KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 19 vom 24.09.2020

 

Bürgermeisterwahl im Pustertal: Es hat ordentlich gekracht im Grünen Tal

Die Gemeinderatswahlen 2020 haben im Pustertal einige große Überraschungen gebracht. In Sand in Taufers, Innichen, Gsies und Welsberg-Taisten wurden die amtierenden Bürgermeister abgewählt. In anderen Gemeinden, wie z.B. in Abtei oder in Gais, ging es hingegen ganz knapp zu.

 

Ilstener Au: Auweh - die Au ist weg!

Von der alten Ilstener Au übriggeblieben ist lediglich ein etwa ein halber Hektar großer Eschenwald. Der Eigentümer möchte dieses Grundstück landwirtschaftlich nutzen. Die Provinz-verwaltung gab hierfür noch 1919 den Segen. Somit steht der Rodung nichts mehr im Wege.

   

Kuhattacken: Was für "Rindviecher"...

Im Sommer gab es diverse Meldungen über Kuhattacken. Vor allem auf den Wanderwegen, die Weiden queren, kann es auf ein Zusammentreffen zwischen Menschen und Tieren kommen. Dabei wäre mit ein wenig Hausverstand das „Problem“ rasch behoben. Die PZ hat - auch in Bezug auf die bevorstehende Weidesaison im Tal - das Thema umfassend aufgegriffen. 

 

Migration und Integration: Zur Reflexion anregen und Erkenntnisse gewinnen

Wie ist es, wenn Flüchtlinge in einer beschaulichen Dorfgemeinschaft plötzlich mit uns quasi Tür an Tür wohnen? Wie kommen sie zurecht mit ihrem „neuen“ Leben in einer völlig fremden Umgebung? Und warum sind sie überhaupt hier? Und welche Verantwortung haben wir als Gesellschaft ganz allgemein in der Flüchtlingsfrage? Die filmische Dokumentation der Bezirksgemeinschaft Pustertal „Weltoffene Dörfer“ durchleuchtet genau diese Realität im Rahmen eines dreijährigen Flüchtlingsaufnahme-Projekts im Pustertal. Und trifft damit genau ins Herz…

    

Menschen im Portrait - Gerd Pircher: Die wichtigste Lektion? Seine Kunden kennen!

Gerd Pirchers beruflicher Werdegang ist eigentlich ein Widerspruch in sich. Zumindest, wenn man davon ausgeht, dass nur jene weit in der Welt herumkommen, die sich immer wieder neu erfinden. Pircher, 47 Jahre, hat sein ganzes Leben bei derselben Bank gearbeitet. Extrem linear, nennt er seinen Berufsweg selbst. Aber es wird kaum Südtiroler geben, die für ihre Arbeit in mehr Ländern gelebt haben als er. Porträt über einen, dem Sprachen das Tor zur Welt geöffnet haben.

   

Messe auf dem Hundskehljoch: Der Tradition verbunden

Traumhaftes Herbstwetter führte viele Bergbegeisterte ins hinterste Ahrntal auf das Hundskehljoch zur von der Bauernjugend St.Jakob/St.Peter und dem Alpenverein der Sektion Ahrntal und jenem aus dem  Zillertal organiserten. Bergmesse. Den Ursprung dieser Tradition findet man im Jahre 1992, als bei einem Ahrntaler-/Zillertalertreffen zum ersten Mal auf dem Joch ein Gottesdienst gefeiert wurde. Nachfolgend haben sich mehrere Vereine, wie Musikkapellen und Schützenkompanien beider Täler  um die Organisation gekümmert. Ein willkommene Gelegenheit um Bekannte der jeweils anderen Seite zu treffen, wenn sich auch das Wetter nicht immer gnädig zeigte und manches Mal im Schneegestöber gebetet wurde.

  

St. Sigmund: Filmabend mit Luis

Am 11.9.2020 lud die SVP-Ortsgruppe St. Sigmund zum Filmabend ein: „Der letzte Patriarch“- ein sicher nicht unpassender Titel, für die Verfilmung von Georg Tschurtschenthaler und Jan Zabeil, da der knapp 50-minütige Film sich kritisch mit dem Regierungsstil Luis Durnwalders auseinandersetzt. 

     

Gelungene Buchvorstellung in Prettau: Geschichte in Geschichten nacherzählt

Seit 100 Jahren schlummert im Pfarrarchiv von Prettau die Schrift eines blutjungen Kooperators, die dieser selbst als „Kriegs-Chronik“ betitelte. Es finden sich in Tirol nur wenige Zeitzeugnisse, die derart authentisch und detailgetreu die Stimmungslage jener Jahre festzuhalten vermögen. Gerade weil sich im kleinen Bergdorf kriegstechnisch rein gar nichts ereignete, sind die Notizen darüber so bemerkenswert: Denn selbst dort, wo nichts geschah, geschah so unsagbar viel.

     

In Errinnerung an die Annexion vor 100 Jahren: Laufen gegen das Vergessen

Am 10. Oktober 1920 wurde Südtirol formell von Italien annektiert. Damit wurde auch der heutige Grenzverlauf zwischen Österreich und Italien festgelegt. 100 Jahre später laufen vier internationale Teams, bestehend aus jeweils zwei Topathleten, in der Zeit vom 6. bis zum 14. Oktober 2020 die historische Grenze zwischen Italien und Österreich ab. Sie bewältigen dabei 850 Kilometer und 55.000 Höhenmeter im Zuge des „AlpFrontTrail“ – um gemeinsam gegen das Vergessen an den Gebirgskrieg zu handeln, der so vielen Menschen das Leben kostete.

