KURZ UND KNAPP:

aus dem Inhalt der PZ Nr. 10 vom 20.5.2021

 

 

Die Pustertaler Skigebiete: Zwischen Ernüchterung und großer Zuversicht

Lange konnten und wollten viele es nicht glauben – ein Winter ohne Skifahren? Gerade bei uns im Pustertal? Völlig undenkbar. Die Öffnung der Skigebiete wurde verschoben, immer wieder, neue Taktiken aufs Tapet gebracht, Sicherheits- und Hygienekonzepte entwickelt, Mitarbeiter*innen und Skifahrer*innen vertröstet – bis die schlimmsten Befürchtungen dann traurige Gewissheit wurden: Ein Pistenwedeln ist in der Wintersaison 2020/21 schlichtweg nicht möglich. Ein weiterer Wehrmutstopfen in dieser sonst schon schwierigen Zeit für die vielen Skibegeisterten, ein Katastrophenszenario für alle, die unmittelbar sowieso, aber auch mittelbar an dieser Wertschöpfungskette beteiligt sind. Nun stehen wir kurz vor dem Sommer, und die Skigebiete dürfen endlich wieder den Betrieb aufnehmen.

 

Ahrner Bittgang zur Kornmutter nach Ehrenburg: Eine Rückschau in Bildern

So weiß es die Überlieferung: 650 + 1 Jahr ist es her, dass die Ahrntaler das erste Mal zum Gnadenbild der Kornmutter nach Ehrenburg pilgerten. Nach dem Ausfall des Jubiläums im Vorjahr machten sie sich heuer wieder auf den Weg: am Freitag vor Christi Himmelfahrt von Prettau nach Ehrenburg und am Samstag wieder zurück – insgesamt rund 110 km in 26 Stunden Fußmarsch. Impressionen eines Glaubenszeugnisses der besonderen Art.   

    

Karl Brunner: Niemand schafft es allein – Zusammenhalt ist „in“

Im Herbst 2020, inmitten der zweiten Welle der Coronapandemie – übernahm Karl Brunner den Direktorenposten im Südtiroler Kinderdorf von seinem Vorgänger Heinz Senoner. Im Gespräch mit der PZ gibt er einen kurzen Einblick über die ersten Monate seiner Tätigkeit und einen Ausblick auf kommende Herausforderungen.

   

Menschen im Portrait: Matthias Engl - „Fleisch ist mein Hobby“

Inklusion ist ein großes Wort. An der Landeshotelfachschule Bruneck wird Inklusion gelebt. Zehn Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung besuchen die Schule und bereichern sie mit ihrem Sein. Maturant Matthias Engl ist einer von ihnen. Mit vier Mitschüler*innen hat er ein besonderes Projekt auf die Beine gestellt. Die fünf Mitglieder der Eventmanagementgruppe haben geschnippelt, gebrutzelt und gekocht und mit „Meina Köchrezepte” ein auf die Bedürfnisse für Menschen mit Behinderung zugeschnittenes Kochbuch herausgegeben. 

   

Heiner Nicolussi-Leck: Abschied einer echten Koryphäe

Im Rahmen der Neuwahl der Organe der großen Raiffeisen-Familie im April 2021 wurde eine große Persönlichkeit verabschiedet. Die Rede geht vom bekannten Brunecker Anwalt Heiner Nicolussi-Leck. Für die Raiffeisenwelt in Südtirol ist er Wegweiser wie Querdenker und verdienter Träger der Raiffeisen-Ehrennadel in Gold.

 

Equal Pay Day 2021: Gleiche Arbeit – gleicher Lohn!

Südtirols Frauen verdienen 17 Prozent weniger als Südtirols Männer! Klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber leider auch im Jahre 2021 immer noch bittere Wahrheit:  Auch bei uns besteht eine geschlechtsspezifische Lohndifferenz, zu Ungunsten der Frauen, logisch… Bei gleicher Qualifikation für dieselbe Arbeit weniger Lohn, sowohl im Privatsektor als auch beim öffentlichen Dienst – ein Gender Pay Gap, eine Lohnlücke, die inakzeptabel sei, so der Landeshauptmann und zugleich zuständige Landesrat für Chancengleichheit, Arno Kompatscher.

