KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 10 vom 16.05.2019

 

 

155 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bruneck: Gelebte Solidarität und Nächstenliebe

Jubiläumsfeiern sind nicht allein für die unmittelbar Betroffenen, sondern in der Regel fürs ganze Umfeld Anlass, um sich Gedanken über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu machen und dies auch zu demonstrieren. Das tat die FF Bruneck vor zwei Wochen mittels eines Festaktes am Vormittag und eines öffentlichen Teiles am Nachmittag.

   

Neue Beregnungsanlage für Olang: Mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen

Das Bodenverbesserungskonsortium in Olang hat darauf jahrzehntelang hingearbeitet: Mit der feierlichen Inbetriebnahme der Bewässerungsanlage in Olang können in Zukunft rund 160 Hektar wertvollsten Kulturgrundes bewässert werden. Darüber hinaus konnte die Trink- und Löschwasserleitung modernisiert und die Wasserversorgung auf eine sichere Basis gestellt werden. Dieses große Gemeinschaftsprojekt, das im Laufe der Jahrzehnte viele Hürden nehmen musste, nahm mit der Flurbereinigung, die 1971 abgeschlossen wurde, seinen Anfang. In beiden Fällen wurde eine enorme Leistung erbracht.

    

Gänseliesl Bruneck: Möglich ist vieles – was ist gewollt?

Der beliebte Sommertreffpunkt, die Gänselieslbar am Brunecker Schlossberg - Neubau oder Abriss oder doch eine Lösung dazwischen? Seit vielen Monaten beschäftigt diese Frage interessierte Bürger/innen und Gäste der Struktur. Vergangene Woche hat die Faktion Bruneck Ort als Eigentümerin des Areals zu einem Informationsabend geladen, um das vorläufige Projekt „Gänseliesl“ vorzustellen.

 

Dr. Alexander Gardetto: Der gute Samariter

Der Universitätsdozent und Arzt Dr. Alexander Gardetto reist zwei Mal im Jahr nach Äthiopien und Kenia. Mindestens. Im heurigen Frühling war er wieder in Äthiopien, wo er mit den „Südtiroler Ärzten in der Welt“ und einem chirurgischen Team im Krankhaus in Attat einmal mehr zahlreiche Patienten operieren und ihnen somit konkret helfen konnte. Wir haben uns genauer informiert.

    

Wohn- und Pflegeheime Bruneck und Olang: Ausgezeichnete Qualität

Die Wohn- und Pflegeheime in Bruneck und Olang erfreuen sich höchster Qualitätsnormen. Sie wurden dafür auch schon mehrfach ausgezeichnet. Vor kurzem folgte eine weitere hoch-karätige Auszeichnung, die sogar auf europäischem Niveau greift. Das Ganze kommt nicht
von ungefähr und erfordert täglich einen harten Einsatz. 

 

Menschen im Portrait - Silvester Regele: "Bäume können nicht ewig leben"

Treffpunkt Kühbergl, Brunecks Wald, der fast bis zu den Stadtmauern wächst: Wenn das kein geeigneter Ort ist, um sich mit einem begeisterten Förster zu unterhalten. Über Jahrzehnte prägte Silvester Regele die Geschicke des Forstinspektorats Bruneck. Er sah Wälder wachsen und verbrennen und erlebte zum Schluss seiner Amtszeit mit dem großen Unwetter ein Jahrhundertereignis. Ein Gespräch über die Kraft der Bäume, E-Bikes auf Waldwegen und den Faktor Zeit.

  

70 Jahre Ladinische Zeitung: Die Stimme der Ladiner

In Menschenjahren gerechnet, wäre man im Pensionsalter, in Medienjahren gerechnet, sind Elan und Tatendrang noch lange nicht verpufft, im Gegenteil. Zu berichten gibt es immer was, kritisch zu durchleuchten sowieso. Zu ihrem 70. Geburtstag präsentiert sich die „La Usc di Ladins“ in neuem Kleid und natürlich kein bisschen leiser!

 

Neuer Pfarrer für Percha und Oberwielenbach: Rüdiger Weinstrauch feierlich empfangen

Eigentlich hätte er bereits am dritten Februar 2019 in sein neues Amt als Pfarrer von Percha und Oberwielenbach eingeführt werden sollen. Das wurde vor kurzem nun nachgeholt. Nun ist Rüdiger Weinstrauch, Chorherr von Neustift und Pfarrer von Olang, auch in Percha und Oberwielenbach in Amt und Würden.

