vorjahrs im Pfarrheim von Gais einen mehrjährigen Ausstellungszyklus begonnen, der die Werke der Bildhauer Heinrich und Franz Bacher in einen Dialog mit zeitgenössischen Südtiroler Künstlern bringt. Die zweite Ausstellung der Reihe wird am 3. August eröffnet: Unter dem Titel „Morgen ist alles anders“ werden ausgewählte Bacher-Plastiken einer Installation des Brunecker Künstlers Gino Alberti gegenübergestellt. 

         

Stadtmuseum Bruneck: Die Avantgarde in Bruneck

Noch bis zum 21. Oktober haben Liebhaber der bildenden Künste die Möglichkeit, im Stadtmuseum Bruneck  in die experimentellen Kunsttendenzen der 70er und 80er Jahre einzutauchen. In ihrer aktuellen Ausstellung zeigen die Brunecker nämlich eine wirklich sehenswerte Retrospektive über die Bozner Galleria IL SOLE (PZ  Nr. 14 hat berichtet), die mit ihrer intensiven Ausstellungstätigkeit von 1970 bis 1995 ein Brennpunkt des lokalen Kulturlebens war. 

 

Ladinische Zingaindra: Volksoperette reloaded

Auch einigen Nicht-Ladinern sind sie durchaus ein Begriff, Jepele Frontull oder Angelo Trebo, schon im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts Komponisten beziehungsweise Autoren etlicher ladinischer (Musik)Werke. In ihre Fußstapfen ist nun eine Gruppe engagierter ladinischer Künstler getreten. Das ehrgeizige Projekt: Eine neue ladinische Volksoperette. Am Freitag, den 27. Juli findet in la Pli de Mareo die Uraufführung statt. 

  

Dolomiti Superbike: Sportliche Festspiele

Die gesamte Mountainbike-Welt traf sich am ersten Juli-Wochenende in Niederdorf. Knapp 4.500 Biker aus aller Herren Länder trafen sich zur 24. Auflage des Dolomiti Superbike. Auf der kurzen Distanz gab es mit Anna Oberparleiter aus Olang sogar einen Heimsieg. OK-Präsident Kurt Ploner zog ein durchwegs positives Resümee. Vor allem die rund 1.000 freiwilligen Mitarbeiter hätten Großartiges geleistet. 

  

Karate in Mühlbach: Neue Karate-Saison beginnt

Ab dem siebten September beginnen in der Marktgemeinde Mühlbach erneut die Karate-Kurse für Jung und Alt. Zwei kostenlose Probe-Trainingswochen gibt es im September für alle Interessierten!

 

Judo - Alpen Adria Liga 2018: Ein guter Start

Der erste Spieltag der Judo-Alpen Adria Liga dieses Jahres in St. Lorenzen hat gut begonnen. Das „Team Südtirol“ kam gut zurecht und ist nun punktegleich mit JZ Innsbruck an der Tabellenspitze.

   

Sonderthema: Spieglein, Spieglein an der Wand...

 

Zusätzliche Informationen