KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 5 vom 11.03.2021

 

 

Psychologin Dr. Anita Messner: „Für die psychische Gesundheit sind soziale Kontakte extrem wichtig“

Ein Jahr Kontaktbeschränkungen, ein Jahr Schule mit Unterbrechungen oder kaum noch Unterricht in Präsenz. Anita Messner leitet den Bereich Kinder- und Jugendpsychologie des Psychologischen Diensts am Krankenhaus Bruneck und kennt die Auswirkungen von einem Jahr Pandemie auf Kinder und Jugendliche. Im Interview mit der PZ erzählt sie, wie sich Quarantänemaßnahmen und Social Distancing auswirken, warum die Leistungsbewertung jetzt in den Hintergrund rücken sollte und was man bei psychischen Auffälligkeiten tun sollte.

  

Fernunterricht und Inklusion: Die Schwächsten zahlen am meisten drauf

Die Covid-19-Seuche beeinträchtigt das Leben und Lernen von Kindern und Jugendlichen besonders stark. Umso mehr, wenn es sich um junge Menschen mit besonderen Bildungsbedürfnissen handelt. Warum Inklusion in Coronazeiten so schwierig geworden ist und wie sie besser funktionieren könnte, zeigen der angesehene Inklusionsexperte Prof. Dario Ianes und die Forscherin Rosa Bellacicco vom Kompetenzzentrum für Inklusion im Bildungsbereich der unibz in einer aktuellen Publikation.

  

Daniel Alfreider: „Wir wollen bis Weihnachten 2021 fertig werden“  

Fast 90 Meter hoch und 300 Tonnen schwer war der Kran, mit dem die längsten Stahlträger der Brücke über den Kniepass-Stausee für die neue Einfahrt ins Gadertal angebracht wurden. Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider zog eine kurze Zwischenbilanz. Er ist mit dem Verlauf der Arbeit zufrieden. Die PZ hat nachgefragt.

   

Kindergarten Gais und Fraktion Gais: Eine Kletterwand für die Kleinsten

Seit vielen Jahren unterstützt die Fraktionsverwaltung von Gais nicht nur viele Vereine finanziell, sondern fördert auch Ideen und Initiativen des örtlichen Kindergartens. Jüngstes Geschenk war eine große Kletterwand.

 

NOI-Techpark in Bruneck beflügelt die Innovation: Die Richtung stimmt

Der von Gouverneur Arno Kompatscher zur Potenzierung von Innovation und Forschung installierte „Rat für Wissenschaft, Forschung und Innovation“ hat einen Aufwärtstrend in puncto Forschung und Innovation festgestellt. Das untermauern auch harte Fakten. Der Innovations-Rat hat sich auch mit dem NOI-Techpark in Bruneck beschäftigt. 

 

Prof. Paul Winkler ist tot: Nachruf auf einen echten Brunecker

Vor dem Gebäude der Ursulinen hielten Eltern mit dem Auto an, um die Töchter abzuholen. Sommerferien. Professor Paul Winkler stand vor dem Gebäude, beobachtete das Treiben aus dem Augenwinkel und kam aus dem Grüßen nicht heraus. Winkler, Sakko, Krawatte, Gehstock und Panama-Hut, war ein Stadterklärer. Es ist nicht zu viel, Bruneck auch als seine Stadt zu bezeichnen. Über 50 Jahre führte er Interessierte zu besonderen Plätzen, erzählte Geschichten und machte auf Details aufmerksam. Gerade erst war er dafür ausgezeichnet worden, eine von vielen Ehrungen, die er im Laufe der Jahre bekommen hat. Das freute den Musikprofessor, der ganz zufällig zum Stadtführer geworden war. An diesem Tag im Juni 2019 nahm er sich Zeit für ein Flanier-Gespräch mit der PZ, spazierte durch sein Bruneck, blieb stehen, dachte nach, erzählte Anekdoten und ging weiter. Nun ist er im Alter von 93 Jahren verstorben. Aus Anlass seines Todes veröffentlichen wir diesen Text erneut und machen mit ihm eine virtuelle Zeitreise durch Bruneck.

   

Percha: Josef Leiter verliert den Kampf gegen Corona 

Ganz und gar unerwartet wurde der allseits geschätzte und weit über die Grenzen der eigenen Gemeinde bekannte Kirchenrestaurator Josef Leiter in die ewige Heimat abberufen. Noch stand er voll im Einsatz beim Abbau der Weihnachtskrippe in der Kirche von Percha, als ihm das Corona-Virus überfiel und ihn arg zu schaffen machte. Nach einem zähen Kampf gegen diese tückische Krankheit im Krankenhaus von Innichen und dann auf der Intensivstation in Lienz musste er schließlich seine Niederlage einsehen und so gab er seine Seele am 19. Februar 2021 seinem Schöpfer zurück. 

