KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 03 vom 06.02.2020

 

 

 

Biathlon-Weltmeisterschaften in Antholz: Die Spannung steigt

In Antholz stehen wieder Biathlon-Weltmeisterschaften an. Nach 1975, 1976, 1983, 1995 und 2007 ist die Biathlon-Hochburg schon zum sechsten Mal Gastgeber der IBU-Biathlon-Weltmeisterschaften. Vom 12. bis zum 23. Februar 2020 messen sich die besten Skijägerinnen und Skijäger der Welt in spannenden Wettkämpfen. An insgesamt neun Wettkampftagen stehen dabei 12 packende Bewerbe auf dem Programm. Rund 1.500 Helfer werden aufgeboten. 

 

Gsiesertal-Lauf am 15. und 16. Februar 2020: Der Schuss ins Schwarze

Parallel zur Biathlon-Weltmeisterschaft in Antholz findet auch in Gsies ein Rennen der Superlative statt. Die Rede geht von der 37. Auflage des Gsiesertal-Laufes. Beide Rennveranstalter arbeiteten heuer in der Ticketvermarktung zusammen. Mit Erfolg. Denn auch die Gsieser blicken einem neuen Rekord entgegen. Heuer steht die dortige Rennveranstaltung ganz im Zeichen der Umwelt. 

 

Simma-Garage in Bruneck: Mehr Platz und Wertschätzung für Kultur

Die Kultur ein Stiefmütterchendasein? Nicht in Bruneck, denn dort stehen die Signale pro Kultur derzeit. Nicht nur der „Ort der Begegnung für Kunst und Kultur“ in der sogenannten Simma-Garage befindet sich jetzt endlich in der Realisierungsphase, auch weitere wichtige kulturelle Neuerungen seien in der aktuellen Verwaltungsperiode auf den Weg gebracht worden und sollen demnächst umgesetzt werden, so der Brunecker Bürgermeister 
Roland Griessmair.

 

Brunecker Krebsgespräche: Wie wir mit dem Tod umgehen

Vorträge, Gespräche, gesundheitspolitische Denkanstöße: Die Brunecker Krebsgespräche haben sich als Forum für den offenen Austausch im Umgang mit der Krankheit Krebs etabliert. Das wurde auch bei der 3. Ausgabe deutlich, die ein Thema in den Mittelpunkt stellte, das uns wirklich ALLE angeht. Die Frage, wie wir leben und wie wir sterben wollen. Das Wichtigste im Überblick. 

 

Menschen im Portrait: Frederik Helmut Pinggera: "Wo die Worte aufhören, fängt die Musik an"

Frederick Helmut Pinggera ist ein echter Tausendsassa: Direktor einer Seilbahngesellschaft, Skilehrer, Projektentwickler, Lehrer, Poet, Liedermacher… Im PZ-Interview gibt er einen Einblick in sein spannendes Leben und erzählt, warum er sich manchmal wie ein Reiseleiter verhält und nach einer Grenzerfahrung einen neuen Blick aufs Leben bekommen hat.

 

Computerspiele bei Kindern und Jugendlichen: Was passiert, wenn man "Zockern" zuhört? 

Im Rahmen der Veranstaltung „giomo.suchtn“ tauschten sich 12 Jugendliche über ihren Umgang mit Computerspielen aus. Dabei kamen höchst interessante Details an das Tageslicht. Sie regen zum Nachdenken an. 

 

Wolfgang Zingerle in Südkorea: Künstlerischer Brückenschlag

Der bekannte „Pustertaler“ Künstler, Wolfgang Zingerle, gewinnt in Zusammenarbeit mit Longega Project aus Zwischenwasser im Gadertal einen mehrmonatigen kulturellen Kunstaustausch in Gwangju in Südkorea. 

  

Die neue Zeitung der Südtiroler Köche: Innovativ und zukunftsgerichtet

Die neue Fachzeitschrift der Südtiroler Köche präsentiert sich im neuen Gewand. Sie ist moderner, innovativ und zukunftsorientiert geworden, wie SKV-Vizelandespräsident Karl Volgger schwärmt. In jedem Fall wurde eine neue Ära eingeläutet und ein lang gehegter Wunsch von SKV-Landespräsident Reinhard Steger umgesetzt. 

