KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 8 vom 22.4.2021

 

 

Neuer Präsident und neuer Ausschuss der Bezirksgemeinschaft Pustertal: Gemeinsam nach vorne schauen

Im zweiten Anlauf hat es geklappt. In der konstituierenden Sitzung des Bezirksrates am 13. April 2021 wurde Robert Alexander Steger, seines Zeichens Bürgermeister der Gemeinde Prettau, mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten der Bezirksgemeinschaft Pustertal für die Amtsperiode 2020 – 2025 gewählt. Er folgt damit auf den Brunecker Bürgermeister Roland Griessmair, der die Geschicke der Bezirksgemeinschaft zehn Jahre lang geleitet hatte. 

 

Den Horizont erweitern: Gender und andere Probleme

„Eine Frau kann gar nicht Landeshauptmann werden, weil es für sie dafür keinen Ausdruck gibt!“ Das war vor einer Woche auf Rai Südtirol im Rahmen eines Beitrags zu erfahren, den die Hausredakteurin Nina Schröder gestaltet hatte. Logo! Eine Frau wird aufgrund einer gewonnenen Wahl nicht zum Manne, ein Mann nicht zum Weibe.

 

Pustertaler Arbeitnehmer: Am Puls

Kürzlich startete der Bezirkssozialausschuss der SVP- ArbeitnehmeInnen des Pustertales mit einer Webinarreihe ins Frühjahr 2021. „In zahlreichen Telefonaten und Sprechstunden wurden die Themen der aktuell möglichen Familienhilfen und der Covid Unterstützungen angesprochen. Wir merkten, dass genau diese Themen die Menschen aktuell sehr beschäftigen und deshalb haben wir im ersten Webinar den Schwerpunkt auf diesen Bereich gelegt“ sagt Andreas Pramstraller, Vorsitzender der SVP- ArbeitnehmerInnen im Pustertal. 

 

Pustertals Wirtschaft im Corona-Würgegriff: Die hohen Lebenshaltungskosten sind ein großes Problem

Die Corona-Krise hat viele Menschen an den Rand des Abgrundes gebracht – auch im Pustertal. Vor allem die Mitarbeiter bestimmter Branchen zahlen einen hohen Preis. Denn der Tourismus und das Gastgewerbe, welche eine tragende Säule der heimischen Wirtschaft darstellen, wurden total lahmgelegt. Auch die gesamten Zulieferer des Tourismus, der Handel, die Aufstiegsanlagen, die Reiseveranstalter, sehr viele Dienstleister, die Kultur, aber auch Bereiche im Handwerk und der Industrie wurden von den Auswirkungen des Lockdowns arg gebeutelt. In einem Interview mit PZ-Chefredakteur Reinhard Weger zeigt der hohe Gewerkschaftsfunktionär Georg Plaickner (AGB-CISL) schonungslos auf, was in dieser Krise schief gelaufen ist. 

 

Stadtfeuerwehr Bruneck blickt zurück: 369 Einsätze, 5.650 Einsatz-Stunden, 79 Übungen und 89 gerettete Personen

Die Stadtfeuerwehr Bruneck zählt aktuell 123 Mitglieder. Die eigene Jugendgruppe ist ebenfalls seit Jahren gut integriert. Vor kurzem wurde im Rahmen einer Videokonferenz auf das Ein-satzjahr 2020 zurückgeblickt. Die Brunecker Feuerwehrleute haben demnach im Laufe des Jahres 2020 insgesamt 330 technische Nothilfen abgewickelt, 18 Brände gelöscht, 31 Sturm- und Unwettereinsätze gefahren. Dabei wurden 89 Personen und zahlreiche Tiere gerettet. Das Jahr selbst stand freilich im Schatten der Corona-Seuche.

 

Kinderpsychiatrie und Kinderpsychotherapie: Ein großer Schritt weiter

Eine moderne Kinderpsychiatrie-Psychotherapie war lange das Stiefkind des Gesundheitswesens. Die beiden Vereinigungen Ariadne und Lichtung haben nun eine große Lücke geschlossen. Mit Ende April dieses Jahres wird mit der Einrichtung eines neuen Primariates ein weiterer wichtiger Meilenstein gesetzt.

 

Entenrennen 2021: Eine gute Sache

Mittlerweile schon eine liebgewonnene Tradition: Das Entenrennen, eine Benefizveranstaltung, deren Reinerlös sozialen Projekten und bedürftigen Südtirolerinnen sowie Südtirolern zugutekommt. Unterstützt und mitveranstaltet wird die landesweite Aktion in diesem Jahr unter anderem erstmals auch vom Club Soroptimist Pustertal – Val Pusteria.

    

Tatort Pfarrgarten Bruneck: Langfinger lassen Langohren mitgehen

Dem Brunecker Dekan Josef Wieser wurden am Sonntag zur göttlichen Barmherzigkeit (11. April), während der Messe seine geliebten Hasen gestohlen. Hinter der Aktion werden Tierschützer vermutet, denn schon öfters wurde dem tierlieben Pfarrer Tierquälerei vorgeworfen. Von einer Anzeige will Wieser jedoch absehen.

 

Eine Initiative der Bibliothek Toblach: Lesen ist eine Heldentat 

„Mein Papa ist ein Held! Mein Papa liest…“. Unter diesem Motto lud die Bibliothek Hans Glauber im März die Papis mit Kind oder Kindern zum entspannten Verweilen und gemeinsamen Lesen in die Bibliothek ein.  Aufgrund von Corona wurde jeder Familie dafür ein Einzeltermin reserviert.

