KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 16 vom 06.08.2020

 

 

 

Die Hotelwirtschaft nach dem Lockdown: Die Betten füllen sich wieder 

Der Lockdown war für die Brunecker Tourismusbetriebe ein Schlag in die Magengrube. Von einem Tag auf den nächsten mussten die Betriebe geschlossen werden. Keine leichte Situation, zumal die Covid-19-Pandemie auch jede Menge Unsicherheit mit sich brachte. Zwar konnte die Wintersaison zum Großteil gut abgeschlossen werden, aber die Sommersaison kommt nur langsam in die Gänge. Vor allem die deutschen, österreichischen und schweizerischen Gäste fehlten bislang. Dafür kommen die Italiener und sorgen Schritt für Schritt für volle Betten. Allerdings: einen zweiten Lockdown hält das touristische Wirtschaftssystem kaum aus. Daher gilt es, auch weiterhin wachsam zu sein. 

 

Gedenken mit Nachhaltigkeitswert 

Als Prettauer Bürgermeister wacht Robert Alexander Steger nicht nur über 542 Gemeindebürger, sondern seit April 2020 auch noch über ebenso viele Bücher, die sich druckfrisch im Keller „seines“ neuen Gemeindehauses stapeln. Eigentlich wollte er das Druckwerk vom rührigen Autor Eduard Tasser mit dem
Titel „Immer ungeheurer wuchs das wilde Kriegsfeuer. Prettau und Prettauer im Ersten Weltkrieg“ bereits Mitte April an Gemeindebürger und Interessierte verteilen, doch das Coronavirus hatte etwas dagegen. Und so hieß es vorerst einmal geduldig zuwarten. Doch damit ist jetzt Schluss: Für Anfang September plant die Gemeinde als Herausgeberin einen zweiten Versuch, die Publikation ans Licht der Öffentlichkeit und unter die Leute zu bringen. Die PZ hat nachgefragt. 

  

Corona-Hotspot in Sexten

In Sexten ist der befürchtete Corona-Hotspot - laut aktuellem Stand der Dinge - weitgehend unter Kontrolle. In der vergangenen Woche wurden 12 bestätigte Infektionen bei Hotel-Mitarbeitern nachgewiesen. Sie wurden unverzüglich in häusliche Isolation überstellt. 

  

Menschen im Portrait - Alexander Mitterer: „Eine Rolle zu spielen ist wie einen Eisberg zu sehen“

Als Alexander Mitterer beim Kleinen Theater Bruneck zum ersten Mal auf der Bühne stand, wusste er, dass er Schauspieler werden will. Heute spielt der 52-Jährige auf verschiedenen Bühnen, er schreibt Stücke und inszeniert als Regisseur. Ein Gespräch über die Energie des Publikums, Äpfelklauben als Mittel gegen die Corona-Krise und warum er gerne endlich einen Bösewicht spielen würde.

  

Simon Maurberger: Auf dem Weg nach vorn

Es müssen gute Gene im Ahrntal sein, zumindest was St. Peter und im speziellen den Skisport betrifft. Denn der erfolgreiche Skirennfahrer Manfred Mölgg hat seine väterlichen Wurzeln in St. Peter und nun hat ein neues Talent die Weltcupbühne betreten, der 24jährige Simon Maurberger.  Die beiden Skisportler  sind jetzt Zimmerkollegen auf der Weltcuptour und ihre Väter haben  einst zusammen die Schulbank gedrückt. Sowas nennt man wohl Duplizität der Ereignisse.

   

Küchenmeister Martin Lercher: Der Pionier  

Martin Lercher ist Küchenmeister, Fachlehrer (seit 01.12.2019 im Ruhestand), Kochbuch-Autor und zählt zu den besten Köchen Südtirols. Bei seinen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen wird er als geradlinige, motivierende Fachautorität geschätzt. Gerne gibt er sein Wissen und Können begeistert an Lehrlinge, aber auch an Profis, sowie Hobbyköchinnen und -köche weiter. Selbst sagt er, dass nicht der Koch der König in der Küche ist, sondern das Produkt und deren Produzenten. Öfters philosophiert er über Küche, Produkte und Produzenten. Nach Anstellungen in renommierten Häusern prägte der gebürtige Brunecker über 40 Jahre die Kochausbildung der Südtiroler wie kaum ein anderer. 

