KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 09 vom 02.05.2019

 

 

Klare Ziele und Prioritäten setzen: Die Geldmittel schrumpfen

Die Agrarpolitik dürfte aufgrund des Brexit und des geringeren Mittelzuflusses in den Provinz-Haushalt von Einschnitten nicht verschont bleiben. Dennoch: Einen besonderen Anlass zu größerer Besorgnis gibt es nicht. Das kam beim großen bäuerlichen Informationstag in Bruneck klar hervor. 

   

Ein Projekt mit Leuchtkraft: Mami lernt Deutsch

Integration! Eine allgegenwärtige Herausforderung, die sich nicht zuletzt um die Frage des bestmöglichen „Wie?“ dreht. Im Pustertal versucht das Projekt „Mami lernt Deutsch“ seit nunmehr 15 Jahren sein Scherflein zu der Thematik beizutragen und bietet Migrantinnen Deutschkurse mit Kinderbetreuung an, um Sprachneulingen einen möglichst niederschwelligen Zugang in der neuen Heimat zu ermöglichen. Die PZ war bei der Diplomübergabe der aktuellen Kurs-Saison dabei.

   

Straßenbauprojekte in Toblach und St. Lorenzen: Der Spatenstich

Im Zuge eines Lokalaugenscheins hat Landesminister Daniel Alfreider gleich zwei wichtige Straßenbauprojekte auf den Weg gebracht. In beiden Fällen konnte er den Baubeginn vermelden. Zum einen geht es um die Errichtung der beiden Kreisel in Toblach und zum anderen um die neue Einfahrt in das Gadertal bei St. Lorenzen. Während in Toblach knapp vier Millionen Euro investiert werden, sind es in St. Lorenzen knapp 76 Millionen Euro.

 

Neuer Wasserspeicher in St. Lorenzen: Mehr Druck auf den Schläuchen...

Ein neuer Wasserspeicher löst das Wasserproblem für Teile von St. Martin, den Markt und den Weiler Heilig-Kreuz in St. Lorenzen. Damit konnte endlich der Wasserdruck erhöht werden. Das bringt konkrete Vorteil für die Haushalte, aber vor allem auch für den Zivilschutz. Denn die Leistung aus den Hydranten war bislang abschnittsweise mager. Bei der Gelegenheit bricht der Lorenzner Bürgermeister Martin Ausserdorfer eine Lanze dafür, dass in Zukunft die Wasserversorgung nicht mehr von den jeweiligen Gemeinden, sondern übergemeindlich organisiert werden soll.

   

Die Pustertaler Blutspender: Das Band des Lebens

Im Frühjahr blicken die Blutspender traditionelle auf das abgelaufene Jahr zurück. So auch heuer. Neben der traditionellen Jahreshauptversammlung fand im Lumen am Kronplatz sogar die Landesversammlung der Blutspender statt. Im Pustertal gab es 2018 sowohl bei der Anzahl der Blutspender als auch bei den abgegeben Blutspenden einen Zuwachs. Der Abwärtstrend wurde gestoppt.

 

Menschen im Portrait - Hansjörg Auer: Pfieti, Hansjörg!

Noch im Dezember erzählte Hansjörg Auer im Ufo in Bruneck von seinen Abenteuern fernab ausgetretener Pfade und seinen Free-Solo-Besteigungen. Am 16. April ist der wohl kompletteste Extremalpinist der heutigen Zeit bei einem Lawinenunglück im Banff-Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains ums Leben gekommen. Die PZ druckt aus diesem traurigen Anlass Auszüge aus einem Interview aus dem aktuellen Alps Magazine. Von Verena Duregger.

 

Markus Eder aus Luttach: Der Unerschrockene

Groß, schlank, braunhaarig, blaue Augen, sportlich - ein Typ, der Mädchenherzen höher schlagen lässt. Er war Olympiateilnehmer 2014 in Sotschi im Freestyle und darf sich seit seit kurzem Freerideweltmeister nennen: Markus Eder, Jahrgang 1990 aus Luttach im Ahrntal.
Er kommt aus einer sportlichen Familie, Mutter Johanna ist begeisterte Skitourengeherin, der Vater Hubert ein Vollblutdrachenflieger, die Schwester Nadja ehemalige Handballspielerin.

