KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 14 vom 09.07.2020

 

 

 

Die Brunecker Wirte: Eine Zeit voller Ungewissheit geht zu Ende

Viele Brunecker Wirte stöhnten – gleich wie viele andere Berufsgruppen – unter den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie. Die abrupte Schließung war für die meisten ein Schock. Es folgten Wochen der Unsicherheit und des Bangens. Nun scheint sich wieder langsam die Normalität auszurichten. Die Vorfreude steigt. Zuversicht und positive Stimmungsgefühle fassen wieder Fuß. Allerdings hoffen alle inständig, dass keine zweite Pandemie-Welle über das Land schwappt. Die Auswirkungen wären nämlich dramatisch. Wir haben nachgefragt. 

 

Verkehrsmaßnahmen im Pragser Tal im Sommer 2020: Geöffnete Straße mit Beschränkungen und neuem Online-System

Es ist das ewig gleiche Dilemma: Man ist bekannt, womöglich sogar weltberühmt, was zu Recht ja auch ein wenig stolz machen kann. Aber ein gewisser Bekanntheitsgrad bringt eben immer auch Probleme und Schwierigkeiten mit sich. In diesem Fall ist das nicht anders. Schon seit jeher war das Pragser Tal eine begehrte Urlaubsdestination und ein beliebtes Ausflugsziel. In den vergangenen Jahren hat sich der Zulauf, vor allem in Hinblick auf den Pragser Wildsee, kontinuierlich gesteigert. TV-Ausstrahlungen, nicht zuletzt aber auch ein verändertes Reiseverhalten im Sinne von Fototourismus in Zeiten von Instagram und Co. haben einen regelrechten Boom ausgelöst: Jede/r möchte den bekannten Pragser Wildsee auch einmal sehen.

 

Alex Ploner will's verhindern: Wird der Schulsport eingeschränkt?

Rund 18.000 Schüler und Schülerinnen beteiligten sich jährlich an den rund 90 Schulsportveranstaltungen auf Landes-, nationaler- und internationaler Ebene. Neben dem Sportunterricht wickeln die Schulen auch den Schulsport ab, der nicht Teil des Unterrichts ist, aber seit vielen Jahren einen fixen Bestandteil der Schulwelt darstellt. Doch für das kommende Schuljahr soll der Sportunterricht ausgesetzt werden. Das gefällt Alex Ploner überhaupt nicht.

 

Die Pusterer stehen zusammen: Unbürokratisch geholfen

Die Raiffeisenkasse Bruneck hat im Zuge der Corona-Pandemie dem Brunecker Krankenhaus tatkräftig unter die Arme gegriffen. So wurden sehr schnell die finanziellen Mittel für drei supermoderne, aber extrem teure Beatmungsgeräte aufgeboten, die sowohl den Corona- als auch künftig anderen Patienten zur Verfügung stehen. 

  

Sonderthema:

• St. Lorenzen im Blick

 

Regional Management Pustertal: Die Millionen fließen

Das Regional Management LAG Pustertal hat vor kurzem die obligatorische jährliche Mitgliederversammlung per Video abgehalten. Die Struktur gibt es seit vier Jahren und bis zum aktuellen Zeitpunkt konnten immerhin 35 Projekte mit einer Gesamtsumme von 3,15 Millionen Euro für das Pustertal genehmigt werden. Direktor Robert Alexander Steger zog eine überaus zufriedenstellende Bilanz.

 

Aufrappeln nach dem Lockdown: Zurück in die Zukunft

Es war das erste Treffen nach dem Lockdown: Bei einem informativen Gespräch tauschten sich die hiesigen Vertreter von Handwerk, Handel und Freiberuf aus. Daniel Schönhuber, Martin Pezzei und Andreas Leiter zeigen sich zuversichtlich. Das einhellige Fazit: „Hoffen wir, dass uns die Krise nur gestreift hat!”

  

Menschen im Portrait - Walter Innerkofler - Tüftler und Visionär: Die Sonne im Tank

Viele Kriterien sind beim Autokauf für den Käufer ausschlaggebend: Preis, Verbrauch, Ästhetik und Beschleunigung. Meist müssen Kompromisse zugunsten eines oder mehrerer Faktoren gemacht werden. Der Umweltgedanke spielt kaum eine Rolle. Ein Elektroauto der Marke Tesla, kombiniert mit einer hauseigenen Photovoltaikanlage, erfüllt aber alle diese Anforderungen. Walter Innerkofler aus Sexten hat in Eigeninitiative seinen Traum von der mobilen Autarkie umgesetzt und lässt uns an seinen Erfahrungen und Überlegungen zum Thema Elektromobilität teilhaben.

