KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 06 vom 21.03.2019

 

 

Dorothea Wierer und Dominik Windisch: Windische Verhältnisse bringen Glück

Die Biathlon-Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund hätte kaum besser zu Ende gehen können. In der Königsdisziplin – dem Massenstart – holten sowohl Dorothea Wierer als auch Dominik Windisch die Goldmedaille. Die schlechten Witterungsverhältnisse mögen das Ihre dazu beigetragen haben, aber die Leistungen der beiden werden dadurch keinesfalls geschmälert. 

 

Fairer Handel und lokale Produktion: Brücken bauen 

„Gemeinsam für ein gerechtes und nachhaltiges Wirtschaften - Fairer Handel und lokale Produktion“ - Mit diesem Thema setzten sich unlängst in einer grenzüberschreitenden Tagung zwischen Bruneck, Samarcanda und Lienz im Rahmen eines Interreg Projektes eine recht überschaubare Gruppe von Experten und Interessierten aus Südtirol, Belluno und Osttirol auseinander. Die Erfahrungen, Einsichten und Aussichten, die dabei zutage kamen, richten sich aber durchaus nicht nur an eine kleine Elite von bewussten Erdbürgern, sondern an alle…

 

Brunecker Frauen-Gespräche 2019: Weltfrauen(kampf)tag noch lange nicht gegessen...

Ja, es braucht sie noch, die Frauengespräche! So lautete der Grundtenor nach der Podiumsdiskussion am Freitagabend, dem 8. März im Brunecker Ragenhaus, sowohl von Seiten der Teilnehmerinnen und der Organisatorinnen rund um Stadträtin Ursula Steinkasserer Goldwurm, als auch vom Publikum.

 

Menschen im Portrait - Viktor Peintner: "Dann wird es in den Ställen finster"

Fast eine halbe Million Euro soll ein Stubaier Bauer zahlen, weil seine Mutterkühe eine deutsche Touristin zu Tode getrampelt haben: Das erstinstanzliche Urteil des Innsbrucker Landesgerichts sorgte auch diesseits des Brenners für Schlagzeilen. Im PZ-Interview erklärt Viktor Peintner, langjähriger Stellvertreter des Südtiroler Bauernbund-Obmanns, was er davon hält, warum er mehr Respekt für das bäuerliche Eigentum fordert und was sich für die Bauern zum Besseren ändern muss.

  

Die Familie Schäfer aus Innichen: Visionen aus Stahl

Im Jahr 1981 gründete Hans Schäfer gemeinsam mit Ehefrau Irmgard in Innichen das Unternehmen Inoxstahlbau. Der Handwerksbetrieb ist ein klassischer Familienbetrieb und hat eine rasante Entwicklung durchgemacht. Der wirtschaftliche Erfolg fußt vor allem auf den Ideenreichtum im Hause Schäfer und auf die Treue der über 20 Mitarbeiter. Stefan Happacher ist beispielsweise seit 35 Jahren mit dabei. Die PZ begab sich auf Stippvisite.

   

Nachhaltiger Verkehr und Tourismus: Auf die Schiene setzen

Das stetig steigende Verkehrsaufkommen – ein leidiges Problem. Beileibe nicht nur im Pustertal, aber gerade auch auf den Straßen der östlichen Landeshälfte treiben Staus und Schritttempo, vor allem an den Wochenenden, Einheimische wie Gäste nicht selten zur schieren Verzweiflung. Eine Kooperation zwischen IDM, dem Südtiroler Tourismus-Experten im Bereich Innovation, Entwicklung und Marketing und der Deutschen Bundesbahn, der Österreichischen Bundesbahn und Trenitalia soll Abhilfe schaffen und Gäste zu einer nachhaltigen Mobilität motivieren. 

 

Alpingeschichte in Toblach: Ein neues Kapitel 

Die Drei Zinnen sind vor 150 Jahren zum ersten Mal bestiegen worden. Das runde Jubiläum hat die Gemeinden Sexten und Toblach auf den Plan gerufen. Beide habe ein umfangreiches Erinnerungsprogramm auf die Beine gestellt. Die Sextner waren mit der Präsentation schneller, dafür sind die Toblacher umfassender. Nun wird der gemeinsame Schulterschluss exerziert. 

 

Freunde der Eisenbahn: Der sanfte Druck

In Bruneck wurde vor kurzem ein runder Tisch über den Personennahverkehr und die Eisen-bahn im Pustertal abgehalten. Diverse Bürgermeister und Referenten nahmen daran teil. Die Pustertaler Bahn soll weiter ausgebaut werden. Die Riggertalschleife kommt. 

   

Bibliothek Hans Glauber: Ein Jahresbericht in 17 Kapiteln

17 Ziele sind es nämlich, die in der UNO-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung fest-geschrieben sind und die auch von Bibliotheken umgesetzt werden. Im September 2015 wurde das Manifest von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die 17 Ziele betreffen sowohl die wirtschaftliche, die umweltpolitische als auch die gesellschaftliche Entwicklung der Menschheit. Der vorliegende Jahresbericht der Bibliothek Hans Glauber in Toblach ist ein Versuch, ein Arbeitsjahr auf diese 17 Ziele hin zu skalieren.

