KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 21 vom 25.10.2018

 

 

Landtagswahlen 2018: Das Pustertal hebt sich (leicht) ab

Die SVP bleibt im Grünen Tal tonangebend – das Team Köllensperger schafft mit über 20 Prozent einen Sensationserfolg – die Freiheitlichen stürzen ab und die Grünen halbieren
ihre Stimmen - das Gadertal stützt das SVP-Ergebnis und fällt auch bei der Lega auf

 

Bildungsweg Pustertal: 20 Jahre BIWEP

Vor nunmehr 20 Jahren ist er gegründet worden, der Bildungsweg Pustertal (BIWEP), mit großen Visionen und viel Engagement, und seitdem hat dieses virtuelle Bildungshaus mit all seinen Partnern und Mitgliedsinstitutionen überaus wertvolle Arbeit geleistet. Ein willkommener Anlass also im Rahmen einer Geburtstagsfeier die vergangenen Jahre ein wenig Revue passieren zu lassen…

   

100 Jahre Abtrennung von Südtirol: Glaubensbekenntnis in luftiger Höhe

„Mächtig durch den Glaubens Stütze“- ein Satz aus der alten Kaiserhymne, das der heutigen Zeit ein wenig fremd geworden zu sein scheint, war an am 23. September 2018 der Leitspruch einer Gedenkveranstaltung der Pustertaler Schützen am Kronplatz. Rund 500 Schützen, Marketenderinnen und Freunde der Schützen waren mit dabei.

 

Brunecker Fraktion restauriert Bildstock: Glänzendes Kleinod

Harald Steiner, der stellvertretende Obmann des Brunecker Vereins für Kultur und Heimatpflege kann ganz schön hartnäckig sein. Schon seit langem war es dem Verein ein Anliegen, den Bildstock („der schönste Bildstock in ganz Bruneck“) an der Straße nach Dietenheim gleich unmittelbar nach der Abzweigung der Alpinistraße restaurieren zu lassen. Also wurden die Heimatschützer bei der Brunecker Fraktion vorstellig und fanden im damaligen Fraktionspräsidenten Walter Harpf einen wohlwollenden Unterstützer. Die Arbeiten wurden unter seiner Regie in Angriff genommen und nun von seinem Nachfolger im Amt, Dr. Karl Erlacher, abgeschlossen.

  

Brunecker Mobilität im UFO: (Noch) keine Fahrradhochburg

Der Abend aus der UFO-Reihe „start.klar.“ vor kurzem im UFO stand ganz im Zeichen der Fahrradmobilität, mit einem besonderem Schwerpunkt auf der Situation in Bruneck. Moderator und Gestalter Markus Lobis hatte vier Experten aus den Bereichen Fahrradmobilität und Stadtplanung zum Gespräch geladen. Bürgermeister Roland Griessmair nahm als Zuhörer am Abend teil und nutzte die Gelegenheit, seine Sicht der Dinge einzubringen und Informationen zum aktuellen Stand der Planung und Realisierung von Radverkehrsinfrastrukturen in der Rienzstadt zu geben.

   

Einzigartige Auszeichnung für das Berghotel Sexten: Regional, natürlich und authentisch

Das Berghotel Sexten kam kürzlich zu großen Ehren. Als weltweit zweites Hotel erhielt es das Zertifizierungsdiplom GSTC. Damit werden vor allem Nachhaltigkeit und Verantwortung im Bereich des Tourismus durch eine internationale Zertifizierung gefördert. Das Berghotel hat als erstes in Italien und als zweites europaweit diese Qualitätsstandards erfüllt und ist nun Träger des international anerkannten GSTC-Diploms.

   

Unesco-Forum: Besucherströme müssen gelenkt werden

Die Dolomiten sind seit der Erhebung zum UNESCO-Welterbe im Jahr 2009 ins internationale Rampenlicht des globalen Tourismus gerückt. Leider sind die Entwicklungen nicht nur positiv. Auf einer sehr gut besuchten Fachtagung in Sexten analysierten Experten die Folgeerscheinungen ständig steigender Gästeströme und suchten nach Lösungen.

  

Radmüller in Vintl: Ein feiner Familienbetrieb

Vor exakt 5o Jahren eröffnete Franz Radmüller die „Autoklinik“ in Obervintl. Er begann mit der Reparatur von Autos und landwirtschaftlichen Geräten, verrichtete Schlosserarbeiten und beschlug noch das eine oder andere Pferd. In den 80er-Jahren wurde der Bereich Autoservice in die neu errichtete Halle in der Handwerkerzone Obervintl verlegt. 