  

Menschenbilder im Kornkasten: Bergleute im Portrait

Eine Sonderausstellung im Bergbaumuseum in Steinhaus mit dem Titel „Menschenbilder. Bergleute im Portrait“ berichtet in ausdrucksstarken Bildern von den Schicksalen der im Bergbau beschäftigten Menschen. Beigestellte Schautafeln erzählen ihre Kurzbiographien und erläutern wirtschaftliche und geschichtliche Aspekte des Bergbaus. Hinter den Gesichtern verbergen sich menschliche Schicksale, von der Arbeit im Berg bestimmte Lebensläufe und interessante Familiengeschichten. Eindrucksvoll in Szene gesetzt werden die Fotos durch Aluminium- und Kupferrahmen.

 

Industrie trifft Schule: Die offenen Türen

In den industriell organisierten Unternehmen gibt es eine große Vielfalt von Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten für die Jugend. Damit die Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich arbeiten und damit ihren unverzichtbaren Beitrag für den Wohlstand hierzulande leisten können, brauchen sie v.a. junge Menschen mit ihren Talenten, ihren Ideen und ihrer Lust und Freude, etwas zu bewegen und innovativ zu sein. In Bruneck gab es wieder die Aktion „Begegnung Schule-Unternehmen“ – mittlerweile die 19. Auflage. 

   

Südtiroler Dolomiten im weltweiten Lifestyle-Magazin Monocle: Global denken und leben

Neben den sogenannten Kernmärkten wie Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen verstärkt Gäste aus dem internationalen Raum auf die Urlaubsdestination Südtirol aufmerksam gemacht werden. Die Zielsetzung ist also klar, die entsprechenden Instrumente unterschiedlich. Unter anderem stehen Marketingmaßnahmen auf dem Strategieplan, um Südtirol von seinen schönsten Seiten zu zeigen. Und so erscheint dieser Tage in einem der weltweit renommiertesten Magazine ein Booklet mit umfangreichen Highlights über den Sommer in den Dolomiten. 

   

SSV Bruneck: Hohe Wellen

Am 12. April hielt der SSV Bruneck die 157. Jahreshauptversammlung am historischen Vereinssitz der „Alten Turnhalle“ ab. Zahlreiche Gäste waren anwesend. Präsident Peter Summerer ließ in seinem Resümee die sportlichen Leistungen und das umfangreiche Vereinsgeschehen Revue passieren. Dabei brach er einmal mehr eine Lanze für das Ehrenamt, das Summerer allerdings in Gefahr sieht. Vor allem die Bürokratie nagt an den Fundamenten. Bei der Diskussion rund um den Wildwasserpark in St. Georgen wurde der SSV Bruneck ausgebremst. 

  

Netzwerk Kinderzeit: Die Qualität steigern

Viele Netzwerkpartner waren wieder dabei um über aktuelle Entwicklungen, mögliche Chancen und Herausforderungen in der Kinder- und Freizeitbetreuung zu reflektieren und sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. In regelmäßigen Abständen treffen sich die Mitglieder des Netzwerkes zur gemeinsamen Klausur koordiniert vom Bildungsweg Pustertal. Das war auch heuer der Fall. 

 

TFO und Gemeinde Bruneck: Operation Daywork

Bereits zum zweiten Mal hat eine Klasse der TFO Bruneck an der Initiative „Operation Daywork“ teilgenommen. Dabei wurde für einen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz bei der Stadtreinigung getauscht und Müll gesammelt. Im Ausgleich gab es dafür von der Gemeinde Bruneck eine Spende für ein soziales Projekt.

         

Bibliothek Hans Glauber in Toblach: Nachhaltig im Mai

Nachhaltigkeit ist groß angesagt! Im Mai finden in Toblach mehrere Veranstaltungen zum Thema „Nachhaltig leben und lernen“ statt. Die verschiedenen Initiativen entspringen der Zusammenarbeit zahlreicher Vereine und sind mitunter Teil des Projekts „Blühende Welten | Mut zur EigenART“ sowie der Reihe „Abenteuer Familie“.