 

Bildungsausschuss Toblach: Blühende Welten

Bei der Vollversammlung des Bildungsausschusses von Toblach wurde ausgiebig nach vorne und zurück geblickt. Der Vorsitzende Andreas Walder lud dazu die kulturschaffenden Einrichtungen und Vereine der Gemeinde ein, denn auch heuer kann der Bildungsausschuss auf ein reiches Tätigkeitsjahr verweisen. 

  

Stadtbibliothek Bruneck: Plastikmüll vermeiden - Wasserflasche auffüllen - Leitungswasser trinken

Im Rahmen der Aktion „Verzichten mitnichten“, die sich an die landesweite Aktion Verzicht anlehnt, hat die Stadtbibliothek Bruneck nicht nur 40 Videoclips gedreht, sondern sich gleich Gedanken dazu gemacht, wie man Ideen ohne viel Aufwand praktisch umsetzen könnte. Pünktlich zum Weltwassertag am 22. März wird die Refill-Station im 3. Stock offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Die Studierenden der Uni können ihre mitgebrachten Wasserflaschen jederzeit mit bestem Brunecker Leitungswasser auffüllen.

 

Das Fenster in der Raiffeisen-Galerie: Brunecker Ansichten

Noch bis zum 29. März beherbergt die Raiffeisen Galerie in Bruneck eine kleine, aber feine Ausstellung, die der Kulturverein „Das Fenster“ organisiert hat. Zu sehen sind 31 Bilder von bekannten und weniger bekannten Künstlerinnen und Künstler, welche die Stadt Bruneck aus den verschiedensten Blickwinkeln abgebildet haben. Das Besondere dieser Ausstellung ist somit die Verbindung zwischen bildender Kunst und der Stadt Bruneck mit ihrer Geschichte und ihrer Verwandlung im Laufe der letzten Jahrzehnte.

 

Jugendgruppe der Heimatbühne Terenten: Die Hierlinger-Revolte

Vor zwei Jahren wurde die Eigenproduktion, eine Collage aus Alltagssituationen mit dem Titel „Heb is´nou“ mit positiven Erfolg aufgeführt. Zwei Jahre später wagen sie es erneut. Die Rede ist von der Jugendgruppe der Heimatbühne Terenten. Sie zeigen diesmal das Stück „2089- Die Hierlinger- Revolte“ von Hans Irler. Regie führt  Karlheinz Burger.

 

Volksbühne Rasen: Grandios!

Die Volksbühne Rasen eröffnete mit dem Schwank in drei Akten von Otto Schwartz und Carl Mathern „Der Meisterboxer“ unter der Regie von Paul Beikircher am Samstag, den 9. März 2019 im Kulturhaus von Oberrasen die Aufführungsreihe. Der volle Saal begeisterte die Schauspieler von Beginn an und ließ sie schwungvoll, ausdrucksstark und lebendig debütieren. 

      

Pustertaler Theatergemeinschaft bringt die Uraufführung: "Eine Art Bruder"

Selbst für die seit 1983 tätige Pustertaler Theatergemeinschaft ist eine Uraufführung absolutes Neuland. Nach „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer und „Josef und Maria“ von Peter Turrini kommt nun das Stück „Eine Art Bruder“ von Burkhard Wetekam zur Aufführung, das sich mit einem aktuellen und höchst brisanten Thema auseinandersetzt: die medizinische Forschung im Spannungsfeld ethischer Grundsätze. Das Besondere dabei: der Autor aus Hannover wird bei der Premiere am 22. März in Innichen anwesend sein.

 

Yoseikan Budo: Eine starke Vorstellung

Erneut starke Leistungen von Seiten der Pusterer Yoseikan-Sportler! Vor kurzem trafen sich in Algund 180 Budokas aus den 32 Südtiroler Yoseikan-Budo-Vereinen zur Landesmeisterschaft. Mit dabei waren die Spitzenathleten der Pustertaler Yoseikan-Vereine des SSV Bruneck, des ASV Niederdorf, des SSV Taufers, des ASV Innichen, des ASV Terenten und des SSV Pfalzen. Die Brunecker erkämpften sich abermals die Spitze und auch die anderen Pusterer zogen gut mit. 

      

Bezirksjugendskirennen der Unterpustertaler Feuerwehren: Flinker Feuerwehrnachwuchs

Vor kurzem fand in Rein das traditionelle Bezirksjugendskirennen der Jugendgruppen der Unterpustertaler Feuerwehren statt. Elf Feuerwehren schickten ihren Feuerwehrnachwuchs auf die Piste. 

 

Sonderthema:

• Auto - Mobilität - das Fahrrad

 

 

Zusätzliche Informationen