 

Bezirksverband Oberpustertal: Hellwegers Kür

An der Spitze des Oberpustertaler Feuerwehrbezirkes wurde mit Bezirksfeuerwehrpräsident Peter Hellweger und seinem Vize Franz Messner auf Kontinuität gesetzt. Eine Veränderung gab es hingegen auf der Position des Bezirksinspektors. Josef Gasser schied aus Altersgründen aus dem Amt – ihm folgte der neue Innichner Kommandant Andreas Schäfer nach. Der Bezirk wurde im Vorjahr bereits zum vierten Mal in Folge von schweren Unwettern heimgesucht. 

  

Die Jugend in St. Lorenzen: Selbständig, aktiv und eigenverantwortlich

Ein Sommerprojekt vom Inso-Haus in St. Lorenzen schlägt weit über die Gemeindegrenzen hinaus hohe Wellen. Eine Woche im Juni und zwei Wochen im Juli konnten die örtlichen Jugendlichen zeigen, was in ihnen steckt. Die leisteten einen konkreten Beitrag für die Verschönerung des Dorfbildes von St. Lorenzen. Das Ergebnis dieser nachahmenswerten Aktion kann sich sehen lassen. 

 

Ars Carbonaria... oder die Kunst der Holzverkohlung

Man findet sie bei uns fast in jedem Dorf, oft sogar mehrfach: die verschlafenen Plätzchen namens Kohlstatt, Kohlplatz oder Kohlgrube. Dass das etwas mit der Kohle zu tun haben muss, liegt auf der Hand. Doch das war’s auch schon: Keine Ahnung, warum und wie dort dereinst einmal Kohle „geerntet“ wurde. Dieser Ahnungslosigkeit will der Geschichtsverein Ahrntal nun Abhilfe verschaffen, war die Köhlerei doch gerade im Tal ein seit alters her gepflegtes und äußerst bedeutungsvolles Handwerk.

 

Brunecker Sommerabende: Shopping, Musik und mehr

Heuer finden wieder die alljährlichen und beliebten Sommerabende unter dem Motto „Shopping, Music and Ice Cream“ in Bruneck statt. Der Tourismusverein Bruneck organisiert mit seinem Eventbüro „Bruneck Events“ an vier Freitagen (31.07., 07.08., 14.08. und 21.08.2020) ein umfangreiches Programm in der Stadt, an dem sich Jung und Alt erfreuen können.

  

Sonderthema:

•  TOP-UNTERNEHMEN & TOP-Mitarbeiter im Pustertal

 

 

Die Flurbewässerung gestern und heute: Die Wasserrechte

Am Beispiel der Ableitung des „Wässerwassers“ aus dem Wielenbach in der Gemeinde Percha

 

„Ester Ladins“ auf Schloss Bruneck  

33 ladinische Künstlerinnen und Künstler aus dem Gadertal, aus Gröden und aus den benachbarten ladinischen Tälern stellen derzeit im MMM Ripa auf Schloss Bruneck unter dem Motto „Wir Ladiner, Volk der Berge – Zwischen Kunst und Natur: eine Reflexion“ aus. Der Anlass: 60 Jahre Kulturverein EPL-Ert Por i Ladins (Kunst für die Ladiner). Zu sehen ist die Kollektivausstellung noch bis zum 27. September 2020. 

 

Akademie für Alte Musik: Ein Zeichen setzen  

Im vergangenen Jahr feierte Sexten das 150. Jubiläum der Erstbesteigung der Dreischusterspitze und der Großen Zinne im Sommer 1869 durch Paul Grohmann, Franz Innerkofler und Peter Salcher. Eine der vielen Initiativen, die zu diesem feierlichen Anlass umgesetzt wurden, war die Kunstinstallation „das begehbare Gipfelbuch“. Nun wurde das nachhaltige Werk von Ulla Hell (Plasma Studio) in seine Einzelteile und in ganz Sexten aufgestellt. Damit zieren nun 77 Bänke bzw. Bank-Tischkombinationen das gesamte Gemeindegebiet dauerhaft. Auf den Wanderwegen und auch im Ortszentrum sind die verschiedenen Elemente zu bewundern und laden Gäste wie Einheimische zum Verweilen ein. 