   

St. Lorenzen: Stark unter Strom

In der Gemeinde sollen Glasfaser und Stromleitungen kombiniert werden. Darüber hinaus soll das gesamte Gemeindegebiet abgedeckt werden. Das wurde vor kurzem bei einem Lokalaugenschein zwischen Bürgermeister Martin Ausserdorfer und Landesminister Thomas Widmann fixiert. 

   

Sozialgenossenschaftliche Gärtnerei Grünes & Co.: Mehr als eine Gärtnerei

Viele Jahrzehnte lang war die Brunecker Gärtnerei Mahlknecht eine der Anlaufstellen in punkto Pflanzen und Blumen mit allem drum herum gewesen. Im vergangenen Sommer hat der Traditionsbetrieb zur Betrübtheit vieler KundInnen seine Tore geschlossen. Seit Ende Jänner ist die Gärtnerei nun wieder offen, mit neuer Führung, neuem Namen und neuem Konzept, aber mit ähnlichen Ansätzen und - vor allem - mit gleicher Qualität, wie die Verantwortlichen von Grünes & Co. gerne unterstreichen. 

     

Wege zum Museum im Stadtmuseum Bruneck: Der neue Femminismus

Ich bin, also bin ich - die neue Welle des Feminismus bekämpft nicht mehr nur die Unter-werfung der Rolle „Frau“ im Allgemeinen, sondern verlangt die geschlechtsunabhängige Gleichstellung aller Menschen. Der Mensch an sich soll zählen; frei von allen sozial geprägten sexistischen Vorurteilen. Der Neue Feminismus fordert: der Mensch zählt, nicht das Geschlecht. Eine groß angelegte Ausstellung im Stadtmuseum von Bruneck gibt bis zum achten März 2020 tiefe Einflicke.

 

30. Dolomitenschnee-Festival in Innichen: Eiskalte Kunst

Im Rahmen der 30. Auflage des Schnee-Skulpturenfestivals in Innichen wurden wieder eine ganze Reihe an eiskalten Kunstwerken geschaffen. Internationale Teams aus je drei Künstlern bearbeiten innerhalb von drei Tagen 3x3x3 Meter große Schneeblöcke zu Unikaten. Das Ergebnis ist sehenswert – noch immer. 

    

Stadttheater Bruneck. Theaterfieber im Frühjahr

Musik für Klein und Groß, Theater-Klassiker, Kabarett, Clownerie und eine Koproduktion, so bunt gemischt startet das Stadttheater Bruneck ins neue Jahr. Hier schon mal eine kurze Vorschau, für die genauen Termine, weitere Informationen und Karten einfach die Homepage besuchen
www.stadttheater.eu.

 

Literaturnächte und Literaturfestival 2020: Die Jubiläumsausgabe

In diesem Jahr feiert das Jugend- und Kulturzentrum UFO sein 20-jähriges Bestehen. Genauso lange gibt es auch die Literaturnächte mit dem Literaturfestival, die aus dem jährlichen Brunecker Kulturprogramm nicht mehr wegzudenken sind. Ab 18. Februar 2020 ist es also wieder so weit: Unter dem Motto „Literatur ist nicht nur Abenteuer im Kopf, man muss schon wieder ins UFO“ trifft wieder hohe auf schräge Literatur, auf Musik und szenische Darstellung. In einer lockeren Atmosphäre wird an vier Dienstagen im Februar und März die Welt der Literatur erlebbar.

    

Grundschule Oberwielenbach und Berufsbildungszentrum Bruneck: " Mir geat a Liocht au..."

Im Zeitraum von Oktober 2019 bis Jänner 2020 wurde das Projekt mit dem Titel „Mir geht a Liocht au“ in Zusammenarbeit der Grundschule Oberwielenbach und des Berufsbildungszentrums Bruneck umgesetzt. Ziel war es, der jüngsten Generation die Materie der Elektrizität und den Beruf des Elektrotechnikers vorzustellen und Interesse für das Handwerk im Allgemeinen zu wecken.