 

Hans Peter Schraffl: Fit bleiben für den Tag X

Im Bruchteil einer Sekunde änderte sich das Leben von Hans Peter Schraffl. Seit einem Unfall vor dreieinhalb Jahren sitzt der 38-Jährige aus Olang im Rollstuhl. Im Interview erzählt er, wie er Stück für Stück in ein neues Leben fand, wie wichtig Familie und Freunde dabei waren und was er sich von der Forschung erhofft. Über einen, der sich und anderen Mut macht.

  

Bäuerlicher Info-Tag erstmals online Bauern lecken die Wunden

Die Pandemie hat niemand verschont. Auch die Bauern nicht. Die Direktvermarktung, das Geschäft mit den Urlaubern ging echt in die Hosen. Und Sorgen um den Milchpreis gehen um.

 

Fischergemeinschaft Percha, Olang und Salamonsbrunn: Haufenweise Dreck und Müll gesammelt

Vor gut einem Jahr haben sich die Fischervereine Percha, Olang und  Salamonsbrunn zusammengeschlossen und die Fischergemeinschaft „Percha, Olang, Salamonsbrunn“ gegründet. Nach zähen Verhandlungen wurde von Seiten der ALPRIA dieser Fischergemeinschaft die Bewirtschaftung des Olanger Stausees und der Rienz mit den Zuflüssen im Gemeindegebiet von Percha, Olang und Rasen-Antolz übertragen. Diese Übertragung der Bewirtschaftung der genannten Gewässer wurde mit großer Freude von den Fischerinnen und Fischer dieser neuen Gemeinschaft aufgenommen, indem sie nun die gute Gelegenheit zum Fischen in diesen Gewässern nutzen konnten.

 

Stadttheater Bruneck: Ent -locked #zurückinsLeben

Veranstaltungen im Kulturbereich, leider immer noch ein Wunschdenken, obschon mit einem kleinen Hoffnungsschimmer versehen… Und derweil tummeln sich im Netz allerlei Kultur-Projekte, um uns die Abstinenz zumindest ein wenig zu versüßen. Auch das Stadttheater Bruneck hat in den vergangenen Monaten auf ein kleines, aber feines digitales Angebots-Programm umgestellt, von Online Lesungen über die Online Clowns Herbert & Mimi bis hin zum Adventskalender. „Ent-locked, #zurückinsLeben“ nennt sich nun das jüngste Projekt, das auf der Homepage www.stadtteater.eu und auf den Social Media zu sehen ist. 

 

Stadtbibliothek Bruneck: Bücher sind echte Kulturwerte

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne. (Jean Paul 1763-1825). Soweit müsste es gar nicht sein. Ist ja schon schön, wenn man wandern kann in einem fernen Teil von Südtirol. Weil ehrlich gesagt: zu Fuß von der eigenen Wohnung aus oder von der Grenze des Gemeindegebietes … die Möglichkeiten sind dann doch beschränkt. Aber im Buch, da kann man reisen. Über die Grenzen hinaus. Wohl dem, der sich in einer Geschichte wiederfindet, als wäre er ein Teil derselben. Lesen geht immer. Ganz besonders gut in der Stube. Ab sofort auch draußen auf dem Balkon. Und noch besser mit Büchern aus der Stadtbibliothek Bruneck. Kleiner Tipp: Beachten Sie die Buchausstellungen im 1., 2. und 4. Stock oder holen Sie sich ein gutes Buch bei einer der Bibliothekarinnen. 

 

Ein ortsübergreifendes Projekt: Mach einfach MI(N)T!

Das ortsübergreifende Projekt „Mach MI(N)T!“ ist eine Zusammenarbeit der Bibliothekarinnen und Schulbibliothekarinnen von Innichen, Niederdorf, Olang, Sexten und Welsberg. Für das heurige Schuljahr wurden die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der jeweiligen Grundschule eingebunden. Mit großem Erfolg. 

    

Wünsch dir die Welt: Es geht nun weiter!

Die Veranstaltungsreihe „Wünsch dir die Welt“ vom Bildungsweg Pustertal mit den bildungs-relevanten Partnern in den Dörfern geht in die zweite Runde. Die Bildungsausschüsse wollen mit Unterstützung des Biwep–Bezirksservice Weiterbildung konkrete Zeichen setzen zum Thema Nachhaltigkeit.

 

Skiklub Ahrntal: Ein schwieriger Winter

Der Skiwinter 2020/21 ist Geschichte, die Pisten die alle perfekt vorbereitet und präpariert waren, apern vor sich hin, die Lifte und Aufstiegsanlagen werden langsam auf Sommerbetrieb vorbereitet. In der Hoffnung auf eine Öffnung für die Sommermonate. 

   

HC Pustertal im Saisonsjahr 2020/21: Ein bitterer Abschied mit einem süßen Ausblick 

Mit viel Elan und Idealismus gelang es der Ligaleitung und den beteiligten Vereinen im Sommer 2020 trotz der Coronaepidemie eine Alps Hockey League 2020/21 auf die Beine zu stellen. Die „Goodbye Rienzstadion“-Saison gestaltete sich dann freilich als sehr schwierig, sowohl was die organisatorischen Herausforderungen als auch was den sportlichen Verlauf betrifft.

      

Südtirol Dolomiti Superbike: Die Weichen sind gestellt

Alea iacta est – die Würfel sind gefallen! Oder im Umkehrschluss: Das Rennen findet statt. Am zehnten Juli 2021. Die Strecken von 123 und 60 Kilometer wurden ebenfalls bestätigt. Das hat OK-Chef Kurt Ploner vor kurzem mitgeteilt. Die Vorbereitungen für die 26. Ausgabe des Dolomiti Superbike laufen jedenfalls auf Hochtouren. 

  

Sonderthema:

• Alles für den Garten

• Markisen & Sonnenschutz

 

Das Monatshoroskop

Die Sternzeichen im Monat Mai

  

 

Zusätzliche Informationen