  

Bruneck blüht auf: Neues Profil – mehr Biss

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab der Tourismusverein Bruneck einen Überblick über die bevorstehenden Veranstaltungen in Bruneck. Die bisherigen Erwartungen konnten erfüllt und dank neuem Schwung weitere Akzente gesetzt werden. Am Konzept, dass die „Stadt wie eine Bühne bespielt werden soll“, wird festgehalten. 

    

Die beste Milch liefert der Götscherbauer aus Prettau: Landesbester!

Wie jedes Jahr wurde auch heuer im Rahmen der Vollversammlung des Sennereiverbandes Südtirol jener Betrieb ausgezeichnet, dessen Milch über das ganze Jahr die besten Werte aufweist. Keime und Zellgehalt der Milch werden in über 3.000 Proben pro Tag vom Sennereiverband kontrolliert. Das landesweit beste Resultat hat heuer der Götschbauer aus Prettau im hintersten Ahrntal erreicht. Und das bei rund 4.700 Bauern!

   

Genussabend "Taste Ahrntal" begeistert Feinschmecker und Veranstalter: Ahrntal kosten und genießen

Eine Idee mit kulinarischer Erfolgsgarantie: Sechs renommierte Küchenchefs zaubern aus den Produkten von sechs Ahrntaler Bauern ein Überraschungsmenü aus sechs auserlesenen Gerichten … und verwöhnen damit Gaumen und Sinne von Genießern und Freunden guten Essens.

   

Fernheizwerk Welsberg / Niederdorf: Ein gutes Jahr

Die Verantwortlichen und die Mitglieder des Fernheizwerkes von Welsberg/Niederdorf blickten vor kurzem auf das abgelaufenen Geschäftsjahr zurück. Dabei konnte ein guter Ertrag erzielt werden. So gut, dass beschlossen wurde, den Mitgliedern erstmals eine Rückvergütung im Ausmaß von 320.000 Euro auszuzahlen. Das ist bislang einmalig im ganzen Land. 

  

Oldtimer Club Pustertal: Ein rasanter Auftakt

Der Oldtimer Club Pustertal wurde am 26. November 1994 in Taisten mit damals 13 Mitgliedern gegründet. Heute sind bereits 280 Mitglieder eingeschrieben. Wer Lust hat mitzumachen, darf sich natürlich melden; denn neue Mitglieder sind immer willkommen. 

          

Solidaritäts-Aktion am Brunecker Graben: Brot für einen guten Zweck

Am Mittwoch, 29. Mai werden am Brunecker Graben Brote verteilt, welche die Schüler der Fachschule für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung in Dietenheim gebacken haben, um Spenden für ein Solidaritätsprojekt in Cochabamba, Bolivien, zu sammeln. Alle, die ihr Scherflein beitragen wollen, können ab 9 Uhr das knusprige Gebäck dort kosten oder mit nach Hause nehmen und damit Gutes tun.

  

Oberschüler in Strassburg und Brüssel: Der Weg nach Europa

Ende März 2019 unternahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 Gb der Oberschule Sand in Taufers und der 4. Klasse (LL/LSU) des Oberschulzentrums Stern im Gadertal eine Bildungsreise nach Frankreich und Belgien. Die sechstägige Reise stand unter dem Motto „Der Weg nach Europa“ und wurde von der Autonomen Provinz Bozen gefördert.

 

Tourismus Management Club: Destinationskommunikation im Fokus

Vor kurzem wurde anlässlich einer Veranstaltung des Tourismus Management Club der Freien Universität Bozen im Raiffeisen-Forum in Bruneck über die Destinationskommunikation informiert. Isolde von Mersi, Chefredakteurin der „media von mersi“ aus Österreich und gebürtige Bruneckerin, hat zielgerechte Ansätze, Ideen und Tipps zum Thema vorgestellt.

 

Kleines Theater Bruneck: Die Uraufführung

Das Kleine Theater Bruneck bringt ein Stück von Adam Pescoller auf die Bühne. Es handelt sich dabei um eine Uraufführung eines Theaterstückes, das von einem 20-Jährigen aus Bruneck – die Rede geht von Adam Pscoller - kurz zuvor geschrieben wurde. Es lohnt sich vorbeizuschauen. 