  

Freunde der Eisenbahn: Auf Stippvisite in Mühlbach

Im Jahre 2000 wurde er gegründet, der Verein Freunde der Eisenbahn, der sich in erster Linie die Aufwertung der Eisenbahn in jeder Hinsicht zum Ziele setzte. Seinen Sitz hat der heute bereits mehr als 1.300 Mitglieder zählende Verein in Staben (Vinschgau). Sein Gründungspräsident Walter Weiss steht immer noch diesem Verein als Präsident vor. Das erste und oberste Ziel dieses Vereines war die Wiedereröffnung der Vinschgauer-Bahn, was nach vielem Bemühen des rührigen Präsidenten im Jahre 2005 auch gelungen ist.

   

Max von Milland on stage in Bruneck: Live @ Dahoam 2020...

Nach dem fantastischen und überaus gut besuchten Auftritt im Jänner 2019 lässt es sich Max von Milland nicht nehmen, im Rahmen seiner „Live @ Dahoam“ – Konzertreihe wieder ins Jugend- und Kulturzentrum UFO zu kommen. Ja wie jetzt, große Konzerte in Zeiten von Corona? Nun, es geht auch anders! Die Fans erwarten nämlich exklusive Clubkonzerte mit Caféhausatmosphäre… Ganz besondere Konzerterlebnisse der Extraklasse, also früh genug Tickets sichern!

 

Stadttheater Bruneck und die neue Spielsaison: Gelebtes Leben in Echtzeit

Nach Covid-19-bedingtem Lockdown, Sommerpause und Reorganisation startet das Stadt-theater Bruneck nun in die neue Spielzeit 2020/21, setzt der kulturlosen Zeit somit ein Ende und freut sich auf einen Anfang mit GIFT. Eine Ehegeschichte, eine Koproduktion mit dem Theaterkahn/Dresdner Brettl von Lot Vekemans. 

    

"Lockout" in der Festung Franzensfeste: Die Kunst und der Lockdown

Zehn Wochen Lockdown. Und die Kunst? Wo war sie? Wie macht sie weiter? Knapp 50 Künstler-innen und Künstler beantworten diese Fragen im Rahmen der neuen Wechselausstellung „Lockout“ von Kurator Heinrich Schwazer. Bis 8. November 2020 in der Festung Franzensfeste. 

      

VHS Pustertal: Mit Zuversicht in die Zukunft

Die Volkshochschule Pustertal startet mit der Programmvorstellung in das neue Herbst-semester. Die Bildungseinrichtung ist entsprechend gerüstet und will – dank entsprechender Vorsorge – im Herbst wieder richtig durchstarten. Die Bildungsprogramme lassen kaum Wünsche offen.

 

Malona's Malwettbewerb: Überraschungsbesuch bei Karolin und Maria

Am zweiten September 2020 hatte Clownin Malona einen besonderen Auftritt. Sie war bei der ersten Gewinnerin von „Malona‘s Malwettbewerb“ zu Gast. Es handelte sich dabei um Karolin Obojes aus Antholz. Wie berichtet, musste die Preisverteilung zu diesem besonderen Bewerb coronabedingt verschoben werden. Allerdings setzte die rührige Malona alle Hebel in Bewegung, um das absolute Highlight nachzuholen.

 

Stadtbibliothek Bruneck: Das breite Band

Mit Schulbeginn hat sich die Stadtbibliothek Bruneck deutlich belebt. Hausaufgaben machen, Lesen, die Zeit bis zur Musikstunde überbrücken, ein bisschen im Sessel dösen – und sich durch immer wieder neue Angebote arbeiten. Bibliothek ist ein bisschen wie verreisen. Ein bisschen Ruhe, ein cooles Buch, ein spannender Film… und ab geht’s in neue Sphären. Nach Sankt Irgendwas zum Beispiel oder schnurstracks in den Wald. Oder dorthin, wo die Wahrheit ist? Möglich wäre auch ein Ausflug nach Irland. Wenn das alles nichts für Sie ist, kommen Sie einfach bei uns in der Stadtbibliothek vorbei. Wir finden ganzbestimmt das richtige auch für Sie.

 

Alps Hockey League: Es geht bald wieder los

Aktuell bestreiten die Wölfe ihre Saisonvorbereitung. Die ersten Testspiele gegen Villach und Gröden sind Geschichte, das Team von Luciano Basile hat bereits überzeugen können. Es deutet alles darauf hin, dass der HC Pustertal auch heuer wieder eine gute Rolle in der länderübergreifenden Liga spielen kann. 

 

Kronplatz Ski Team: Ein intensiver Trainingssommer

Die Rahmenbedingungen für ein intensives Trainingsprogramm waren während der Sommermonate alles andere als einfach, trotzdem hat es das Trainerteam des Kronplatz Ski Teams geschafft, hocheffizient zu arbeiten und einige coronabedingte Rückstände der Athletinnen und Athleten aufzuholen.

 

Drei-Zinnen-Alpine-Run: Innerhofer und Theocharis siegen

Bei perfektem Laufwetter ging am 12. September 2020 in Sexten die 23. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run über die Bühne. Mit dem Österreicher Manuel Innerhofer und der Friulanerin Dimitra Theocharis gab es beim renommierten Berglauf im Dolomiten UNESCO Welterbe zwei neue Siegergesichter. Insgesamt waren 580 begeisterte Bergläuferinnen und -läufer für den Südtiroler Herbstklassiker gemeldet, die sich diszipliniert an das im Zuge der Corona-Pandemie ausgearbeitete Hygiene- und Sicherheitskonzept der Veranstalter vom ALV Sextner Dolomiten hielten.

 

Sonderthema:

• Gesundheit & Wohlbefinden - Körperpflege

 

 

 

Zusätzliche Informationen