  

Menschen im Portrait - Simon Gietl: "Die Frage nach dem Warum höre ich oft"

Er kann Fels, er kann Eis und fühlt sich auch auf sehr hohen Bergen wohl: Simon Gietl gehört zu den komplettesten Alpinisten seiner Generation. Gerade ist der 34-Jährige aus Luttach von einer Expedition aus Pakistan zurückgekehrt. Im Gespräch mit Verena Duregger erzählt er, warum die Fähigkeit umdrehen zu können lebensrettend sein kann, was er von Fehlern mitnimmt und welchen Zugang er zum Thema Angst hat.

 

Almabtrieb in Terenten: Sogar die Sonne lachte...

Allgemein wird gesagt, dass in Terenten der schönste Almabtrieb Südtirols über die Bühne geht. Ob dem so ist, vermag die PZ-Redaktion nicht zu sagen, aber dass die Terner sich in Szene zu setzen wissen, kann getrost bestätigt werden. Denn beim heurigen Almabtrieb klappte alles wie am Schnürchen: Die Bauern (zwar nicht alle, aber immerhin) holten gemeinsam ihr Vieh von der Alm und trieben ihre schönsten Kühe, Kälber, Ziegen und sogar Lamas durch die Terner Dorfstraße. 

 

Diamantene Hochzeit von Anna Pörnbacher und Alois Benedikter: Füreinander geschaffen

Im Oktober feierten Anna Pörnbacher und Alois Benedikter in Sand in Taufers ihre diamantene Hochzeit. 60 Jahre, seit 1958, sind die beiden verheiratet. Im zarten Jugendalter lernten sich die beiden auf der Burg Taufers kennen, wo Lois als Schlossverwalter diente. Anna, die lebenslustige und weltoffene Pfarrwirtstochter aus Sand, und der belesene und weltinteressierte Lois vom Kromer in Prettau waren voneinander fasziniert und verbrachten so viel Zeit wie möglich miteinander. 

   

Kiwanis -Club Bruneck: Philipp Egger übernimmt

Der Kiwanis Club Bruneck hat einen neuen Vorstand. Für das Amtsjahr 2018/19 übernahm der Apotheker Philipp Egger das Präsidentenamt. Carlo Sacchi (Direktor), Georg Oberhollenzer (Past- und Vizepräsident), Georg Mutschlechner (Schatzmeister), Christian Steurer (1. Sekretär), Horst Crepaz (2. Sekretär), Paul Götsch (Präsident Elect) und Dietmar Burger (PR-Chairman) komplettieren den Vorstand. 

 

Auf der Lamprechtsburg: Würdige Patrozinium-Feier

Schon seit vielen Jahren wird auf der Lamprechtsburg in der Schlosskapelle im September, anlässlich des Todestages des hl. Lambert, der Patroziniumtag gefeiert. Zu diesem freudigen Anlass zelebriert schon seit geraumer Zeit in dieser geschichtsträchtigen Kapelle der Dekan von Bruneck  am Vormittag eine hl. Messe, die stets vom Rainchor von Bruneck mitgestaltet wird.

    

Spielen wie damals: Kitzpöckn, Teachtl und Huuz treibn…

Ein Spielnachmittag der ganz besonderen Art fand unlängst in Luttach auf Einladung des Bildungsausschusses und der Öffentlichen Bibliothek Ahrntal statt. Es wurde ein voller Erfolg.

  

Evakuierung der Bachlechner-Grundschule: Es brennt, alles rennt...

Nach der großen Einsatzübung in der Musikschule von Bruneck führte die Stadtfeuerwehr Bruneck vor kurzem eine Evakuierungsübung in der Bachlechner-Grundschule durch. Der Grund dieser Übungen ist schnell auf den Punkt gebracht. Zum einen sollte der reibungslose Ablauf der Räumung getestet und zum anderen die Funktionalität der neuen brandschutztechnischen Einrichtungen sowie Anlagen überprüft werden. 

  

Leonardi-Ritt in Abtei: Hoch zu Ross zum Jubiläum

Am vierten November 2018 findet die 20. Auflage des traditionellen „Rait de San Linert dles valades ladines“ in Abtei/Badia statt. Mehr als 130 Rösser und zahlreiche bunt geschmückte Wagen werden am traditionellen Ritt der ladinischen Täler teilnehmen. 