 

Menschen im Portrait - Viktor Matic: Wandler zwischen den Welten

Er ist Grafik- und Produktdesigner, hat Konzerte organisiert, ein Fashion-Label mitbegründet und leitet heute mit drei Freunden die Strategie-, Branding- und Marketingagentur Zukunvt. Neugier und die Lust am Probieren ist der rote Faden im Lebenslauf von Viktor Matic. Ein Gespräch über verschiedene Kulturen als Inspirationsquelle, Minimalismus als Haltung und den Versuch, immer wieder neue Pfade einzuschlagen

    

Museen kämpfen um Sichtbarkeit: Virtuelle Touren laufen immer besser 

Am dritten März 2021 boten das Südtiroler Archäologiemuseum und die Franzensfeste im Rahmen der österreichischen Bildungsini-tiative „Schule schaut Museum“ kostenlose virtuelle Führungen an. Ein starkes Signal in Richtung Normalität. Zahlreiche Schulen – auch aus dem Pustertal – nahmen am Projekt teil.  

    

Sexten und Gsies: Kunst im Schnee

Der aufmerksame PZ-Leser Hans Schmieder aus Innichen hat uns diese Bilder zukommen lassen. Er fragt sich, was die winterlichen Kunst-Installationen ausdrücken sollen… Welche Haltung sich hinter diesen Kunstwerken verberge? In Gsies war die Schönheit der Natur der Anlass, das Hirnschmalz - die Bescheidenheit, sowie Ausdauer und die Liebe für das Kleine und Vergängliche die Triebfeder. 

 

Archäologisches Museum Aguntum und Tourismusverein Bruneck: Zusammenarbeit über die Grenze hinweg 

Das abgelaufene Jahr war für uns alle aufgrund der Covid-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und „Lockdowns“ schwierig und herausfordernd. Die Auswirkungen dieser unvorhersehbaren Bedrohungssituation waren natürlich auch für Aguntum deutlich spürbar. Reisebeschränkungen, Restriktionen auch in den Nachbarländern, ein nahezu vollständiges Ausbleiben von Bustouristen und der Komplettausfall von Schüler- und Jugendgruppen schlugen sich demnach in einer deutlichen Verringerung der Besucherzahl des Museums und archäologischen Landschaftsparks Aguntum nieder, wobei die Rückgänge allerdings geringer ausfielen als bei vielen anderen Museen.

  

Berufliche Fortbildung: Die digitale Welt öffnet sich weiter

Die Corona-Seuche hat auch die berufliche Fortbildung auf digitalem Weg vorangebracht. Viel hat sich in dieser Hinsicht getan. Doch bislang wurden digitale Ausbildungen nicht gefördert. Das hat sich nun geändert. Die Förder-Richtlinien wurden angepasst.

 

HC Pustertal: Ein historischer Moment

Der Mittwoch, der 3. März 2021 dürfte in die Annalen des Pustertaler Eishockeys eingehen, denn die Nachricht schlug in der Südtiroler Sportwelt ein wie eine Bombe: Nach jahrelangen Bemühungen der Vereinsführung des HC Pustertal geht ein Traum vieler Eishockeyanhänger in Erfüllung – denn bei der Generalversammlung der mitteleuropäischen „Bet-at-Home ICE Hockey League“ wurde der Aufnahmeantrag des HC Pustertal per Zweidrittelmehrheit gutgeheißen! 

   

Hallen-Italienmeisterschaft: Cavalleri ist Staffel-Italienmeisterin

Die Hallen-Italienmeisterschaften der Leichtathleten in Ancona waren aus Südtiroler Sicht durchwegs erfolgreich. Für das ganz große Highlight sorgte Valentina Cavalleri. Die 25-jährige Innicherin lief die Staffel mit der Heeressportgruppe. Die Pustererin siegte mit Alice Mangione, Marta Milani und Raphaela Lukudo über 4x2 Runden in 3:38.42 Minuten, 13 Hundertstelsekunden vor dem Mailänder Verein Pro Patria und knapp sechs Sekunden vor der Atletica Brescia. 

 

Pusterer brillieren beim Tennis-Faschingsturnier: Die Sensation war zum Greifen nah

166 Spielerinnen und Spieler der Altersklasse U10, 12, 14 und 16 haben in der Tennishalle von Brixen am ersten von insgesamt 18 Jugendturnieren um den „Volksbank Grand Prix 2021“ teilgenommen. Die Pustertaler Spielerinnen und Spieler wussten sich gut in Szene zu setzen.

 

Sonderthema:

• Gesundheit, Körperpflege & Ästhetik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen