KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 25 vom 17.12.2020

 

Stille Nacht - heilige Nacht: Schönes Lied aus schlimmer Zeit

Am Heiligabend 2020 wird es genau 202 Jahre her sein, dass in Oberndorf bei Salzburg erstmals „Stille Nacht, heilige Nacht“ erklang. Das neue Hörbuch von Gudrun Sulzenbacher zeigt, wie das Lied entstand – und zum Welthit wurde. Eine spannende Geschichte, die in der heutigen Zeit überraschende Parallelen findet.

  

Corona-Folgen für Bettler und Obdachlose: Ein Dilemma

Die Folgen der Corona-Pandemie machten sich hier zu Lande eigentlich erst ab Ende der Biathlon-Weltmeisterschaften in Antholz am 23 Februar 2020 bemerkbar, als der Präsident der Autonomen Provinz Bozen, Dr. mag. iur. Arno Kompatscher, noch am Abend desselben Tages eine in Anlehnung an die staatsweit gültige epidemiologische Notstandserklärung vom 31. Januar 2020 eine eigene Weisung diesbezüglich erließ. 

  

Ahrntal: Die Halbzeitlösung

Es war ein hartes Tauziehen um den Gemeindeausschuss im Ahrntal, nachdem bei den Gemeinderatswahlen im September keine Partei die absolute Mehrheit erzielte. Erste Koalitionsgespräche zwischen SVP und der Südtiroler Freiheit kamen zu keinem Erfolg, da die zwei Gemeinderäte der STF den Posten des Vizebürgermeisters forderten, den aber von der Partei des Bürgermeisters nicht zugesprochen bekamen. Auch die Gespräche mit der Teldra Bürgerliste schienen zum Scheitern verurteilt, denn sie forderten ebenfalls  den Sessel des/der Vizebürgermeister/in für sich.  Allerdings wollte Bürgermeister Helmut Klammer darauf  unbedingt seinen bisherigen Stellvertreter Markus Gartner setzen. 

 

Die MUT-Social Foundation von Intercable: Unterstützung für die Schwächsten

Schwere Zeiten erfordern konkrete Hilfe, besonders für Menschen die plötzlich in Notsituationen geraten. Die MUT-Social Foundation der Familie Mutschlechner setzt sich seit Jahren für die Gewährleistung professioneller und systematischer Unterstützung ein und hilft Menschen, die eben in Notlagen geraten sind.

  

Silber bei der elften ICMA: Die Menschen vom Klausberg 

Es war von Beginn an ein Herzensprojekt: Das Buch „Die Menschen vom Klausberg“ zum 50-jährigen Jubiläum des Skigebiets im Ahrntal gewinnt einen internationalen Design-Preis. 

   

Mittelschüler aus Sand in Taufers stricken gegen Kälte und Gefühllosigkeit: „A bsundos Weihnachtspackl“ für Menschen ohne Obdach

Die Idee ist nicht neu, deswegen aber nicht weniger sympathisch – und notwendig! Unter dem Motto „Masche für Masche gegen Kälte“ greifen in der Vorweihnachtszeit Frauen und auch Männer, Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren zu Strick- oder Häkelnadeln und fertigen Mützen, Schals und Handschuhe, um damit Menschen ohne Obdach vor der Kälte zu schützen. Noch vor der Schulschließung um Allerheiligen hat sich auch die Klasse 3B der Mittelschule Sand in Taufers dieser Initiative angeschlossen. „Trotz Lockdown ist es gelungen, das Vorhaben zu einem guten Ende zu bringen“, freut sich Carla Ebenkofler, die Klassenlehrerin, die ihre Schützlinge für das „Stricken gegen die Kälte“ begeistern konnte.

   

Menschen im Portrait - Brigitte Knapp: „Jeder kann jodeln“

Die Kunst war eigentlich immer da, sagt Brigitte Knapp. Schon als kleines Mädchen erfand die 41-Jährige eigene Lieder, später entdeckte sie das Theater und die Liebe zum Schreiben. Ein Gespräch über die Kunst in schwierigen Zeiten, das gewohnte Auf und Ab und die Grundlust, auf der Bühne zu stehen

  

Imkerbezirk Bruneck: Rückblick auf ein besonderes Jahr

Einen Höhepunkt im „Imkerjahr“ des Imkerbezirkes Bruneck bildetet die jährliche Ambrosiusfeier, die anlässlich des Festes des hl. Ambrosius, dem Patron der Imker, an einem Sonntag um den 7. Dezember gefeiert wird. Diese Feier hat eine alte Tradition aufzuweisen und reicht weit in die Vergangenheit zurück. Ins Leben gerufen wurde diese Feier vom damaligen Präsident der Imkerbezirkes Bruneck, Hans Schrott am 6. Dezember 1958. 

   

St. Lorenzen: Die heiligen Leiber aus Rom

Der hl. Clemens von Sonnenburg in St. Lorenzen ist ein wahres Kleinod. Die Erhaltung und Erforschung eines vergessenen Kulturerbes setzt eigene Maßstäbe. Oftmals nehmen viele Kirchenbesucher die prachtvoll geschmückten Ganzkörperreliquien in ihren Glasschreinen kaum zur Kenntnis. Die Reaktionen jener, die sie bemerken, schwanken zwischen Schaudern und Bewunderung. 

 

Wechselausstellungen im Lumen: Die Vielfalt der Bergwelt

In den verschiedenen Ebenen des Bergfotografie-Museum Lumen am Kronplatz entfaltet sich ein wahres Panoptikum von vielfältigen Ausstellungen und Projekten rund um das Thema „Fotografie und Berg“. Es ist ein Zusammenspiel der unterschiedlichsten fotografischen Blickwinkel und macht so die enorme Vielfalt der Bergwelt, als geografische und kulturelle Landschaft, erfahrbar. Die drei Ausstellungen sind bis Mitte April 2021 zu sehen. 

    

Musikkapelle Mühlen: "Für unsere Freunde"

Die Pandemie ist auch gezwungenermaßen eine Pause für die Musikkapelle von Mühlen. Im März, kurz vor dem ersten Lockdown, waren wir noch fleißig beim Proben fürs Frühjahrskonzert, welches Anfang April stattfinden sollte. Dazu kam es bekanntlich nicht. Auch die Hoffnung, dass es nach dem Lockdown normal weiter gehen würde, löste sich in Luft auf. Weder fand das traditionelle Pfingstfest statt, noch gab es sonst ein Konzert im Jahr 2020. Ganz untätig waren wir aber dennoch nicht. 

   

Brixen: Stimmungsvolle Weihnachtszeit

Ganz im Zeichen des Miteinanders und der Tradition leitet Brixen die diesjährige Weihnachtszeit ein. Besonders in diesem speziellen Jahr, sollen Einheimische und Gäste eine besinnliche Weihnachtszeit erleben. Dabei wird der kulturelle Aspekt hoch gehalten. 

     

Ausstellung „Lockout“ in der Franzensfeste: Die Kunst geht online

Die Kunst im Lockdown: Wo ist sie? Und wie macht sie weiter? Ihre ganz persönliche Perspektive darauf zeigen knapp 50 Künstlerinnen und Künstler in der Ausstellung „Lockout“, die im Frühjahr aus einer Umfrage von Heinrich Schwazer in der Neuen Südtiroler Tageszeitung hervorging. Die Schau wurde im September in der Festung Franzensfeste eröffnet. Da die Museen derzeit geschlossen sind, wird die Schau nun online weitergeführt. 

   

„Maria Magdalena“ von Josef Oberhollenzer ist ein Bestseller: Die zweite Auflage ist schon gedruckt

Das neue Buch von Josef Oberhollenzer vulgo Josef v. Sand mit dem einfach gestrickten, aber dabei nicht minder doppelsinnigen Titel „Maria Magdalena“ (die PZ hat darüber berichtet) ist ein literarischer Volltreffer. Im Buch beschreibt der Autor in seiner einfühlsamen Art das Lebensumfeld seiner Zwillingsschwester und nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine packende Zeitreise. 

      

Englisch im Fernunterricht: Ein Schulprojekt mit Leuchtkraft

Kinder aus Bruneck, Trient und Tokio lernen gemeinsam

Die digitale Revolution in den Schulen schreitet voran. Im Rahmen eines internationalen Projektes der Fakultät für Bildungswissenschaften lernen Schülerinnen und Schüler aus Bruneck, Trient und Japan gemeinsam Englisch. Die neuen Fernunterricht-Tools für die Grundschulen haben ihren Härtetest jedenfalls gut gemeistert. Schüler und Lehrer sind gleichermaßen erfreut. 

 

Volkslauf Toblach-Cortina: Die Vorbereitungen laufen

Am 23. und 24. Jänner 2021 soll der Volkslanglauf von Toblach nach Cortina über die Bühne gehen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, wobei vor allem die Corona-Sicherheitsbestimmungen die Veranstalter vor große Herausforderungen stellen. Das 42km-Klassik-Rennen am Samstag und das 32km-Freistil-Rennen am Sonntag sollen jedenfalls stattfinden. 

 

EXKLUSIV: Eine echte Bewährungsprobe: "Wir SIND Karate Mühlbach"

Mitglieder von Sportvereinen machen derzeit eine herausfordernde Bewährungsprobe durch. Gleichzeitig führt diese Situation aber auch zu einer Fülle und Vielfalt von kreativen Ideen und neuen Online-Wegen. 

 

Sonderthema:

• Schöne Weihnachtszeit

      

Das Monatshoroskop

Die Sternzeichen im Monat Jänner

  

 

 

 

Zusätzliche Informationen