    

Theaterwerkstatt Innichen: Das Haunoldland

Seit 44 Jahren ist die Theaterwerkstatt Innichen ein fester Bestandteil des Innichner Vereinslebens. Irgendwie logisch also, dass sie für das 1.250-Jahr-Jubiläum der Marktgemeinde Innichen einen besonderen künstlerischen Akzent setzen will. Mit dem Stück „Haunoldland“, das von Heinrich Schwazer eigens für diesen Anlass verfasst wurde, betreibt sie Geschichtsaufarbeitung der etwas anderen Art: der Autor lässt den Gründer, Herzog Tassilo III., selbst überprüfen, was aus seinem „Werk“ geworden ist. Torsten Schilling hat das muntere Stelldichein zwischen historischen Figuren und heutigen Gestalten in Szene gesetzt.

    

Musikkapelle St. Johann: Experiment gelungen

Nachdem im vorigen Jahr das Konzert der Musikkapelle St.Johann von ihrem Kapellmeister Matthias Kirchler unter das Motto „das Neue“ gestellt wurde, hat dieser sich heuer für das Thema „das Fremde“ entschieden. 

 

Die Finanzkaserne von St. Peter im Blickpunkt: Der neue Film 

In St. Peter im hinteren Ahrntal steht die einzige noch erhalten Finanzkaserne des Ahrntales, ungenutzt und dem Verfall preisgegeben. Um dem entgegenzuwirken, hat sich der Bildungsausschuss Steinhaus, St. Jakob und St. Peter mit dem Präsidenten Kurt Knapp in einem Projekt gegen das  Vergessen der Finanzkaserne angenommen. Dabei kam ein Film heraus, der bald uraufgeführt wird. 

   

Festung Franzensfeste: Die Grenzgänger

Grenzen und Grenzerfahrungen sind das Thema der Ausstellung „Grenzgänge“ in der Festung Franzensfeste. Am 10. Mai 2019 fand mit den beteiligten Künstlern eine Kuratorenführung statt. Die dazu passende Ausstellung bleibt noch bis 3. Juni 2019 zu sehen.  

 

Circomix in Vintl: Das kleine Circusfest

Circomix lädt am 18. und 19. Mai 2019 zum kleinen „Circusfest“. In Vintl werden in und rund um die Mittelschule zirzensische Leckerbissen, bunte künstlerische und kulinarische Vielfalt, Musik und eine faszinierende Feuershow von zwei inklusiven Jugendgruppen, und zwar der „Compagnie Circomix“ und vielen fleißigen Helfern  dargeboten. 

 

Mototreff am 1. Mai in Bruneck: Die röhrenden Stahlrosse

Der ASV Stegen hat auch heuer wieder eine beliebte Tradition fortgeführt. Die Rede geht vom Mototreff, der in Bruneck seit vielen Jahren organisiert wird. Immer am 1. Mai. Natürlich nur, wenn es Witterung und Temperaturen zulassen. Heuer passte es jedenfalls perfekt. Die Sonne lachte vom Himmel, die Quecksilbersäule kletterte voller Elan nach oben. Am Stegener Marktplatz hatten derweil die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stegener Sportvereins alles für den großen Ansturm hergerichtet. 

 

Die Brunecker Yoseikan-Athleten brillieren beim Italiencup: Ein phantastischer Auftritt

Die jungen Wettkämpfer der Pustertaler Vereine zeigten sich bei der Staatsmeisterschaft und beim Jugendturnier um den Italiencup, die am 13. bzw. am 14. April in San Vito al Tagliamento (Provinz Pordenone) über die Bühne gingen, einmal mehr von der besten Seite.

 

Karate Mühlbach: Der Höhenflug geht weiter

Rund 70 Vereine aus ganz Italien haben mit 650 Athleten am 4. und 5. Mai in San Benedetto del Tronto (AP) am Italienpokal der FIK (Federazione Italiana Karate) teilgenommen. Teilnahmeberechtigt waren Farbgurte (Weiß- bis Blau-Gurt). “Karate Mühlbach” trat mit 13 Athleten an und hat mit Platz 3 in der Gesamtwertung im Kata alle Erwartungen weit übertroffen.

 

Sonderthemen:

• Die Frau

• Das Baby-Album 2019

 

 

Zusätzliche Informationen