 

Ausstellung „Operatbook“ in der Bibliothek Hans Glauber: Wie ein offenes Buch… 

Die Ausstellung „Operabook“ ist eine Zusammenarbeit der Kunstexperten Maurizio Olivotto und Alex Pergher mit der Bibliothek Hans Glauber in Toblach. 18 erlesene Künstlerinnen und Künstler wurden eingeladen, ihre Künstlerbücher in den Räumlichkeiten der Bibliothek zu präsentieren. Die Ausstellung ist bis zum vierten Oktober 2020 zugänglich. 

 

Stadtbibliothek Bruneck: Echte Vielfalt in Inhalt und Umfang

 

Sommerzeit ist Lesezeit. Eine abgedroschene Erkenntnis. Aber möglicherweise doch ein bisschen wahr. Im Sommer lesen auch diejenigen, die sonst nur im Internet unterwegs sind. Die verschlingen dann gut und gerne mal ein Buch pro Tag. Das richtige muss es halt sein… Die Buchtipps aus der Stadtbibliothek Bruneck bieten dieses Mal Vielfalt in Inhalt und Umfang. Wenn das Richtige nicht dabei ist, jederzeit vorbeikommen. Unsere Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne. 

 

ASC St. Georgen: Der Paukenschlag

Der ASC St. Georgen rüstet sich für die neue Saison. Ob in der Oberliga oder sogar in der Serie D wird sich noch weisen. Eine wichtige Weichenstellung wurde aber schon vorgenommen: Die neue Saison wird der Oberliga-Zweite mit dem neuen Sport- und Generaldirektor Werner Seeber bestreiten. Eine überraschende Personalentscheidung, die wohl mit größeren Plänen zusammenhängt. Einen Einblick gab Sektionsleiter Gerog Brugger im Rahmen der E-Days von Autoindustriale am Golfplatz von Reischach.

 

Der Schweizer Extremkletterer Dani Arnold in Sexten :  „Mir geht es ums Reduzieren - schaffe ich eine Route nur mit meinem Können?“

Im September 2019 versetzte der Schweizer Extremkletterer Dani Arnold die internationale Bergsteigerszene erneut ins Staunen. Der 36-jährige Eidgenosse bewältigte die Comici-Dimai-Route an der Großen Zinne in sagenhaften 46.30 Minuten und stellte damit einen neuen Free-Solo-Speedrekord auf. Zehn Monate später kehrte Arnold nach Sexten ins Dolomiten-UNESCO-Welterbe zurück, wo er im Rahmen der Vertical Arena über diese Fabelleistung und über seine große Passion – das Klettern auf Felsen und im Eis – vor einem äußerst interessierten Publikum referierte. Dani Arnold nahm sich auch die Zeit für ein ausführliches Gespräch. 

 

Yoseikan Budo Niederdorf: Wettkampfsaison mit Hindernissen 

Zu Beginn der Wettkampfsaison 2019/20 hätte sich wohl niemand vorstellen können, wie massiv ein Virus ganze Nationen in die Knie zwingt. Totaler Stillstand innerhalb weniger Tage. Auch für die Budokas des ASV Niederdorf gab es große Einschränkungen. Seit vielen Jahren gab es zum ersten Mal keine Provinzial-, Regional und Staatsmeisterschaften. Erfreulich war, dass wenigstens drei Mastercups ordnungsgemäß durchgeführt werden konnten. 

   

Drei-Zinnen-Alpine-Run: Alles läuft (fast) nach Plan

Ein begrenztes Teilnehmerfeld, mehrere Starts mit maximal 50er-Blöcken, Änderungen im Bereich der Verpflegung und ein detailliert ausgearbeitetes Sicherheits- und Hygienekonzept – der ausrichtende ALV Sextner Dolomiten hat in den vergangenen Wochen alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit der Südtirol-Drei-Zinnen-Alpine-Run am Samstag, den 12. September 2020 auch in diesem besonderen Jahr stattfinden kann. Die Bemühungen waren vorerst erfolgreich.   

 

  

 

Zusätzliche Informationen