        

Kassianibühne Percha: Ewig rauschen die Gelder

Wie schröpft man geschickt und witzereich das Sozialsystem? Die Kassianibühne Percha macht‘s vor! Mit der rasanten Komödie von Michael Cooney „CASH und ewig rauschen die Gelder“ nehmen die passionierten Laienschauspielerinnen und -schauspieler unter der Regie von Sonja Ellemunt in ihrer traditionellen Herbstproduktion diesmal mit tiefschwarzem Humor die Fallstricke des Sozialsystems aufs sprichwörtliche Korn. 

 

Heimatbühne Antholz: Ein Dorf überlebt

Die Heimatbühne Antholz bringt alle zwei Jahre ein tolles Stück auf die Bühne. Heuer ist mit dem Stück „Gamsbach“ eine echte Heimatsatire auf dem Programm. Da geht es um die dörfliche Idylle einerseits und die tiefen menschlichen Abgründe andererseits. Geschrieben wurde es von Alexander Messner, der auch Regie führt. Premiere ist am dritten November 2018. Das Stück wurde bereits im Frühjahr 2017 als Musical am Sowigym in Bruneck uraufgeführt. 

 

Vergissmeinnicht in Toblach: Blühende Fantasie

In Zusammenarbeit mit der Bibliothek Hans Glauber in Toblach, dem Naturparkhaus Toblach und dem Bildungsausschuss Toblach wurde heuer das Projekt „Vergissmeinnicht - Blühende Welten, Insekt und Intellekt auf der Suche nach ihrem natürlichen Habitat“ durchgeführt. Die damit verbundene Kunstaktion war ebenfalls ein voller Erfolg.

 

Bibliothek Hans Glauber Toblach: Durch`s wilde Norwegen

Am 26. Oktober 2018 findet um 20.00 Uhr in der Toblacher Bibliothek Hans Glauber ein Vortrag mit dem bekannten Reisejournalisten Walter Steinberg samt Frau statt. Die beiden haben spektakuläre Bilder zusammengetragen und wollen sie mit einer breiten Öffentlichkeit teilen.

  

15. OEW-Filmfestival für Berufs- und Oberschüler: Gegen den Strom

Es ist ein wahrer Publikumsliebling: Bereits zum 15. Mal findet das oew-Filmfestival – unter anderem in Bruneck – statt. Das heurige Motto lautet „Gegen den Strom“. Vom 5. bis zum
9. November bringt die oew – Organisation für eine solidarische Welt unzähligen Ober- und Berufsschüler Themen nahe, die den Puls der Zeit wiederspiegeln.

  

Bezirkstreffen der Bibliothekare: Zu Besuch auf dem "Uttenheimer Schlössl"

Alljährlich im Herbst finden die Bezirkstreffen der Südtiroler Bibliothekare statt. Daran nehmen Vertreter des Amtes für Bibliotheken und Lesen, des Südtiroler Bibliotheksverbandes, der Mittelpunktbibliothek Bruneck und Bibliothekare aus dem Pustertal teil. Zum dies-jährigen Bezirkstreffen hatte die Bibliothekszweigstelle Uttenheim eingeladen. Als Rahmen-veranstaltung stand die Besichtigung des Uttenheimer Schlössls auf dem Programm.

 

Trend "E-Mountainbike": Toblach auf der Überholspur

Das Präfix „E“ für „Elektro“ ist zukunftsweisend. E-Bikes, E-Autos, mit einem „E“ vorne dran ist man voll im Trend. Beim Mountainbike läuft es nicht anders. In Toblach soll nun ein entsprechender Hotspot entstehen, wobei man von Beginn an alle Interessensvertreter mit ins Boot holen möchte um gemeinsam, in Absprache und enger Zusammenarbeit mit Grundbesitzern, Bauernvertretern, Forst, AVS, lokalen Bikern und Touristikern eine gute Lösung zu erarbeiten. 

 

1.000ster Demaclenko-Schneeerzeuger geht nach Cortina: Beschneiungstechnologie für Weltmeister

Am achten Oktober 2018 wurde in Cortina d’Ampezzo der 1.000ste Schneeerzeuger des heurigen Demaclenko-Produktionsjahres feierlich an die dortige Betreibergesellschaft Tofana Freccia nel Cielo übergeben. Der Ventus 4.0, dessen Produktdesign vom berühmten Designstudio Pininfarina stammt, ist Teil des Großprojektes, das Demaclenko vor Ort umsetzt und wird zukünftig für weiße Abfahrten zwischen den berühmten Dolomitengipfeln sorgen.

  

Sonderthema:

Die Küche - Das Bad

 

 

Zusätzliche Informationen