 

TMC lädt zur letzten Online-Konferenz: Die visuelle Sichtweise

Der Tourism Management Club (TMC) der Freien Universität Bozen hat am 11. Mai 2021 um 20 Uhr seine letzte Online-Veranstaltung dieser Saison zum Thema „Neue Trends und Technologien im Bereich Tourismus“ abgehalten. Dabei wurden unterschiedliche Ansätze präsentiert. 

  

Burg Heinfels Ein neuer, heller Klang ertönt

Nach mehr als 200 Jahren läutet wieder eine Glocke auf der Burg Heinfels. Bischof Hermann Glettler weihte die neue Schutzengelglocke am 9. Mai 2021. 

 

Der alte Fuhrweg nach Wielenberg und Platten: Mit viel Einfühlungsvermögen saniert 

In den letzten Jahrzehnten fand er kaum mehr Beachtung – der alte Fuhrweg, der von Unterwielenbach über die „Bründlreide“ zwischen „der Gönner- und Joasnleite“ (heute „Willeite“) nach Wielenberg und Platten führte. Und in der Tat wurde dieser alte und steile Fuhrweg als solcher in den letzten Jahrzehnten nicht mehr benutzt und diente lediglich zur Bewirtschaftung der angrenzenden Felder und als Wanderweg von Unterwielenbach nach Wielenberg. Gras, Sträucher und Bäume trugen zur Verengung dieses Weges bei und bedeckten die ursprünglich schönen Trockenmauern. 

 

Stadttheater Bruneck öffnet wieder die Tore: Mein Freund Aurelio

Nach dem dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt, und der bekannte Südtiroler Schauspieler Peter Mitterrutzner konnte mit „Mein Freund Aurelio“ am 14. Mai 2021 Premiere feiern. Mit diesem Stück öffnet das Stadttheater Bruneck ein Zeitfenster der Sechzigerjahre.
Es stehen nicht Helden und Politiker im Fokus, sondern Menschen, die nicht politisch und keine Helden sein wollen und gerade dadurch zu Protagonisten werden. 

   

Grand Hotel Toblach: Ein Sommer voller Emotionen

Mit Mut gemeinsam Kultur schaffen: Die Stiftung Euregio Kulturzentrum Toblach vereint die Veranstaltungen der Gustav Mahler Musikwochen und Festspiele Südtirol und verbindet sie mit verschiedenen Konzerten im und außerhalb des Grand Hotels zu einem spannenden Kultursommer, der einen hoffnungsvollen Re-Start der Kultur in Toblach einleiten soll.

 

Fachschule für Landwirtschaft, Hauswirtschaft und Ernährung in Dietenheim - Die Erdbeere: Die „Rose“ ohne Dornen

Sie ist verführerisch schön, von paradiesischem Aroma und sollte behutsam verarbeitet werden: die Erdbeere. Die rote Frucht, die schon seit der Steinzeit von Menschen genossen wird, hat im Frühjahr ihre Hochsaison. Eigentlich gehört sie zur Familie der Rosengewächse und dementsprechend sorgsam sollte man mit ihr umgehen, bevor man ihre reichhaltigen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe genießt. 

   

Stadtbibliothek Bruneck: 800 Tassen werden gesammelt

Die Südtiroler Weltläden und die OEW-Organisation für Eine solidarische Welt planen im Herbst 2021 eine mehrteilige Aktion, um auf die Produktionsbedingungen von Kaffee aufmerksam zu machen. Für einen großen Aktionstag werden Tassen in allen möglichen Größen und Formen gesammelt. Wichtig ist nur, dass die Trinkgefäße einfarbig sind. Die gesammelten Tassen werden im Sommer in Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus ganz Südtirol mit dem Slogan der Aktion handbeschrieben und am Aktionstag bei verschiedenen Kaffeeverkostungen verteilt. 

 

Wings for Life World Run in Welsberg: Laufen für den guten Zweck

Der Wings for Life World Run ist ein seit 2014 jährlich im Mai auf 35 Strecken in 33 Ländern weltweit zeitgleich stattfindender Wohltätigkeitslauf. Das Motto „Laufen für die, die nicht laufen können“ gibt die Richtung vor.  Über die Wings-for-Life-Stiftung fließen 100 Prozent der Einnahmen (20 Euro Startgeld pro Kopf)  an die Rückenmarkforschung. In Welsberg wurde vor kurzem für den guten Zweck gelaufen.  

 

Sonderthema:

• Brand-, Diebstahl- & Schallschutz

 

    

 

Zusätzliche Informationen