 

Die Volkshochschule: Doppelter Rekord

Die Volkshochschule Südtirol hat im abgelaufenen Jahr einen Höchststand an Kursen registriert, wie im Rahmen der Vollversammlung aufgezeigt wurde. Insgesamt wurden 20.609 Weiterbildungsstunden durchgeführt – auch das ist ein neuer Rekord. Für heuer gibt es weitere interessante Neuigkeiten.

        

St. Anna-Kirche in Ahornach: Ein 500 Jahre altes Kleinod

Die St.-Anna-Kirche in Ahornach feiert heuer das 500jährige Jubiläum. Das soll mit einem besonderen Jubiläumsprogramm würdig gefeiert werden. Eine besondere Fotoausstellung mit 180 Portraitbilder der örtlichen Erstkommunikanten der vergangenen Jahrzehnte bietet einen speziellen Hingucker. Diese Ausstellung bleibt bis Ende Juni zugänglich.

 

Wege zum Museum: Einsamkeit und Zorn

Die vierte Auflage des Projektes „Wege zum Museum“ steht unter dem Thema „Einsamkeit und Zorn“. Die Einsamkeit und der Zorn sind zwei Einflussgrößen im seelischen System und folglich im Verhalten des Menschens. Ihre Ursachen und Wirkungen sind vielfältig und ihre Beziehung zueinander noch vielmehr. Sie können ähnliche Ursachen, unterschiedliche Wirkungen und unterschiedliche Ursachen und ähnliche Wirkungen haben. Verschiedene Künstler aus der Heimat und aus der Ferne setzten sich mit diesem komplexen Thema auf unterschiedliche Weise auseinander und zeigen Ausschnitte dieses komplexen Systems.

   

Die Passionsspiele in Erl: 550 Menschen und ein Ziel

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Premiere am 26. Mai 2019. 550 Erler sind auf den Beinen, um voller Begeisterung die Passionsspiele 2019 vorzubereiten. Die Hauptdarsteller und der Chor haben bereits vor Monaten ihre Arbeit aufgenommen. Nun ist auch für das „Volk“ der Zeitpunkt gekommen, zu proben und zu üben. Die Volksproben sind gestartet. Das „Volk“ – das sind 270 Frauen, Männer und Kinder, vom Baby bis zu den Großeltern, die bei den Aufführungen mitwirken. 

   

Die Schwimmer des SSV Bruneck: Sportlicher Austausch

Im April besuchten 14 junge Schwimmerinnen und Schwimmer aus Frankreich die sportlichen Kollegen der Sektion Schwimmen des SSV Bruneck. Sie wohnten bei den Brunecker Athleten und bewältigten dann gemeinsam ein internationales Turnier in Palermo. Dort wurden sie vom dortigen berühmten Bürgermeister Leoluca Orlando für ihr Engagement und die weite Anreise ausgezeichnet. Es war ein unvergessliches Erlebnis voller prägender Erinnerungen. 

Ein Erlebnisbericht des Schülers und Schwimmers Adam Ungericht

  

Christof-Innerhofer-Fanclubrennen am Speikboden: Ein würdiger Abschied

Am Palmsonntag fand wieder das traditionelle Christof-Innerhofer-Fanclubrennen am Speikboden statt. Das beliebte Rennen ist auch so etwas wie ein Kehraus der winterlichen Saison. Entsprechend groß war der Ansturm. Rund 300 Teilnehmer aus dem ganzen Land traten gegeneinander an. Christof Innerhofer, der sich beim Sturz im Super-G der Italienmeisterschaft in Cortina eine Knieverletzung zugezogen hat, musste aus diesem Grund zwangsläufig pausieren, aber er verstand es blendend mit seinen Fans zu feiern. 

  

HC Pustertal: König ohne Krone

Es sollte (wieder) nicht sein – der HC Pustertal marschiert eine Saison lang auf dem höchsten Niveau und spielt wohl die begeisterndste Spielzeit der letzten Jahre – steht aber am Ende ohne Titel da. Ein Rückblick.

 

Sonderthema:

• Bauen & Einrichten mit Holz

 

 

Zusätzliche Informationen