       

Sozialwissenschaftliches Gymnasium Bruneck: Einfach nur blond...

Die Klasse 5aM und einige „Veteranen“ des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums von Bruneck mit dem Unterrichtsschwerpunkt „Musik“ bringen wieder ein Musical auf die Bühne. Das Broadway-Musical „Einfach nur blond“ ist witzig und berührend, temporeich und schrill. Regie führt einmal mehr der unverwüstliche Toni Taschler. 

 

40 Jahre Welsberger Fasching: Da bleibt kein Auge trocken

Zum Vierzigjährigen Jubiläum der Welsberger Faschingsgilde soll es ein ganz besonderes Programm geben. Natürlich auch mit der einen und anderen Überraschung. Premiere ist am Freitag, den 21.02.2020. 

 

My.Summer 2020: Erlebnis pur

Fünf Pustertaler Gemeinden bieten in Zusammenarbeit mit dem Jugenddienst Dekanat Bruneck im Sommer 2020 ein spannendes Programm für Kinder und Jugendliche. 

    

Bike-Team Gais ASV: Startklar in die neue Saison

Im vergangenen Jahr wurde der MTB-Verein „Südtiroler Rainer Wurz Team“ neu gegründet und als „BikeTeam Gais ASV“ weitergeführt. Präsident Franz Huber übernahm wiederum die Leitung des Vereins. Darüber hinaus konnten auch diverse neue Mitglieder gewonnen werden. Ziel der Tätigkeit ist, Kinder und Jugendliche für den Radsport zu begeistern und Sicherheit auf dem Fahrrad zu erlernen. Die aktiven Mitglieder haben die Möglichkeit beim MTB-Training ihre technischen Fähigkeiten und ihre Geschicklichkeit auszubauen, Ausdauer zu trainieren und bei Interesse auch an MTB-Rennen teilzunehmen.

  

36. Italienische Skimeisterschaften der Feuerwehren in Sexten. Glanzvoller Auftritt

Die 36. Auflage der italienischen Skimeisterschaften in Sexten vom 23. bis zum 25. Jänner 2020 sind erfolgreich abgewickelt worden. An diesem Großereignis, das erstmals in Südtirol ausgetragen wurde, nahmen 938 Feuerwehrmänner und 41 -frauen teil. Die Besten und Schnellsten wurden in den Disziplinen Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und Skibergsteigen ermittelt. Am besten schnitten die sportlichen Feuerwehrleute aus dem Oberpustertal ab. Für die Organisatoren gab es darüber hinaus Lob von allen Seiten.

   

Kronplatz Ski Team: Die Schnellsten in der schnellsten Disziplin

Klar beherrscht haben am 18. und 19. Jänner 2020 die Kronplatz-Ski-Team-Athleten den SuperG-Landescup auf der Col Alto-Piste in Corvara mit zwei Siegen und einem zweiten Platz. Und am 25. Jänner 2020 gab es dann auch noch einen SuperG-Landesmeistertitel.

   

Bezirksskirennen der Unterpustertaler Feuerwehren: Flott unterwegs

Am 25. Jänner 2020 fand in Rein in Taufers das Bezirksjugendskirennen sowie das Bezirks-skirennen der aktiven Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Unterpustertal statt. Diese beiden Renne wurden erstmals gemeinsam organisiert. Bei besten Pistenverhältnissen auf der Pichler-Piste gab es exzellente Resultate.  

 

Karate Mühlbach: 13 Podestplätze für 19 Athleten

Über 40 Vereine mit fast 800 Athleten aus Nord-Ost-Italien haben gestern bei der ersten Etappe des dreiteiligen interregionalen Karate-Turniers der FIK (Federazione Italiana Karate) in Maser (TV) teilgenommen. Karate Mühlbach war mit 19 Athleten vertreten und hat durch großartige Ergebnisse ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt.

 

Sonderthemen:

• Hochzeitstrends

• Reisen und mehr

   

 

 

Zusätzliche Informationen