 

Reischach und Corona: Ein Festtag für die Dorfgemeinschaft

Das Kirchtagsfest zu St. Peter und Paul lockt normalerweise Scharen von Besuchern nach Reischach. Bei viel Musik, gutem Essen und in lockerer Atmosphäre wird gefeiert, getanzt und gelacht. In diesem Jahr war aber aufgrund der Coronakrise an einen Festbetrieb in der gewohnten Form nicht zu denken. Dennoch hat die Reischacher Dorfgemeinschaft unter der Organisation der Musikkapelle Reischach eine passende Alternative gefunden und das Kirchtagsfest würdig gefeiert.

  

Südtirols erstes Drive In nach Corona: Ein kräftiges Lebenszeichen

Die Spannung war gar. Am Ende klappte aber alles wie am Schnürchen. Die Rede geht vom ersten Drive In in Südtirol (und sogar Italien) nach dem Corona-Stillstand. 

 

Kultur- und Eventschaffende im Corona-Würgegriff: Sie sehen jetzt rot...

In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 wurden auch im Pustertal zahlreiche Kunststätten und kulturell wichtige Objekte rot angestrahlt. Damit wollte vor allem die Kultur- und Veranstaltungsbranche auf die schwere Krise hinweisen, die sie im Zuge der Covid-19-Krise derzeit durchleben. Um die Aufmerksamkeit vor allem aus der Politik auf sich zu ziehen, wurden im ganzen Land unzählige Kulturstätten rot beleuchtet.

 

Die Staatsgrenze von Winnebach: Ein Schandfleck im Fokus

Seit kurzem wird im Rahmen einer Kunstaktion direkt an der Staatsgrenze in Winnebach der 100-jährigen (Trennungs)-Geschichte des Ortes gedacht. Dabei werden verschiedene Gebäude eingebunden. Allerdings regte sich im Zuge dieses Kunstprojektes auch Kritik darüber, dass diverse Gebäude dem Verfall preisgegeben sind.

 

Schulprojekte in Coronazeiten: Theater spielen trotz Fernunterricht

Eigentlich sollte es ja ein Theaterstück werden. Dann kam Corona. Und mit Corona das Aus für Aufführungen, Veranstaltungen, Menschenansammlungen jeglicher Art. Aber wo ein Wille, da ein Weg, dachten sich die Schüler/innen der Klasse 1E Mittelschule Röd in Bruneck. Und so wurde aus einem Theaterstück kurzerhand eben ein Videoclip.

 

Stadtbibliothek Bruneck: Kreativ auch bei sozialer Distanz

Die von der Stadtbibliothek Bruneck intensiv gepflegte Zusammenarbeit zwischen Schule/Kindergarten und Bibliothek fand im heurigen März ein jähes Ende. Kreative Köpfe fanden trotz sozialer Distanz eine Möglichkeit, die verschiedenen Institutionen zusammenzubringen. 

  

50 Jahre ASV Prettau: "Niemals aufgeben" lautet die Devise

Heuer stand eigentlich das 50-jährige Jubiläum des ASV Prettau an. Doch aus dem rauschenden Sport- und Gesellschaftsfest wurde coronabedingt leider nichts. Nichtsdestotrotz möchten wir mit den wichtigsten Akteuren einen Aus- und Rückblick wagen.  

 

Vollversammlung des VSS: Ein starker Eckpfeiler

Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) ist mit 496 Mitgliedsvereinen, 1.084 Sektionen und rund 86.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Interessenvertretung im Lande. Die 50. Mitgliederversammlung am 25. Juni 2020 war gleichzeitig eine Premiere: Zum ersten Mal fand die Versammlung nämlich online statt. Der Rückblick fiel hingegen betont positiv aus.

   

Das kühle Nass in Bruneck: Freibad geöffnet, Hallenbad zu

Die Entscheidung ist gefallen: Während das Freibad in Bruneck mehr oder minder rechtzeitig zum großen Sommerauftakt nach der coronabedingten Zwangspause geöffnet werden konnte, bleiben das Hallenbad und die beliebten Saunalandschaften im Cron 4 in Reischach bis zum 7. September 2020 geschlossen. Eine Entscheidung, die von vielen heftig kritisiert wird. 

   

Karate-Saison 2019-2020: Viele Höhen und Tiefen

Die Vereinsmeisterschaft von Karate Mühlbach konnte heuer „nur“ online ausgetragen werden – sie ist der Schlusspunkt einer Saison, auf die die Corona-Krise einen dunklen Schatten gelegt, die sich aber auch durch Sternstunden ausgezeichnet hat.

  

 

Zusätzliche Informationen